Philips Hue Sicherheitslücke – jetzt updaten!

Können dir deine Lampen zuhause gefährlich werden? Normale wahrscheinlich eher nicht. Smarte Lampen allerdings schon. Zumindest wenn sie von Philips Hue sind. Denn in diesen wurde eine Sicherheitslücke entdeckt, die kritisch für ihre Nutzer werden kann.

Die IT-Security-Experten von Check Point haben die Sicherheitslücke entdeckt. Durch die Lücke und mit einer Antenne können externe Angreifer sich Zugriff auf das Netzwerk bzw. Computer verschaffen und Malware einschleusen.

Auch Amazon Alexa könnte unsicher sein!

Leider handelt es sich bei der Sicherheitslücke aber nicht um ein reines Philips Hue Problem. Da sie auf dem Zigbee Protokoll basiert, das bei vielen smarten Geräten eingesetzt wird, könnten eben auch andere Geräte betroffen sein. Check Point meint sogar, dass Amazons Alexa betroffen sein könnte. Die Experten haben den Angriff aber nur bei den Philips Hue Lampen mit Erfolg demonstriert.

So funktioniert die feindliche Übernahme der Lampen …

Die Hacker verschaffen sich zuerst mittels Laptop und Antenne Zugriff auf die Philips Hue Lampe. Dann spielen sie den Bewohnern vor, dass die Lampe einen Fehler hat. Beispielsweise schalten sie die Lampe an und aus oder lassen sie blinken. Der Besitzer will die Lampe natürlich reparieren. Das funktioniert bei Philips Hue so, dass man die Lampe aus der App löscht und sie dann wieder ergänzt.

… und schlussendlich auch des Computers!

Und schon steht die Attacke auf der nächsten Stufe. Denn die hinzugefügte Lampe trägt Malware in sich, die sich jetzt öffnet und die sogenannte Hue-Brigde mit Daten vollstopft. Die Hue-Bridge ermöglicht die Verbindung mit dem W-Lan und so kann auch das ganze Netzwerk von der Malware infiltriert werden. Was natürlich auch bedeutet, dass der Computer betroffen ist.

Philips Hue Firmware-Update verfügbar

Signify, dem Philips Hue gehört, wurde von Check Point schon im November letzten Jahres auf die Problematik hingewiesen. Das Unternehmen hat an einer Lösung gearbeitet und ein Update releast. Dieses Update der Firmware mit der Nummer 1935144040 soll laut Herstellern schnellstmöglich von allen Usern installiert werden.

So kannst du deine smarten Lampen patchen

Um das Update durchzuführen, must du in der App auf Einstellungen gehen. Dort ist auch der „Softwareupdate“ beheimatet, mit dem du nach Updates suchen kannst. Damit du auch in Zukunft bzw. schnellstmöglich vor Sicherheitslücken geschützt bist, aktiviere am besten gleich direkt die automatischen Updates.


Erstellt am:24. Februar 2020

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ / Allgemein
Ransomware

Ransomware-Erpressungen durch Sicherheitsmangel bei VPN-Gateway Citrix

Bereits Anfang 2020 wurde bei Citrix eine enorme Sicherheitslücke entdeckt. Jetzt tauchen erste Folgen auf, die User des VPN-Gateways wie etwa Supermärkte, Ministerien, Ämter etc. betrifft. Sie alle könnten durch die Malware in ihren Systemen Opfer von Erpressungsattacken werden. Aktuellstes Opfer ist die Uniklinik Düsseldorf. Hier hatte der Angriff nicht nur finanzielle Folgen, sondern forderte aufgrund einer Behandlungsverzögerung auch ein Todesopfer. "Shitrix" bereits Anfang 2020 entdeckt Der Name sagt alles: Anfang dieses Jahres sorgte „Shitrix“ (eine Schwachstelle in den Einwahlsystemen ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Weltkarte der Gesichtserkennung

Weltkarte der Gesichtserkennung 2020

In den letzten 10 Jahren ist die Gesichtserkennungstechnologie bei der Überwachung weltweit immer häufiger geworden. Computerprogramme, die Bilder von menschlichen Gesichtern für die Identifizierung analysieren, werden verwendet, um Kriminelle zu identifizieren und sogar verlorene Kinder in wenigen (hinzufügen) Sekunden zu finden. Heutzutage gibt es insgesamt 109 Länder, die die Gesichtserkennungstechnologie für Überwachungszwecke verwenden oder diesen zugestimmt haben. Aber zu welchen Kosten? Die weltweite Verbreitung dieser Technologie hat wichtige Fragen zu den Auswirkungen solcher weit verbreiteten Überwachungstechnologien auf die Privatsphäre aufgeworfen ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Pirate Bay

Eine IP-Adresse von Pirate Bay gehört einem VPN-Anbieter, so der ISP

Eine IP-Adresse, die angeblich von the Pirate Bay verwendet wird und einem schwedischen ISP gehören soll, gehört ihm nicht. Laut dem ISP Obenetwork wird die IP-Adresse tatsächlich vom lokalen VPN-Service OVPN betrieben. Aus diesem Grund wandte sich der Internet-Provider mit einem Antrag an das Gericht, die von zwei skandinavischen Filmfirmen beantragte Offenlegungs-Verfügung aufzuheben. Anfang Juni wurde klar, dass Rechteinhaber und ihre Anti-Piraterie-Vertreter The Pirate Bay nicht vergessen haben. Die berühmte Torrent-Seite funktionierte relativ gut, aber hinter den Kulissen haben die ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Kodi Netflix Addon installieren

Kodi Netflix: So funktioniert es – mit VPN

Kodi ist bei vielen Usern ein sehr beliebter Multimediaplayer, der auch Streaming sehr gut ermöglicht. Aber funktioniert ist auch Kodi Netflix möglich? Natürlich, allerdings benötigt man das Kodi Netflix Addon und sollte jedenfalls auch beachten, dass erst ein VPN die notwendige Sicherheit für Netflix Kodi bringt. Kodi Netflix - viele Fragen, wir geben dir Antworten! Rund um das Thema Kodi Netflix gibt es viele Fragen. Wir möchten sie dir möglichst alle beantworten und informieren dich in diesem Artikel über: Was ...
Weiterlesen …
Wird geladen...