ACHTUNG BAUSTELLE Sicherheitslücken! Es ist nicht alles Chrome, was glänzt!

Du öffnest ahnungslos eine PDF-Dokument mit dem in Google Chrome integrierten PDF-Viewer. Während du vielleicht nichts Böses ahnend vor dich hin träumst, holen sich Hacker deine Daten. Sie wollen unter anderem deine IP-Adresse, den Speicherpfad der Datei und die Browserversion. Damit lässt sich dann so einiges anstellen. Wie ist das möglich? Forscher haben eine fiese Zero-Day-Lücke entdeckt, die den ersehnten Zutritt zu deinen heiß begehrten Daten verschaffen kann.

EdgeSpot hat eine unschöne Entdeckung gemacht. Es sind getunte PDF-Dateien im Umlauf, die es in sich haben. Diesbezüglich wurden zwei verschiedene Kampagnen angelegt, die das Zerstörungspotential auf die Spitze treiben sollen. Sie stammen aus den Jahren 2017 und 2018.

PDF steht hier für präparierte Datenfalle

Wer ist schuld? Der in Chrome integrierte PDF-Viewer ist das Problem. Dank einer Sicherheitslücke besteht die Möglichkeit, an Userdaten zu kommen. Ganz einfach! Du musst nur das PDF-Dokument öffnen. Und schon sammelt es fleißig Daten. Präparierte Dateien + Chrome PDF-Viewer mit Sicherheitslücke = Adieu Daten.

Vorbereitung ist die halbe Miete

Bei dem Angriff wird vorerst kein erheblicher Schaden angerichtet. Deine Daten werden halt gesammelt. Es ist ungefähr so wie der Späh-Besuch von Einbrechern. Zuerst kommen die eher harmlos aussehenden Komplizen, die dir ein paar selbst gestickte Tischdecken verkaufen wollen. Nach diesem Präludium weiß man dann, ob sich ein Einbruch überhaupt lohnt.

Dauerbaustelle PDF

PDF ist bei Cyberkriminellen äußerst beliebt. Jeder nützt es und kaum jemand empfindet den Sicherheitsaspekt als bedenklich. PDF war gerade erst das Sorgenkind. Selbst einer Signatur kannst du nicht trauen. Der Inhalt kann problemlos abgeändert werden. Die Signatur bleibt trotzdem gültig, weil das System die fatale Änderung nicht erkennt.

Wie kannst du dich schützen?

Google wurde bereits informiert und arbeitet fleißig an einer Lösung. Die Experten von EdgeSpot empfehlen, dass PDF-Dateien immer vom Desktop aus geöffnet werden sollten. Falls du doch Chromes PDF-Viewer nützen willst, trenne vorher die Internetverbindung. Erst wenn der Patch kommt, ist alles wieder gut. Bis zur nächsten Sicherheitslücke.

Fazit

Ab Ende April soll ein Fix für den Bug erhältlich sein. Bis dahin: Pass auf wem du die Türe öffnest und schütze deine Daten!

 

Quelle: ZDNet.de; Foto: pixabay.com


Erstellt am:14. März 2019

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ / Datenschutz
Coronavirus 2020

Internetfreiheit und Pandemie 2020

Die weltweite Internetfreiheit ist weiterhin rückläufig. Der “Freedom on the Net”-Report 2020 meldet zum zehnten Mal in Folge einen Rückgang der Internetfreiheit. Der von der Überwachungsinstanz Freedom House veröffentlichte Jahresbericht untersucht 65 Länder in der ganzen Welt, die zusammen 87% der weltweiten Internetnutzer stellen. Der Bericht betrachtet die folgenden Indikatoren: Zugangshindernisse. Inhaltsbeschränkungen. Verletzungen von Benutzerrechten. Dem diesjährigen Bericht zufolge wurde der Rückgang der Internetfreiheit durch die Pandemie weiter beschleunigt. Je mehr tägliche Aktivitäten sich in den Onlinebereich verlagern und dort ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Sparen mit VPN kostenlos

VPN kostenlos: eine echte Alternative zu kostenpflichtigen Services?

Dass ein VPN-Service eine sehr gute Sache ist, um deine Privatsphäre im Internet zu sichern, ist klar. Aber muss man wirklich Geld dafür ausgeben? Immerhin gibt es ja auch VPN kostenlos am Markt, mit denen man sparen kann. Wir verraten dir, was diese Gratis VPN tatsächlich draufhaben, welche Vor- und Nachteile sie bieten und welche Pluspunkte kostenpflichtige VPN im Vergleich zu haben. Für Anfänger & Wenig-User in Ordnung Eines vorweg: Es gibt durchaus Gratis VPN, die sich für Anfänger und ...
Weiterlesen …
/ / Datenschutz
WhatsApp Virus?

WTF – WhatsApp sendet deine Messages an Facebook!

WhatsApp und Facebook sind generell nicht für ihren super Datenschutz bekannt. Nun arbeiten die WhatsApp-Entwickler aber an einer neuen Funktion, die deine Privatsphäre so richtig ruiniert. Denn das neue Feature soll deine Messages an Facebook weiterleiten. Zwar mit deinem Ok, aber, nun ja … Beschwerde mit Besagte Neofunktion ist gerade in der Testphase. Ziel ist es, dass die User damit ihre Gruppen, Kontakte etc. bei nicht ordnungsgemäßen Verhalten melden können. WhatsApp sieht sich die Beschwerde dann genau an, auf Basis ...
Weiterlesen …
/ / Überwachung
Schüler vor Tafel und Laptop

TikTok-Lampe “hilft” Kindern bei Hausübungen

Die Video-App TikTok erfreut sich weltweit größter Beliebtheit, steht aber wegen Überwachungsverdacht und mangelndem Datenschutz im Kreuzfeuer der Kritik. Jetzt hat der Mutterkonzern Bytedance seinen nächsten Schritt in Sachen „Big Brother is watching you“ gemacht: Das chinesische Unternehmen hat als erste Hardware eine Lampe lanciert, die via Kamera und Display vor allem Eltern beim Ausspionieren ihrer Kinder helfen soll … Kinder können via Kamera heimlich überwacht werden Die Lampe ist mit 119 Dollar dotiert und soll Kindern bei ihren Hausübungen ...
Weiterlesen …
Wird geladen...