Das Biometrische Zeitalter: Fingerabdrücke in europäischen Personalausweisen sollen für mehr Sicherheit sorgen

Die Tendenz zu biometrischen Lösungen im Sicherheitsbereich ist gestiegen. Die EU möchte mehr Sicherheit für alle Bürger und Bürgerinnen. Dazu ist ein gewisses Maß an Kontrolle erforderlich. Nun möchte man gezielt biometrische Daten sammeln. Es soll daher neue Bestimmungen für Identitätsausweise geben. In jeden Ausweis soll der dazugehörige Fingerabdruck. Einen Entwurf gibt es bereits. Das Parlament in Brüssel muss nur noch abstimmen. Dann geht’s ans Sammeln und Speichern der Daten. Sowohl biometrische Fotos als auch Fingerabdrücke sind gefragt. Die werden dann auf einem Chip im Ausweis gespeichert.

Dadurch sollen Betrug und Missbrauch reduziert werden. Von einem Extrem ins andere? Bis jetzt schien das Missbrauchs-Potenzial von diversen Ausweisen und Versicherungskarten grenzenlos zu sein. So war es jetzt in Österreich lange Zeit möglich, dass eine E-Card von mehreren Personen gleichzeitig genützt wurde. Auch hier möchte man mit personalisierten Ausweisen entgegenwirken. Ein Foto dient zur Identifizierung des echten Karteninhabers.

Es geht in vielen Bereichen in Richtung Kontrolle und Überwachung. Die Motive sind unterschiedlich. Erstens kann man sich den permanenten Missbrauch nicht mehr leisten und zweitens hat man wohl erkannt, dass die Ära des Wegsehens vorbei ist. Die Voraussetzung für eine positive und sichere Entwicklung ist nämlich, dass man auch hinsieht und im Falle eines Missbrauchs die nötigen Schritte unternimmt.

You’re one in a million

In Deutschland war die Speicherung der Fingerabdrücke bis jetzt nur für Reisepässe verpflichtend. Das soll jetzt anders werden. Nur für 10 EU-Staaten gehört die Speicherung von Fingerabdrücken in Ausweisen zum Arbeitsalltag. Der Zugriff auf biometrische Daten ist in Deutschland seit der Gesetzesänderung 2017 gestiegen. Bürgerrechtler und Datenschützer können sich mit dieser Entwicklung irgendwie nicht anfreunden.

Safety first

Gemäß Dr. Andrew Truscott existiert Realität auf der Quantenebene erst wenn wir sie beobachten. Ist das auch im Fall unsere biometrischen Daten so? Unsere Fingerabdrücke sind real, sie existieren auch wenn wir sie nicht abspeichern. Aber erst durch die Möglichkeit sie zu speichern, zu „beobachten“, zu vergleichen und dadurch jemanden zu identifizieren, gewinnen sie in einem speziellen Kontext an Bedeutung. Ohne dieses Instrument hätten viele Ermittlungen nicht zum Ziel geführt.

Fazit

Biometrik soweit das Auge reicht. Auch wenn uns das nicht immer bewusst ist – Sicherheit ist einer der Grundpfeiler einer funktionierenden Gesellschaft. Das Sammeln von biometrischen Daten kann allerdings nur ein Element eines erfolgreichen Sicherheitskonzeptes sein. Wie auch immer das EU-Parlament abstimmen wird, Biometrik ist auf dem Vormarsch. Schütze deine Daten!

Quelle: Netzpolitik.org;


Erstellt am:2. März 2019

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ / Allgemein
Pirate Bay

Eine IP-Adresse von Pirate Bay gehört einem VPN-Anbieter, so der ISP

Eine IP-Adresse, die angeblich von the Pirate Bay verwendet wird und einem schwedischen ISP gehören soll, gehört ihm nicht. Laut dem ISP Obenetwork wird die IP-Adresse tatsächlich vom lokalen VPN-Service OVPN betrieben. Aus diesem Grund wandte sich der Internet-Provider mit einem Antrag an das Gericht, die von zwei skandinavischen Filmfirmen beantragte Offenlegungs-Verfügung aufzuheben. Anfang Juni wurde klar, dass Rechteinhaber und ihre Anti-Piraterie-Vertreter The Pirate Bay nicht vergessen haben. Die berühmte Torrent-Seite funktionierte relativ gut, aber hinter den Kulissen haben die ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Kodi Netflix Addon installieren

Kodi Netflix: So funktioniert es – mit VPN

Kodi ist bei vielen Usern ein sehr beliebter Multimediaplayer, der auch Streaming sehr gut ermöglicht. Aber funktioniert ist auch Kodi Netflix möglich? Natürlich, allerdings benötigt man das Kodi Netflix Addon und sollte jedenfalls auch beachten, dass erst ein VPN die notwendige Sicherheit für Netflix Kodi bringt. Kodi Netflix - viele Fragen, wir geben dir Antworten! Rund um das Thema Kodi Netflix gibt es viele Fragen. Wir möchten sie dir möglichst alle beantworten und informieren dich in diesem Artikel über: Was ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Cine.to

Cine.to: Ist die Plattform illegal? Alles was du darüber wissen solltest!

Was ist Cine.to? Cine.to bietet alle möglichen Kinofilme der verschiedensten Genren. Teilweise findet man auch hoch aktuelle Filme, die man auf der Webseite kostenlos streamen kann. Man kann dort einfach nach einen Film suchen, Filme nach Genren ordnen oder einen der Top Filme auswählen. Dann braucht man nur einen Stream auswählen und schon kann man sich das Video in voller Länge anschauen. Alles ganz ohne sich anmelden, geschweige denn, zahlen zu müssen. Ist Cine.to legal? Wenn man weiß, was Cine ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
streamkiste sehen mit vpn

Streamkiste TV gesperrt – ist die Seite illegal?

Streamkiste TV verspricht, wovon Streaming-Fans träumen: Neueste Serien und Blockbuster für lau. Kann das stimmen? Streamkiste bietet das zwar wirklich an – aber das Service ist nicht legal und wurde bei uns bereits gesperrt. Nach wie vor gibt es aber viele streamkiste User, welche die Sperren umgehen. Ganz klar, dass dabei einige Fragen auftauchen: Wie funktioniert das Umgehen dieser Sperren? Drohen dabei Abmahnungen? Gibt es auch streamkiste Alternativen? Wie kann dir ein VPN helfen? Und welchen VPN empfehlen wir? Wir ...
Weiterlesen …
Wird geladen...