Outlook User aufgepasst: Programm wurde gehackt – Kundendaten waren über Monate hinweg zugänglich

Das neueste Datenleck trifft einen der ganz Großen: Microsofts E-Mail-Dienst Outlook.com ist Opfer eines Hacks geworden. Und das nicht gerade erst, sondern anscheinend bereits vor einiger Zeit. Denn die Hacker hatten ganze 3 Monate lang Zugriff auf die Daten der Kunden. Wenn du Outlook nutzt, setze unbedingt dein Passwort zurück!

Über Account von Support-Mitarbeiter zu vertraulichen Daten

Möglich war der Hack durch die Zugangsdaten eines Microsoft-Mitarbeiters. Auf welchem Wege auch immer kamen die Hacker zu diesen internen Infos und konnten damit nach Lust und Laune die Daten der User durchstöbern. Drei Monate lang, nämlich von 1.1. – 28.3.2019. Viel Zeit, um vertrauliche Infos etc. abzugreifen. Zugangs- bzw. persönliche Daten sind laut Microsoft nicht geleaked worden, auf Attachments und Inhalte von E-Mails konnten die Hacker angeblich ebenfalls nicht zugreifen. Aber das Lesen von E-Mail-Adressen der Kunden selbst sowie der Empfänger von E-Mails, Betreffs und Verzeichnisse war möglich.

Was sagt/weiß Microsoft? Wenig bis gar nichts …

Mit Details geht Microsoft eher spärlich um, wenn es das Datenleck auch zugegeben hat. Das Unternehmen hat weder bekanntgegeben, wie viele User betroffen sind, noch, welche Datenmengen bzw. generell welche Daten abgesaugt wurden. Angeblich entzieht sich dies der Kenntnis von Microsoft. Es ist auch nicht klar, wann der Vorfall entdeckt wurde. Die Kunden werden von dem Datenleck informiert – allerdings erst 2 Wochen später durch Druck der Öffentlichkeit. Das Leck an sich, das gehackte Konto des Microsoft-Mitarbeiters, wurde laut Microsoft gesperrt.

Auch ehemalige Hotmail User können vom Datenklau betroffen sein!

Wie auch immer der Hack vonstattengegangen ist und was die Hacker abgegriffen haben: Als Outlook Kunde solltest du jedenfalls dein Passwort ändern. Auch, wenn du in Urzeiten einmal ein Hotmail-Konto hattest: Denn seinerzeit wurden alle Hotmail-Konten auf Outlook umgestellt. Im vorliegenden Fall bedeutet das aber auch, dass du als Ex-Hotmail-Kunde vom Datenleck betroffen sein könntest!

Quelle: golem.de; Foto: pixabay.com


Erstellt am: 17. April 2019

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ / Datenschutz
Mood Tracker

Mood Tracker als Spione: Sie speichern deine Stimme, Haut, Hirnwellen u. m.

In den heutigen Zeiten stehen Gesundheit und Fitness an erster Stelle. Das hat auch die Elektronikindustrie erkannt und Mood Tracker ins Leben gerufen: Vom Pionier Fitbit bis zur Apple Watch stehen Gesundheits- & Aktivitäts-Tracker hoch im Kurs und zeigen uns schnell & unkompliziert, wie unser Körper sich verhält – unsere Schlafqualität, unser Aktivitätsniveau, unsere Herzfrequenz und mehr. In jüngster Zeit hat sich der Bereich der Gesundheitstechnologie sogar immer weiterentwickelt und ermöglicht es nun, nicht nur deine körperliche Gesundheit, sondern auch ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Tinder Bot 2

Tinder Bots: So erkennst du die hinterhältigen Spammer

Was haben Singles eigentlich früher ohne Tinder gemacht? Tatsächlich macht die App Dating einfacher – aber leider nicht immer. Denn Spammer können deine Tinder-Erlebnisse ziemlich trüben, vor allem durch Tinder Bots. Wir verraten dir, wie du dich vor diesen gemeinen Trickst schützt! Bots machen mehr als die Hälfte des Webverkehrs aus. Nicht alle von ihnen sind bösartig, aber Betrüger können sie nutzen, um Informationen abzugrasen oder dich mit Malware zu infizieren. Das Einschleusen von Bots auf Tinder ermöglicht es Betrügern, ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Smartphone ordnen

So ordnest Du Dein Smartphone und steigerst deine Produktivität!

Wir wissen alle, wie wichtig es ist, einen sauberen, geordneten Arbeitsplatz zu haben. Es ist von Vorteil, wenn man alles so aufräumt, das man sich wohl fühlt und produktiv sein kann. Wieso also nicht auch das Smartphone ordnen und so die Produktivität steigern? Unser Handy nutzen wir im Durchschnitt zwischen 3-5 Stunden am Tag. Viele nutzen es auch für die Arbeit, um mit Kunden im Kontakt zu sein, oder die E-Mails zu checken. Es macht also Sinn, etwas Zeit zu ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Was ist eine Internet-Zensur? Und wie kann man sie umgehen?

Was ist eine Internet-Zensur? Und wie kann man sie umgehen?

Was ist die Zensur? Eine Zensur im Allgemeinen ist eine Unterdrückung von Wörtern oder Bildern, die gemäß einer Definition des ACLU, beleidigend oder unangebracht sind. Dinge, die obszön, politisch inakzeptabel oder als Bedrohung für die Sicherheit gelten. Die Zensur ist auch für den Staat eine Möglichkeit, die Meinungsfreiheit einzuschränken und kann auf jede Ausdrucksform bezogen werden. Mit Hilfe der Zensur, ist es möglich, politische, moralische oder persönliche Ansichten einer Einzelnen Person oder Gruppe, zu kontrollieren, beeinflussen oder ganz einzuschränken. Wer ...
Weiterlesen …
Wird geladen...