Wenn Hacker gehackt werden! Die Methoden iranischer Cyber-Spionage wurden veröffentlicht

Das Spiel funktioniert normalerweise so. Hacker stehlen Daten, legen Systeme lahm und finden Schwachstellen. Unlängst ging es iranischen Hackern selber an die Daten. Steht jetzt die Welt auf dem Kopf? Es liegt nahe, dass Hacker so ihre „Betriebsgeheimnisse“ haben und bestimmt wollen sie nicht, dass diese irgendwo veröffentlicht werden. So geschah es nun der iranischen Hackergruppe namens OilRig bzw. APT34. Da hat jemand fleißig Details veröffentlicht. Und zwar über den Messenger-Dienst Telegram.

Dabei ging es um „Arbeitsmethoden“, Fotos, IP-Adressen und Identitäten. Klar, dass niemand möchte, dass diese Informationen geteilt werden. Was ist das Motiv für diese Tat?

Channel-Ouvertüre

Die Hintergründe sind noch nicht ganz klar, aber bereits in der Ouvertüre des Channels hieß es, dass es um Aufdeckung gehen sollte. Angeblich wolle man aufzeigen, dass das Iranische  Ministerium für Nachrichtenwesen andere Länder ausspioniert haben soll und vor allem WIE das  abgelaufen ist.

To be continued

Die Hacker-Gruppe, die das ganze Spiel im März anfing, kündigte bereits an, dass es auf jeden Fall fortgesetzt wird. Die Gruppe verwendete für den Channel das Pseudonym  „Lab Dookhtegan“ was angeblich „zugenähte Lippen“ bedeutet. Um sich Zugang zu den Daten zu verschaffen, nützte sie unter anderem den Remote-Zugriff-Trojaner PoisonFrog.

Parallelen  zu anderen Vorfällen

Es gibt Parallelen zu ähnlichen Ereignissen, die 2016/2017 stattgefunden haben. Bei diesen Vorfällen ging es um eine Gruppe namens Shadow Brokers, die es auf die Hacker der NSA abgesehen hatten.

Fazit

Der Schutz persönlicher Daten wird immer wichtiger. Hacker spionieren und sammeln Informationen und wieder andere Cyber-Experten spionieren dann die Hacker aus. Als User kannst du dich durch sichere Passwörter, regelmäßige Software-Updates und eine minimale Preisgabe persönlicher Informationen im Netz und vor allem auf Social Media schützen. Auch auf staatlicher Ebene werden Überwachung, Spionage und Co immer salonfähiger. Sauber versteckt hinter einem großen Datenschutz-Aufhänger und Privatsphäre-Mantel. Wo ein Netz, da ein Weg! Schütze deine Daten!

Quelle: https://derstandard.at/; Foto: pixabay.com

 


Erstellt am: 28. Mai 2019

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ / Datenschutz
Mood Tracker

Mood Tracker als Spione: Sie speichern deine Stimme, Haut, Hirnwellen u. m.

In den heutigen Zeiten stehen Gesundheit und Fitness an erster Stelle. Das hat auch die Elektronikindustrie erkannt und Mood Tracker ins Leben gerufen: Vom Pionier Fitbit bis zur Apple Watch stehen Gesundheits- & Aktivitäts-Tracker hoch im Kurs und zeigen uns schnell & unkompliziert, wie unser Körper sich verhält – unsere Schlafqualität, unser Aktivitätsniveau, unsere Herzfrequenz und mehr. In jüngster Zeit hat sich der Bereich der Gesundheitstechnologie sogar immer weiterentwickelt und ermöglicht es nun, nicht nur deine körperliche Gesundheit, sondern auch ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Tinder Bot 2

Tinder Bots: So erkennst du die hinterhältigen Spammer

Was haben Singles eigentlich früher ohne Tinder gemacht? Tatsächlich macht die App Dating einfacher – aber leider nicht immer. Denn Spammer können deine Tinder-Erlebnisse ziemlich trüben, vor allem durch Tinder Bots. Wir verraten dir, wie du dich vor diesen gemeinen Trickst schützt! Bots machen mehr als die Hälfte des Webverkehrs aus. Nicht alle von ihnen sind bösartig, aber Betrüger können sie nutzen, um Informationen abzugrasen oder dich mit Malware zu infizieren. Das Einschleusen von Bots auf Tinder ermöglicht es Betrügern, ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Smartphone ordnen

So ordnest Du Dein Smartphone und steigerst deine Produktivität!

Wir wissen alle, wie wichtig es ist, einen sauberen, geordneten Arbeitsplatz zu haben. Es ist von Vorteil, wenn man alles so aufräumt, das man sich wohl fühlt und produktiv sein kann. Wieso also nicht auch das Smartphone ordnen und so die Produktivität steigern? Unser Handy nutzen wir im Durchschnitt zwischen 3-5 Stunden am Tag. Viele nutzen es auch für die Arbeit, um mit Kunden im Kontakt zu sein, oder die E-Mails zu checken. Es macht also Sinn, etwas Zeit zu ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Was ist eine Internet-Zensur? Und wie kann man sie umgehen?

Was ist eine Internet-Zensur? Und wie kann man sie umgehen?

Was ist die Zensur? Eine Zensur im Allgemeinen ist eine Unterdrückung von Wörtern oder Bildern, die gemäß einer Definition des ACLU, beleidigend oder unangebracht sind. Dinge, die obszön, politisch inakzeptabel oder als Bedrohung für die Sicherheit gelten. Die Zensur ist auch für den Staat eine Möglichkeit, die Meinungsfreiheit einzuschränken und kann auf jede Ausdrucksform bezogen werden. Mit Hilfe der Zensur, ist es möglich, politische, moralische oder persönliche Ansichten einer Einzelnen Person oder Gruppe, zu kontrollieren, beeinflussen oder ganz einzuschränken. Wer ...
Weiterlesen …
Wird geladen...