WhatsApp Virus 2020: Warnung vor gefährlichem Tobias Mathis echt?

Bei Anruf WhatsApp Virus: Unter diesem Motto soll momentan eine WhatsApp-Nachricht ihr Unwesen treiben. In ihr wird davor gewarnt, einen Kontakt namens „Tobias Mathis“ anzurufen, denn dies könnte sogar die gesamte Festplatt des Handys zerstören. Was hat es mit dieser Warnung wirklich auf sich?

Die Privatsphäre und Sicherheit unserer Leser liegt uns am Herzen Entsprechend versorgen wir euch auch mit News zu aktuellen Virenwarnungen oder auch Infos zu Leaks. Besagte „Tobias Mathis“ WhatsApp Virus Nachricht ist allerdings mit Vorsicht zu genießen Im positiven Sinne: Denn es handelt sich „nur“ um einen Scherz.

Prinzipiell harmloser WhatsApp Kettenbrief

Die Telefonnummer 0171962509 von „Tobias Mathis“ hat nämlich keinerlei bösartige Auswirkungen auf dein Handy. Das Ganze ist bloß ein blöder Kettenbrief, den es bereits mehrfach mit verschiedenen Namen gab.

Was tun mit der WhatsApp Virus Nachricht?

Wie im echte Leben sind Kettenbriefen auch am Handy einfach nur ärgerlich. Wenn du die Scherz-Nachricht erhältst, ignoriere sie einfach. Keinesfalls weiterleiten! Und außerdem solltest du den Absender darüber in Kenntnis setzen, dass es sich nur um einen Scherz handelt und kein gefährlicher „Tobias Mathis“-Virus im Umlauf ist. Passieren kann dir aber nichts. Trotzdem: Sei immer achtsam bei fremden Nummern! Und bei unbekannten Anhängen sowieso. Nicht einfach alles speichern oder downloaden, sondern zuerst prüfen.

Dieses Mal können wir also Entwarnung geben. Aber der nächste “echte” Virus kommt leider bestimmt … Wenn du deine Sicherheit generell erhöhen möchtest, solltest du dir ein VPN zulegen. Wir empfehlen momentan beispielsweise gerne  folgende:

WhatsApp Virus 2020: Warnung vor gefährlichem Tobias Mathis echt? 1 Surfshark VPN (Surfhark Testbericht)

 

 

 

WhatsApp Virus 2020: Warnung vor gefährlichem Tobias Mathis echt? 2 NordVPN (NordVPN Testbericht)

 

 

 


Erstellt am: 9. Januar 2020

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ / Allgemein
Biometrische Daten Fingerabdruck

Biometrische Daten: Wie sicher sind sie?

Futuristische Augenscanner und sprachgesteuerte Türen kannten wir früher höchstens aus Spionage- und Scienc-Fiction-Blockbuster. Heute ist das ganz anders: Wir können verschiedenste Geräte mit unseren Gesichtern und Daumenabdrücken entsperren – biometrische Technologie ist die neue Normalität und wird immer mehr verwendet. Oft wird sie als die einfachste und sicherste Möglichkeit gepriesen, ein Smartphone oder einen hoch geheimen Ort zu schützen. Schließlich kann deine Fingerabdrücke nun wirklich niemand stehlen ... oder? Ganz so einfach ist es aber tatsächlich nicht. Denn kaum jemand ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Allsehendes Auge

Überwacht dich die CIA?

Die Überwachung durch Regierungen wird immer massiver. Sowohl demokratische als auch autoritäre Regierungen spionieren uns regelmäßig aus. Aber beobachtet dich jetzt gerade in diesem Moment ein Regierungs-Spion? Überwachung kann sehr schwierig festzustellen sein, aber es gibt Wege, um dich davor zu schützen. In diesem Artikel erfährst du, welche Zeichen es für staatliche Überwachung gibt und wie du dieser entkommen kannst. Hinweise auf staatliche Überwachung Wenn du nichts Kriminelles getan hast, dass dich auf die CIA-Watchlist gebracht hat, ist es eher ...
Weiterlesen …
/ / Datenschutz
Homeoffice

Datensicherheit: So schützt du dich vor Angriffen der nächsten Generation

Mit der steigenden Internetnutzung steigt leider auch die Zahl von Cyberangriffen. Security-Experte Aamir Lakhani von Fortinet zeigt im folgenden Artikel Best Practices zur Sicherung von Unternehmensdaten gegen Bedrohungen der nächsten Generation, wie z. B. Edge-Access-Trojaner (EATs). Hacker konzentrieren sich vermehrt auf Cloud & Homeoffice Cyberkriminelle sind ständig auf der Suche nach potenziellen neuen Angriffsmöglichkeiten und der nächsten sich bietenden Gelegenheit, diese Attacken auch umzusetzen. Derzeit investieren Hacker & Co erhebliche Ressourcen, um (durch die Corona-Pandemie massiv) neu entstehende Netzwerk-Edge-Umgebungen, wie ...
Weiterlesen …
/ / Datenschutz
Ist das Homeoffice wirklich sicher?

Ist das Homeoffice wirklich sicher?

Aufgrund der Corona-Pandemie sind viele Mitarbeiter im Heimbüro aktiv - derzeit Hunderttausende auf der ganzen Welt. In der Regel verfügt das Netzwerk im Büro aber über eine höhere Sicherheit und bessere Geräte als im Home-Office - was ein höheres Risiko für Cyberkriminalität darstellt. Was sagen Firmen dazu? Das Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim führte eine Umfrage unter Unternehmen über die Veränderungen durch, die die Arbeit von zu Hause aus mitbringt. In großen Unternehmen führt die Quarantäne zu einer umfassenderen ...
Weiterlesen …
Wird geladen...