Alexa eigenes Aktivierungswort: Belauscht uns Alexa immer?

Hilft bei Alexa eigenes Aktivierungswort? Alexa schafft es ja quasi monatlich mitten rein ins Kreuzfeuer der Kritik. Der Echo von Amazon (und andere seiner Art) soll seine Nutzer überwachen und ausspionieren. Wundert es uns also, dass Amazon über ein Patent verfügt, mit dem Alexa ohne das aktivierende Wörtchen „Alexa“ am Anfang eines Befehls, antworten kann. Nämlich dann, wenn es am Schluss kommt.

Amazon arbeitet stetig daran, Alexa „menschlicher“ zu machen. Dazu gehört auch, dass es eigentlich alltäglicher für die Nutzer wäre, das „Alexa“ ans Ende eines Befehls zu stellen, also z. B. „Wie wird das Wetter heute, Alexa?“ Oder auch statt Alexa eigenes Aktivierungswort zu nutzen. Diese natürlichere Interaktion zwischen Mensch und Echo ist auch Inhalt eines Patents, in dessen Besitz Amazon ist. Mit der patentierten Technologie hört Alexa auch auf Befehle mit Alexa eigenes Aktivierungswort am Ende eines Satzes.

Alexa müsste ständig mithören

Allerdings, hier kommt das große Aber – eh klar: Damit das klappt, muss Alexa sämtliches Gesprochenes in einem Zwischenspeicher legen. Also genau das tun, wovor wir uns in Sachen Überwachung & Einschränkung unserer Privatsphäre immer fürchten! Denn wenn die Technologie aus dem Patent verwendet wird, hört Alexa einfach immer mit. Sie schickt den Zwischenspeicher zwar immer erst dann an Amazon, wenn das Aktivierungswort den Satz abschließt und der User kann zwischen 10 oder 30 Sekunden Zwischenspeicher wählen. Trotzdem bleibt ein mehr als bitterer Beigeschmack, dass unsere Privatsphäre damit nicht mehr wirklich privat ist …

Alexa eigenes Aktivierungswort laut Amazon nicht im Einsatz

Die Existenz dieses Patents (das es übrigens schon seit Anfang 2019 gibt) und das damit verbundene Dauerlauschen von Alexa hat entsprechend für Wirbel gesorgt. Amazon beschwichtigt allerdings: Denn die Technologie aus dem Patent werde derzeit überhaupt nicht verwendet. Ja, man wisse überhaupt nicht, ob und wann sie zum Einsatz kommen wird. Der Konzern lässt viele Patente eintragen, einfach nur zum Sichern von Ideen.

Wenn auch diese Technologie (noch) nicht im Einsatz ist – Amazons Alexa hat immer wieder mit Vorwürfen zu kämpfen. So wurde beispielsweise vor Kurzem bekannt, dass Amazon-Mitarbeiter Alexa-Aufnahmen einzelner User manuell tippen und analysieren. Ganz schön gruselig … Und wie man sieht, ist das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht. Unser Privatsphäre ist durch Echos wie Alexa jedenfalls weiterhin in Gefahr!

Quelle: heise.de; Foto: pixabay.com


Erstellt am: 2. Juni 2019

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

Die psychologische Kriegsführung der USA auf Hochtouren – Propaganda im Internet

Die psychologische Kriegsführung der USA auf Hochtouren – Propaganda im Internet

Recherchen der Washington Post haben ergeben, dass das Pentagon eine „umfassende interne Überprüfung“ über seine heimliche Informationskriegsführung durchführte. Grund für die Überprüfung war, dass zuvor eine Vielzahl von Pentagon-„Bots“ in den sozialen Medien aufgedeckt wurde. Von Felix Livschitz Eine investigative Recherche der Washington Post hat ergeben, dass das Pentagon eine „umfassende interne Überprüfung darüber durchführt, wie es seine heimliche Informationskriegsführung betreibt“. Zuvor wurde eine Vielzahl von Social-Media-Konten aufgedeckt, mit denen Auftragsagenten des Pentagon ein ausländisches Publikum in aufwändigen Bemühungen der ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
OutlineVPN – kostenloser VPN und globale Politik treffen einander

OutlineVPN – kostenloser VPN und globale Politik treffen einander

OutlineVPN ist ein Service der von Jigsaw, einem durch Google und die NSA finanziertem Projekt entstammt. Der kostenlose VPN Service bietet eine große Anzahl an verfügbaren Servern aber durch hunderttausende Nutzer auch extrem eingeschränkte Geschwindigkeiten. Man kann den service empfehlen, um gesperrte Inhalte abzurufen, allerdings muss man sich im Klaren darüber sein, dass Streaming oder gar Torrent damit einfach zu langsam sein werden. Wir haben uns die Leistungen des Angebotes genauer angesehen, auch wenn ein Vergleich mit regulären VPN Anbietern ...
Weiterlesen …
Telegram hat sein Versprechen gebrochen und gibt Daten von Nutzern weiter.

Telegram hat sein Versprechen gebrochen und gibt Daten von Nutzern weiter.

Nach eigenen Angaben, hat Telegram Nutzerdaten an deutsche Behörden weitergegeben. Noch Anfang September wurde im vielen Medien spekuliert, ob Telegram mit seiner Nutzerumfrage zur Datenweitergabe, die angeblich gesetzliche Verpflichtung der Datenweitergabe torpedieren wolle. Dann hat sich aber ganz schnell das Blatt gewendet. Inhaltsverzeichnis Telegram selbst räumt ein, Daten weitergegeben zu haben! Der bekannte Nachrichtendienst Telegram, hat wohl sein größtes Nutzerversprechen gebrochen. Denn Telegram hat Nutzerdaten an deutsche Behörden weitergegeben. Es gebe Berichte, so auch Beiträge in anderen Medien (CHIP), wonach ...
Weiterlesen …
UFC Fight Night Streaming: Usman vs. Edwards 2 überall sehen

UFC Fight Night Streaming: Usman vs. Edwards 2 überall sehen

Gute Nachrichten für UFC Fight Nights-Fans: am 20. August steht das nächste UFC-Highlight am Programm! Wir verraten dir, wie du die UFC Fight Night Usman vs. Edwards 2 streamen kannst, egal wo du dich gerade befindest. Inhaltsverzeichnis UFC Fight Night: Usman vs. Edwards 2 LIVE – Überblick Termin: Samstag, 20. August 2022. Die Veranstaltung wird live aus Salt Lake City, Utah, in der Vivint Arena übertragen. Überall streamen mit VPN: Jetzt Surfshark sichern – mit 82% Rabatt! Streaming in den ...
Weiterlesen …
Wird geladen...