Philips Hue Sicherheitslücke – jetzt updaten!

Können dir deine Lampen zuhause gefährlich werden? Normale wahrscheinlich eher nicht. Smarte Lampen allerdings schon. Zumindest wenn sie von Philips Hue sind. Denn in diesen wurde eine Sicherheitslücke entdeckt, die kritisch für ihre Nutzer werden kann.

Die IT-Security-Experten von Check Point haben die Sicherheitslücke entdeckt. Durch die Lücke und mit einer Antenne können externe Angreifer sich Zugriff auf das Netzwerk bzw. Computer verschaffen und Malware einschleusen.

Auch Amazon Alexa könnte unsicher sein!

Leider handelt es sich bei der Sicherheitslücke aber nicht um ein reines Philips Hue Problem. Da sie auf dem Zigbee Protokoll basiert, das bei vielen smarten Geräten eingesetzt wird, könnten eben auch andere Geräte betroffen sein. Check Point meint sogar, dass Amazons Alexa betroffen sein könnte. Die Experten haben den Angriff aber nur bei den Philips Hue Lampen mit Erfolg demonstriert.

So funktioniert die feindliche Übernahme der Lampen …

Die Hacker verschaffen sich zuerst mittels Laptop und Antenne Zugriff auf die Philips Hue Lampe. Dann spielen sie den Bewohnern vor, dass die Lampe einen Fehler hat. Beispielsweise schalten sie die Lampe an und aus oder lassen sie blinken. Der Besitzer will die Lampe natürlich reparieren. Das funktioniert bei Philips Hue so, dass man die Lampe aus der App löscht und sie dann wieder ergänzt.

… und schlussendlich auch des Computers!

Und schon steht die Attacke auf der nächsten Stufe. Denn die hinzugefügte Lampe trägt Malware in sich, die sich jetzt öffnet und die sogenannte Hue-Brigde mit Daten vollstopft. Die Hue-Bridge ermöglicht die Verbindung mit dem W-Lan und so kann auch das ganze Netzwerk von der Malware infiltriert werden. Was natürlich auch bedeutet, dass der Computer betroffen ist.

Philips Hue Firmware-Update verfügbar

Signify, dem Philips Hue gehört, wurde von Check Point schon im November letzten Jahres auf die Problematik hingewiesen. Das Unternehmen hat an einer Lösung gearbeitet und ein Update releast. Dieses Update der Firmware mit der Nummer 1935144040 soll laut Herstellern schnellstmöglich von allen Usern installiert werden.

So kannst du deine smarten Lampen patchen

Um das Update durchzuführen, must du in der App auf Einstellungen gehen. Dort ist auch der „Softwareupdate“ beheimatet, mit dem du nach Updates suchen kannst. Damit du auch in Zukunft bzw. schnellstmöglich vor Sicherheitslücken geschützt bist, aktiviere am besten gleich direkt die automatischen Updates.


Erstellt am:24. Februar 2020

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ / Allgemein
Sparen mit VPN kostenlos

VPN kostenlos: eine echte Alternative zu kostenpflichtigen Services?

Dass ein VPN-Service eine sehr gute Sache ist, um deine Privatsphäre im Internet zu sichern, ist klar. Aber muss man wirklich Geld dafür ausgeben? Immerhin gibt es ja auch VPN kostenlos am Markt, mit denen man sparen kann. Wir verraten dir, was diese Gratis VPN tatsächlich draufhaben, welche Vor- und Nachteile sie bieten und welche Pluspunkte kostenpflichtige VPN im Vergleich zu haben. Für Anfänger & Wenig-User in Ordnung Eines vorweg: Es gibt durchaus Gratis VPN, die sich für Anfänger und ...
Weiterlesen …
/ / Datenschutz
WhatsApp Virus?

WTF – WhatsApp sendet deine Messages an Facebook!

WhatsApp und Facebook sind generell nicht für ihren super Datenschutz bekannt. Nun arbeiten die WhatsApp-Entwickler aber an einer neuen Funktion, die deine Privatsphäre so richtig ruiniert. Denn das neue Feature soll deine Messages an Facebook weiterleiten. Zwar mit deinem Ok, aber, nun ja … Beschwerde mit Besagte Neofunktion ist gerade in der Testphase. Ziel ist es, dass die User damit ihre Gruppen, Kontakte etc. bei nicht ordnungsgemäßen Verhalten melden können. WhatsApp sieht sich die Beschwerde dann genau an, auf Basis ...
Weiterlesen …
/ / Überwachung
Schüler vor Tafel und Laptop

TikTok-Lampe “hilft” Kindern bei Hausübungen

Die Video-App TikTok erfreut sich weltweit größter Beliebtheit, steht aber wegen Überwachungsverdacht und mangelndem Datenschutz im Kreuzfeuer der Kritik. Jetzt hat der Mutterkonzern Bytedance seinen nächsten Schritt in Sachen „Big Brother is watching you“ gemacht: Das chinesische Unternehmen hat als erste Hardware eine Lampe lanciert, die via Kamera und Display vor allem Eltern beim Ausspionieren ihrer Kinder helfen soll … Kinder können via Kamera heimlich überwacht werden Die Lampe ist mit 119 Dollar dotiert und soll Kindern bei ihren Hausübungen ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Google

US-Regierung klagt Google wegen angeblicher Wettbewerbsverzerrung

Google hat es mal wieder in die Nachrichten geschafft. Diesmal aber nicht zum Thema Datenschutz, sondern wegen angeblichen unlauterem Wettbewerb. Dies besagt zumindest die Klage der Trump-Administration – es handelt sich dabei um das größte Kartellverfahren gegen ein Technologieunternehmen seit mehr als 20 Jahren. Was genau wirft das US-Justizministerium Google vor? Primär geht es darum, dass Google angeblich den Wettbewerb abgewürgt haben soll, um seine Alleinstellung am Markt für Online-Suchmaschinen bzw. dortiger Werbung zu schützen. Elf Bundesstaaten – Arkansas, Florida, ...
Weiterlesen …
Wird geladen...