Gesundheits-Apps teilen heimlich deine intimsten Daten mit Facebook

Hast du das auch schon erlebt? Kaum hast du den Entschluss gefasst, deinen Kilos den Garaus zu machen und etwas mehr Bewegung in dein Leben zu bringen, fällt dir Werbung bei Facebook auf, die dir Diät- und Fitnessprodukte empfiehlt? Zufall? Selektive Wahrnehmung? Oder Telepathie? Weit gefehlt! Vielmehr kann es sein, dass deine hilfreiche App eine kleine, gemeine Petze ist und System dahinter steckt!

Facebook-Status: Ganz schön dick geworden

Es ist heutzutage üblich, sich sein Diät- oder Fitnessvorhaben mit einer App zu versüßen und zu erleichtern. Du fütterst die App mit Informationen wie deinem Körpergewicht, deinem Ziel, lässt dich von einem Schrittzähler für das Smartphone auf Trab bringen. Aber woher weiß Facebook nun, dass du einen Durchhänger hast und die Werbung für die Beauty-Klinik irgendwie verlockend findest? Das Geheimnis sind Plugins, die viele Software-Entwickler installieren. Wie das Wall Street Journal nun aufgedeckt hat, landen deine Daten dadurch taufrisch im sozialen Netzwerk, damit du dort nach Strich und Faden von vermeintlich passender Werbung verwöhnt werden kannst.

Pure Herzensgüte, Unwissenheit oder einfach nur Dreistigkeit?

Bezeichnend ist, dass sowohl Facebook als auch die App-Entwickler ihre Hände in Unschuld waschen. Auf Nachfrage hieß es von den Verantwortlichen des sozialen Netzwerks, dass ein Teilen seiner sensiblen Daten mit einer Gesundheits-App nicht ratsam sei. Ach, echt jetzt? Wie nett, dass so auf unsere Sicherheit geachtet wird. Die Reklame für den besten Blutdrucksenker oder die feschen Kompressionsstrümpfe gibt es selbstverständlich trotzdem. Sicher ist eben sicher! Die Entwickler hingegen schränken nun flugs die Plugins ein, damit weniger Daten abgegriffen werden. So sorgt Flo Health nun dafür, dass nicht mehr das komplette Nutzerprofil nebst Geräte-ID als Rundum-Sorglos-Paket bei Facebook zum Abgleich landet. Macht Sinn, schließlich ist man ganz Profi!

Und nun?

Das ist eine gute Frage. Du solltest diese Nachricht nun natürlich nicht zum Anlass nehmen, deine Kniebeugen-Challenge abzubrechen und den Spaß an der Sache zu verlieren. Da es aber um hoch sensible Daten geht, war es wichtig, die Katze aus dem Sack zu lassen. Wenn Facebook schon vor deinem Mann weiß, dass du schwanger bist oder dir ein Video über deine Herzfrequenz dreht, damit du es nur noch teilen musst, dann ist nicht mehr von einer Bagatelle die Rede. Es geht nicht darum, dass Mark Zuckerberg dein Gewicht kennt, sondern um deine Sicherheit. Unsportliche, Moppelige, Low-Carb-Essende – alle haben ein Recht auf Privatsphäre und sind doch bitteschön wenigstens zu informieren, wem sie da gerade Mitteilung über ihren Gesundheitszustand erstatten. In dem Sinne: Durchhalten, aber immer mit offenen Augen!

Quelle: golem.de; Foto: pixabay.com


Erstellt am: 4. März 2019

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

Tour de France Livestream 2022 – kostenlos!

Tour de France Livestream 2022 – kostenlos!

Radsport Fans aufgepasst! Von 1. bis 24 Juli findet die Tour de France 2022 statt – Start ist in Kopenhagen, Ende in Frankreich. Mit dabei sind bekannte Teilnehmer wie Tadej Pogacar, Jonas Vingegaard und Geraint Thomas. Wir sagen dir, wie du den Tour de France Live Stream von überall aus genießen kannst – auch kostenlos mit Streamingdiensten wie Zattoo bzw. im free TV. Inhaltsverzeichnis Was ist die Tour de France? Die Tour de France oder La Grande Boucle ist ein ...
Weiterlesen …
Lifehack: So erstellst du PDF-Dokumente von jeder Website & auf jedem Gerät

Lifehack: So erstellst du PDF-Dokumente von jeder Website & auf jedem Gerät

Es muss nicht immer die kostenpflichtige Acrobat-App sein. Wir zeigen dir heute, wie du unabhängig von Gerät & Ort kostenlos ein PDF erstellen kannst. Am Smartphone genauso wie am PC. PDFs drucken ohne Acrobat Die Acrobat-App von Adobe kennen die meisten. Allerdings ist sie kostenpflichtig. Um ein PDF von einer Webseite oder einem beliebigen Dokument zu erstellen, muss es aber nicht unbedingt diese App sein. Denn die meisten Methoden sind direkt in das Betriebssystem deines Geräts integriert und nur ein ...
Weiterlesen …
Lifehack: So wirst du Bloatware auf deinem Android-Telefon los

Lifehack: So wirst du Bloatware auf deinem Android-Telefon los

Auf Handys befinden sich von vornherein jede Menge (oft auch unnütze) Apps – Bloatware genannt. Wir zeigen dir heute, wie du diese Apps auf deinem Android-Smartphone stoppst. Inhaltsverzeichnis Bloatware = nutzlose, vorinstallierte Software Hersteller und Netzbetreiber installieren auf Android-Telefonen oft eine ganze Reihe von Apps vor. Wenn du diese nicht verwendest, überladen sie dein System und verbrauchen im Hintergrund den Akku. Übernimm jetzt die Kontrolle über dein Gerät und bekomme die Bloatware in den Griff! Bloatware einfach deinstallieren? Nicht alle ...
Weiterlesen …
Lifehack: So klappt Torrenting kostenlos & quelloffen auf Android

Lifehack: So klappt Torrenting kostenlos & quelloffen auf Android

Du betreibst gerne Torrenting und bist immer auf der Suche nach guten Torrent-Clients? Wir zeigen dir heute einen BitTorrent-Client, der als einer der wenigen quelloffen ist, aber trotzdem über einen großen Funktionsumfang verfügt. Inhaltsverzeichnis LibreTorrent: völlig freier, kostenloses BitTorrent-Client Die meisten Torrent-Clients sind nicht Open Source und arbeiten auch sehr viel mit Werbung. Bei LibreTorrent ist das anders. Der BitTorrent-Client wurde 2016 von einem russischen Entwickler ins Leben gerufen, der endlich einen „komplett freien“ Client für Android nutzen wollte. Heute ...
Weiterlesen …
Wird geladen...