Das offizielle Wireguard VPN für MacOS ist da

Apple-Fans dürfen sich freuen, denn die frei verfügbare VPN-Software Wireguard ist nun endlich für ihren Desktop verfügbar. Die bewährte iOS-App lieferte die Vorlage für den Code. Die Integration in den App Store stellte die Entwickler allerdings vor große Herausforderungen.

Das VPN-Protokoll macht anonymes Surfen komfortabel

Das Erscheinen der Wireguard App im Mac App Store war eine tolle Überraschung und bringt einige Vorteile mit sich. Da es sich nicht um einen VPN-Service, sondern ein VPN-Protokoll handelt, surfst du damit schneller, sicherer und flexibler. Du brauchst dich nur einmal mit dem Server zu verbinden und hast den Schutz ohne ärgerliche Unterbrechungen und ständiges Neueinwählen. Die Verbindung wird nicht gekappt, wenn du beispielsweise ein Ethernet-Kabel einsteckst, das WiFi-Netz wechselst oder dein Laptop in den Ruhemodus geht. Einmal heruntergeladen, siehst du die Applikation direkt in deiner Statusleiste und kannst bei Bedarf Einstellungen vornehmen, also zum Beispiel bestimmen, dass der PC sich nur in das Netzwerk einwählt, wenn du über WiFi online bist.

Wireguard ist ein innovativer Hoffnungsträger in der VPN-Welt

Wireguard ist eine VPN, die sich erheblich von anderen VPN-Anbietern unterscheiden sollte. Die verfolgten Ziele waren von Anfang an sehr ehrgeizig, zumal die Entwicklung als Open Source-Projekt ohne kommerzielle Hilfe auskommen musste. Mit seinem Entwicklerteam tüftelte Jason Donenfeld jahrelang daran, den Code einfacher und kürzer zu halten, als es bei der Konkurrenz der Fall ist. Die riesige Herausforderung bestand darin, ein sehr kurzes Protokoll zu schreiben und die Anwendung damit schneller zu machen, ohne an Sicherheit einzubüßen.

Populär trotz Macken

Das Expertenteam verzeichnete kontinuierlich Fortschritte und kommunizierte während der letzten zwei Jahre stets transparent, dass es sich immer noch um eine experimentelle Phase handelt. Es gab hier und da noch Sicherheitslücken zu schließen, weshalb selbst Herr Donenfeld die Benutzung immer nur unter Vorbehalt empfahl. Diese Offenheit schafft natürlich Vertrauen und zahlreiche Anhänger nutzten trotz der damals noch vorhandenen Schwachstellen das VPN trotzdem für iOS. Entscheidest du dich ebenfalls für diese App, egal ob auf dem Desktop oder mobil, solltest du die Sicherheitshinweise der Entwickler keinesfalls ignorieren.

Sicherheitsforscher gibt grünes Licht, aber bleibt auf dem Teppich

Die innovative Herangehensweise und das stetige Optimieren der App trägt Früchte. Bereits während der Testphase sagten Nutzer, dass es sich um das VPN der Zukunft handeln könnte. Die Netzwerkgeschwindigkeit übertrifft die der Konkurrenz. Die Sicherheitsrisiken, als das Protokoll noch in den Kinderschuhen steckte, wurden minimiert, was bei nur 4000 Zeilen Code eine enorme Leistung ist. Dass der App Store Wireguard nun auch direkt für MacOS zum Download im Angebot hat, hebt das Projekt auf ein neues Level. Die Einstellungen lassen sich laut Nutzererfahrungen kinderleicht konfigurieren. Sicherheit, Datenschutz und Anonymität muss bei jedem VPN natürlich oberstes Gebot sein, woran du Nutzer aktiv mitwirken kannst. Sollten irgendwelche Probleme auftauchen, sollst du das bitte umgehend melden, damit diese behoben werden können.

“Es war eine stressige Saga”

Mit diesem Satz hat der Chef-Entwickler Jason Donenfeld sicherlich die Umsetzung der Idee des Protokolls gemeint. Nachdem das nun augenscheinlich zu seiner Zufriedenheit gelungen ist, war es noch einmal ein steiniger Weg, die App in den Store zu bringen. Hierfür brauchte es mehrere Anläufe und offenbar Durchsetzungsvermögen. Die Implementierung in den Store war zwingend notwendig, weil die native Integration in den Netzwerkstack des Betriebssystems mittels API-Schnittstelle realisiert wird. Wir sind gespannt, ob wir eines Tages Nachricht erhalten, dass Wireguard zur Perfektion vollendet wurde. Gönnen würden wir es dem fleißigen Team auf jeden Fall.

Quelle: golem.de; Poto: pixabay.com


Erstellt am:22. März 2019

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ / Allgemein
Weltkarte der Gesichtserkennung

Weltkarte der Gesichtserkennung 2020

In den letzten 10 Jahren ist die Gesichtserkennungstechnologie bei der Überwachung weltweit immer häufiger geworden. Computerprogramme, die Bilder von menschlichen Gesichtern für die Identifizierung analysieren, werden verwendet, um Kriminelle zu identifizieren und sogar verlorene Kinder in wenigen (hinzufügen) Sekunden zu finden. Heutzutage gibt es insgesamt 109 Länder, die die Gesichtserkennungstechnologie für Überwachungszwecke verwenden oder diesen zugestimmt haben. Aber zu welchen Kosten? Die weltweite Verbreitung dieser Technologie hat wichtige Fragen zu den Auswirkungen solcher weit verbreiteten Überwachungstechnologien auf die Privatsphäre aufgeworfen ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Pirate Bay

Eine IP-Adresse von Pirate Bay gehört einem VPN-Anbieter, so der ISP

Eine IP-Adresse, die angeblich von the Pirate Bay verwendet wird und einem schwedischen ISP gehören soll, gehört ihm nicht. Laut dem ISP Obenetwork wird die IP-Adresse tatsächlich vom lokalen VPN-Service OVPN betrieben. Aus diesem Grund wandte sich der Internet-Provider mit einem Antrag an das Gericht, die von zwei skandinavischen Filmfirmen beantragte Offenlegungs-Verfügung aufzuheben. Anfang Juni wurde klar, dass Rechteinhaber und ihre Anti-Piraterie-Vertreter The Pirate Bay nicht vergessen haben. Die berühmte Torrent-Seite funktionierte relativ gut, aber hinter den Kulissen haben die ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Kodi Netflix Addon installieren

Kodi Netflix: So funktioniert es – mit VPN

Kodi ist bei vielen Usern ein sehr beliebter Multimediaplayer, der auch Streaming sehr gut ermöglicht. Aber funktioniert ist auch Kodi Netflix möglich? Natürlich, allerdings benötigt man das Kodi Netflix Addon und sollte jedenfalls auch beachten, dass erst ein VPN die notwendige Sicherheit für Netflix Kodi bringt. Kodi Netflix - viele Fragen, wir geben dir Antworten! Rund um das Thema Kodi Netflix gibt es viele Fragen. Wir möchten sie dir möglichst alle beantworten und informieren dich in diesem Artikel über: Was ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Cine.to

Cine.to: Ist die Plattform illegal? Alles was du darüber wissen solltest!

Was ist Cine.to? Cine.to bietet alle möglichen Kinofilme der verschiedensten Genren. Teilweise findet man auch hoch aktuelle Filme, die man auf der Webseite kostenlos streamen kann. Man kann dort einfach nach einen Film suchen, Filme nach Genren ordnen oder einen der Top Filme auswählen. Dann braucht man nur einen Stream auswählen und schon kann man sich das Video in voller Länge anschauen. Alles ganz ohne sich anmelden, geschweige denn, zahlen zu müssen. Ist Cine.to legal? Wenn man weiß, was Cine ...
Weiterlesen …
Wird geladen...