PIA VPN: “Wir beenden unsere Aktivitäten in Russland noch 2019”

Die Aktivitäten von PIA VPN sind beendet

Auf der offiziellen Website des amerikanischen VPN-Anbieters PIA VPN (Private Internet Access) wurde eine Nachricht veröffentlicht, dass dieser seine Aktivitäten in Russland beendet.

“Die russische Regierung hat ein neues Gesetz erlassen, das die Anbieter verpflichtet, den gesamten russischen Internetverkehr für bis zu einem Jahr zu speichern. Wir glauben, dass aufgrund des Drucks der Behörden, die dieses neue Gesetz umgeben, einige unserer russischen Server kürzlich von den russischen Behörden ohne Warnungen beschlagnahmt wurden”, so die offizielle Mitteilung. Das ist übrigens nicht die einzige Sicherheits-Mitteilung, die kürzlich über Russland berichtet wurde. Russland fordert das speichern von Benutzerdaten.

Der Anbieter berichtet auch, dass keine Daten kompromittiert wurden. Benutzer sind und werden immer sicher sein. Nachdem PIA VPN davon erfahren hatte, hat der Provider sofort den Betrieb seiner russischen Gateways eingestellt. Der Anbieter sagt, dass er keine Geschäfte mehr in der Region machen wird.

Der Anbieter betont, dass die Privatsphäre und Sicherheit der Nutzer die wichtigste Priorität sind. PIA VPN aktualisiert auch seine Client-Anwendungen mit verbesserten Sicherheitsmaßnahmen, um ähnliche Umstände in der Zukunft zu “abzuschwächen”. Darüber hinaus unterstützen seine manuellen Konfigurationen jetzt neue sichere Verschlüsselungsalgorithmen inklusive AES-256, SHA-256 und RSA-4096.

PIA VPN
PIA VPN

Alle privaten Internetnutzer sollten jetzt ihre Desktop-Clients unter dieser Adresse aktualisieren: HIER  und die Android-App bei Google Play. User, die manuelle OpenVPN-Konfigurationen nutzen, müssen auch neue Konfigurationsdateien von der Download-Seite des Clients herunterladen.

Nach diesem Vorfall ist PIA zu dem Entschluss gekommen, seine Aktivitäten auf dem Gebiet der Russischen Föderation zu reduzieren.


Erstellt am:20. September 2019

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ / Allgemein
Pirate Bay

Eine IP-Adresse von Pirate Bay gehört einem VPN-Anbieter, so der ISP

Eine IP-Adresse, die angeblich von the Pirate Bay verwendet wird und einem schwedischen ISP gehören soll, gehört ihm nicht. Laut dem ISP Obenetwork wird die IP-Adresse tatsächlich vom lokalen VPN-Service OVPN betrieben. Aus diesem Grund wandte sich der Internet-Provider mit einem Antrag an das Gericht, die von zwei skandinavischen Filmfirmen beantragte Offenlegungs-Verfügung aufzuheben. Anfang Juni wurde klar, dass Rechteinhaber und ihre Anti-Piraterie-Vertreter The Pirate Bay nicht vergessen haben. Die berühmte Torrent-Seite funktionierte relativ gut, aber hinter den Kulissen haben die ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Kodi Netflix Addon installieren

Kodi Netflix: So funktioniert es – mit VPN

Kodi ist bei vielen Usern ein sehr beliebter Multimediaplayer, der auch Streaming sehr gut ermöglicht. Aber funktioniert ist auch Kodi Netflix möglich? Natürlich, allerdings benötigt man das Kodi Netflix Addon und sollte jedenfalls auch beachten, dass erst ein VPN die notwendige Sicherheit für Netflix Kodi bringt. Kodi Netflix - viele Fragen, wir geben dir Antworten! Rund um das Thema Kodi Netflix gibt es viele Fragen. Wir möchten sie dir möglichst alle beantworten und informieren dich in diesem Artikel über: Was ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Cine.to

Cine.to: Ist die Plattform illegal? Alles was du darüber wissen solltest!

Was ist Cine.to? Cine.to bietet alle möglichen Kinofilme der verschiedensten Genren. Teilweise findet man auch hoch aktuelle Filme, die man auf der Webseite kostenlos streamen kann. Man kann dort einfach nach einen Film suchen, Filme nach Genren ordnen oder einen der Top Filme auswählen. Dann braucht man nur einen Stream auswählen und schon kann man sich das Video in voller Länge anschauen. Alles ganz ohne sich anmelden, geschweige denn, zahlen zu müssen. Ist Cine.to legal? Wenn man weiß, was Cine ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
streamkiste sehen mit vpn

Streamkiste TV gesperrt – ist die Seite illegal?

Streamkiste TV verspricht, wovon Streaming-Fans träumen: Neueste Serien und Blockbuster für lau. Kann das stimmen? Streamkiste bietet das zwar wirklich an – aber das Service ist nicht legal und wurde bei uns bereits gesperrt. Nach wie vor gibt es aber viele streamkiste User, welche die Sperren umgehen. Ganz klar, dass dabei einige Fragen auftauchen: Wie funktioniert das Umgehen dieser Sperren? Drohen dabei Abmahnungen? Gibt es auch streamkiste Alternativen? Wie kann dir ein VPN helfen? Und welchen VPN empfehlen wir? Wir ...
Weiterlesen …
Wird geladen...