Twitter-Adventskalender mit gehackten Daten: Twitter-Konto wurde von Youtuber gestohlen

Wie gestern bereits berichtet, wurde Hunderte deutsche Prominente und Politiker Opfer eines anscheinend groß angelegten Hacks. Via eines Twitter-Adventkalenders wurden so im Dezember verschiedenste private und auch parteiinterne Daten veröffentlicht. Nun hat heise online bei seinen Recherchen entdeckt, dass besagtes Twitter-Konto ebenfalls gehackt wurde. Er hat früher dem YouTuber Yannick Kromer alias Dezztroyz gehört.

Der Twitter-Account, der den Adventkalender mit den auf persönliche Daten weiterführende veröffentlichte, trägt den Namen @_Orbit. Er soll laut Twitter seit 2015 aktiv sein und 19.000 Follower haben. Ein großes Publikum für die gestohlenen Infos …

Twitter-Account von Dezztroyz gehackt

heise online hat eigene Nachforschungen angestellt und herausgefunden, dass @_Orbit früher von Minecraft-YouTuber Yannick Kromer betrieben wurde. Kromer hatte aber anscheinend 2016 ein Problem mit seinem Account, der gekapert wurde, und hat 2017 einen neuen aufgemacht. Ob die Hacker, die auf @_Orbit den Adventkalender veröffentlichten dieselben sind, wie jene, die 2016 den Account übernahmen, ist aber nicht klar. Jedenfalls profitierten die „Weihnachts-Hacker“ sicherlich von den Followern.

Daten vom Bundespräsident, Til Schweiger u. a.

Wer auch immer hinter @_Orbit steckt: Er hat mit seinen Missetaten nicht gerade erst angefangen. Es gab bereits früher persönliche Daten aus Hackerangriffen auf dem Twitter-Account. Allerdings interessierten diese Veröffentlichungen eigentlichen kaum jemanden und wurden nicht angeklickt. Seit es @_Orbit jetzt so prominent (und mit so prominenten „Datengebern“) in die Presse schaffte, ist das natürlich anders. Daten von Bundespräsidenten oder von Til Schweiger – das hat doch was …

Daten aus verschiedenen Quellen

Die richtig spannenden Daten veröffentlichte der Hacker allerdings erst kurz vor Weihnachten, zuvor fanden sich im Adventkalender gestohlene Infos von Youtubern, wie bereits gewohnt. Laut heise online könnte es sein, dass Teile der Daten aus dem Hack im Bundestag im Jahr 2015 stammen. Das kann aber nicht die einzige Quelle sein, da ja nicht nur politische Daten, sondern auch jene von Promis geleakt wurden. Aber woher die einzelnen Infos wirklich stammen, werden wir wohl nie erfahren. Und auch, wer hinter dem Account steckt, liegt im Dunklen.

News zum Hack via ebenfalls gehacktem Twitter-Account verbreitet

Die Behörden sind jedenfalls in einem ersten Schritt dabei, Twitter und Blogger (hier wurden die Infos veröffentlicht) nach Hinweisen zu suchen. Aufmerksam wurde das BKK über Twitter-Meldungen zu @_Orbit des Youtubers Simon Unge. Dieser hat aber nunmehr klargestellt, dass die Meldungen nicht von ihm gewesen sein, sein Twitter-Account wurde gehackt und augenscheinlich dafür verwendet, auf den bösartigen Adventkalender aufmerksam zu machen.

Quelle: heise.de; Foto: pixabay.com


Erstellt am:6. Januar 2019

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ / Überwachung
Alexa im Home Office?

Alexa im Home Office? Schlechte Idee!

Wenn du momentan (wie sehr viele Menschen) von zu Hause arbeitest, können nicht nur Kinder & Co zum Störfaktor werden. Viel schlimmer: Da du oft auch vertrauliche Firmenagenden via Telefonkonferenz etc. besprichst, könnten dir Spione in den eigenen vier Wänden zum Verhängnis werden. Denn: Alexa und andere smarte Speaker hören mit! Wie Spionage-sicher ist dein Zuhause? Dieser Tipp kommt von einer Berufsgruppe, die sich mit Firmeninternat und geheimen Dokumenten auskennt: Anwälten. Normalerweise verschanzen sie sich in ihren Büros und reden ...
Weiterlesen …
/ / Überwachung
Airbnb Überwachung für weniger Lärm

Airbnb Überwachung zur Lärmvermeidung

Wilde Partys, wütende Nachbarn. Das steht bei Airbnb und ähnlichen Vermietern immer wieder mal am Programm – und verleiht den Unternehmen ein schlechtes Image. Dagegen möchte Airbnb nun mit einer Art Airbnb Überwachung vorgehen: Ein eigenes Gerät misst das Lärmaufkommen und warnt ab einem gewissen Wert den Unterkunftsbesitzer per App oder SMS. Airbnb Überwachung Beeinträchtigung des Datenschutzes? Das Gerät wird von Airbnb verkauft. Es soll lediglich warnen, nicht aber aufzeichnen. Trotzdem sehen Datenschützer das Angebot sehr kritisch. Auch wenn ein ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein, Überwachung
Apples Siri aktiviert sich automatisch

Siri & Co nehmen dich bis zu 19 Mal am Tag auf!

Es ist immer wieder die Rede davon, dass sich Siri, Alexa und andere Echos einfach von selbst aktivieren. Eine Universitätsstudie zeigt nun, dass das tatsächlich so ist – und hat auch gleich erhoben, wie oft Alexa mal eben so zuhört. Du schaust gerade fern und lachst über den idiotischen Bachelor, als plötzlich eine Stimme ertönt: „Heute erwarten wir Temperaturen von 20 Grad.“ Hoppla? Was war das denn? Apples Siri natürlich. Oder Amazons Alexa. Oder wen auch immer du zuhause als ...
Weiterlesen …
/ / Überwachung
Amazon Alexa

Amazon Alexa ausgetrickst: Armband soll vor Spionage schützen

Es ist immer wieder Thema, dass Amazon Alexa & Co uns belauschen. Das geht aber nur, wenn ihr Mikrofon funktioniert. Genau hier setzen nun Wissenschafter an. Sie haben ein Armband entwickelt, dass die Mikros von smarten Aufnahmegeräten „taub“ machen. Amazon Alexa als Spion im Büro? Entstanden ist die Idee aus einem sehr nachvollziehbarer Situation, die sicherlich auch einige von euch sehr gut nachvollziehen können. Denn Wissenschafter Ben Zhao wollte sich unbedingt einen Amazon Echo anschaffen. Einfach nur zum Musik hören ...
Weiterlesen …
Wird geladen...