Neues Sicherheits-Update: G Suite gibt eine Warnung aus, wenn Unternehmensdaten exportiert werden

Google setzt bei seinem neuesten G Suite-Update auf gesteigerte Sicherheit von Unternehmen: Zentrales neues Feature ist eine Warnung, wenn jemand Unternehmensdaten exportiert. Denn dies kann entweder berechtigterweise der „echte” Admin eines Systems sein. Oder aber ein Hacker mit sicherlich keinerlei aufrichtigen Absichten … Außerdem ist es Administratoren nunmehr möglich, gelöschte Sicherheitswarnungen nochmals durchzusehen.

Google hat letzte Woche ein umfassendes G Suite-Update veröffentlicht, dessen Features allesamt zur Steigerung der Sicherheit beitragen sollen. G Suite richtet sich, ähnlich Office 365, an Unternehmen und beinhaltet typische Google Services wie Sheets, Docs, Gmail, Drive etc. in Form eines Enterprise-Produkts. Die neuen Updates richten sich aber ausschließlich an Administratoren-Accounts von G Suite, welche nun Zugang zu einigen neuen Sicherheits-Features erhalten.

Daten-Diebstahl verhindern

Das sicherlich interessanteste und nützlichste Feature, das letzte Woche veröffentlich wurde, ist eine neue Warnfunktion: Diese meldet, wenn für Daten einer Business-Domain ein Datenexport gestartet wurde. Dahinter kann einerseits eine ganz normale Backup-Aktivität des jeweiligen Netzwerk-Admins stecken. Oder aber ein Hacker versucht über einen kompromittierten Account im großen Stile Unternehmensdaten zu stehlen.

Nachdem ein solcher Datenexport laut Google ca. 72 Stunden Zeit veranschlagt, hätte der legitime Admin-Accountbesitzer durch die G Suite-Warnung ausreichend Zeit, den laufenden Export zu finden und zu durchleuchten. Im besten Fall macht er etwaige Eindringlinge aus, bevor sie tatsächlich Daten stehlen können. Eine sehr praktische Sache, würden wir sagen!

Gelöschte Warnhinweise werden sicherheitshalber aufbewahrt

Google hat aber auch noch eine zweite neue Warnfunktion eingeführt. Dieses Feature erlaubt es Usern, Warnungen zwar zu löschen, bewahrt diese aber 30 Tage lang auf. So hat der Admin die Möglichkeit, gelöschte Warnungen nochmals genauer zu untersuchen. Wieso das so hilfreich ist? Ganz einfach: Wenn ein Admin-Account bereits kompromittiert ist, könnte ein Angreifer Sicherheitshinweise löschen, bevor der echte Admin sie sieht. Mit der Aufbewahrungsfunktion der Warnungen ist er auch in diesem Fall up-to-date.

Verbessertes Erkennen von verdächtigen E-Mails

Aller guten Dinge sind 3. Dachte sich anscheinend auch Google und führte im Rahmen des großen G Suite-Updates eine verbesserte Phishing-Erkennung für Gmail-Accounts ein, die über eine G Suite-Konsole gemanagt werden: „Wir setzen den maschinellen Lerneffekt ein, um Warnungen zu verdächtigen E-Mails in Gmail aufzuspüren,“ so Google in seiner offiziellen Info zum G Suite-Update. „Die neuen Warnungen informieren Admins, wenn Malware oder Phishing entdeckt wurden, nachdem ein E-Mail in den Posteingang kommt. In einem solchen Fall können Admins von G Suite Enterprise-Domains diese E-Mails proaktiv untersuchen und, wenn notwendig, verdächtige E-Mails in einem Aufwasch aus der Inbox des Users entfernen.“

Zu guter Letzt hat Google auch einen neuen Button auf der Hinweis-Seite hinzugefügt. Mit diesem Button können Admins eine One-Click-Suche für E-Mails oder IP-Adressen in älteren G Suite-Logs starten, um sich einen besseren Eindruck bereits vergangener Aktivitäten in Bezug auf ein verdächtiges Element zu verschaffen.

Quelle: ZDNet.com; Quelle: pixabay.com


Erstellt am: 14. Januar 2019

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ / Datenschutz
Mood Tracker

Mood Tracker als Spione: Sie speichern deine Stimme, Haut, Hirnwellen u. m.

In den heutigen Zeiten stehen Gesundheit und Fitness an erster Stelle. Das hat auch die Elektronikindustrie erkannt und Mood Tracker ins Leben gerufen: Vom Pionier Fitbit bis zur Apple Watch stehen Gesundheits- & Aktivitäts-Tracker hoch im Kurs und zeigen uns schnell & unkompliziert, wie unser Körper sich verhält – unsere Schlafqualität, unser Aktivitätsniveau, unsere Herzfrequenz und mehr. In jüngster Zeit hat sich der Bereich der Gesundheitstechnologie sogar immer weiterentwickelt und ermöglicht es nun, nicht nur deine körperliche Gesundheit, sondern auch ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Tinder Bot 2

Tinder Bots: So erkennst du die hinterhältigen Spammer

Was haben Singles eigentlich früher ohne Tinder gemacht? Tatsächlich macht die App Dating einfacher – aber leider nicht immer. Denn Spammer können deine Tinder-Erlebnisse ziemlich trüben, vor allem durch Tinder Bots. Wir verraten dir, wie du dich vor diesen gemeinen Trickst schützt! Bots machen mehr als die Hälfte des Webverkehrs aus. Nicht alle von ihnen sind bösartig, aber Betrüger können sie nutzen, um Informationen abzugrasen oder dich mit Malware zu infizieren. Das Einschleusen von Bots auf Tinder ermöglicht es Betrügern, ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Smartphone ordnen

So ordnest Du Dein Smartphone und steigerst deine Produktivität!

Wir wissen alle, wie wichtig es ist, einen sauberen, geordneten Arbeitsplatz zu haben. Es ist von Vorteil, wenn man alles so aufräumt, das man sich wohl fühlt und produktiv sein kann. Wieso also nicht auch das Smartphone ordnen und so die Produktivität steigern? Unser Handy nutzen wir im Durchschnitt zwischen 3-5 Stunden am Tag. Viele nutzen es auch für die Arbeit, um mit Kunden im Kontakt zu sein, oder die E-Mails zu checken. Es macht also Sinn, etwas Zeit zu ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Was ist eine Internet-Zensur? Und wie kann man sie umgehen?

Was ist eine Internet-Zensur? Und wie kann man sie umgehen?

Was ist die Zensur? Eine Zensur im Allgemeinen ist eine Unterdrückung von Wörtern oder Bildern, die gemäß einer Definition des ACLU, beleidigend oder unangebracht sind. Dinge, die obszön, politisch inakzeptabel oder als Bedrohung für die Sicherheit gelten. Die Zensur ist auch für den Staat eine Möglichkeit, die Meinungsfreiheit einzuschränken und kann auf jede Ausdrucksform bezogen werden. Mit Hilfe der Zensur, ist es möglich, politische, moralische oder persönliche Ansichten einer Einzelnen Person oder Gruppe, zu kontrollieren, beeinflussen oder ganz einzuschränken. Wer ...
Weiterlesen …
Wird geladen...