Kostenlose VPN-Apps durchleuchtet: Schwache Privatsphäre & geheime Machenschaften

Eine Prüfung der beliebtesten kostenlosen VPNs im Google Play Store und im App Store von Apple hat leider einige Mankos zutage gebracht. Millionenfach für mehr Privatsphäre installiert, bieten die Apps ihren Usern oft alles andere als Schutz & Sicherheit.

Top10VPN hat sich der kostenlosen VPN-Apps angenommen und sie genauer untersucht. Denn nach den großen Apps wie Facebook und Snapchats zählen VPNs zu den am meisten gesuchten Apps auf der ganzen Welt. Das verwundert uns nicht. Schließlich sind (gute und vertrauenswürdige) VPNs der Schlüssel zu Anonymität und echter Privatsphäre im Netz. Umso wichtiger ist es, sich den VPN-Provider wirklich sorgfältig auszusuchen. Immerhin geht es um deine Daten – und deren Missbrauch, wenn es falsch läuft.

Kaum vertrauenswürdig

Die beliebtesten kostenlosen VPN-Apps wurden und werden von Millionen Usern installiert. Mit der Vertrauenswürdigkeit dieser Dienste sieht es aber schlecht aus, wie die aktuellen Forschungsergebnisse zeigen. Top10VPN hat sich die 20 beliebtesten kostenlosen VPN-Apps sowohl für iPhones als auch für Android angeschaut. Teilweise sind die Apps in beiden Stores unter den Top-Anwendungen. Deshalb ergab sich eine Gesamtzahl von 30 getesteten Apps.

Großteils aus China

Was hat die Untersuchung nun in harten Fakten ergeben? Nicht viel Gutes: Beispielsweise werden mehr als die Hälfte der Apps von geheimnisvollen chinesischen Firmen betrieben. Über diese Unternehmen lässt sich so gut wie nichts herausfinden. Pikant daran ist, dass nicht-regierungsfreundliche VPNs in China mittlerweile verboten sind. Es werden sogar Strafen für ihre Nutzung verhängt. Überhaupt herrscht strengste Internet-Zensur. Kostenlose VPNs, die genau aus diesem internet- und freiheitsfeindlichen Land kommen? Bedenklich …

Kaum Schutz der Privatsphäre

Außerdem fanden die Forscher heraus, dass der Großteil der kostenlosen VPN-Apps nur sehr wenig oder überhaupt keinen Schutz der Privatsphäre bieten. Nutzer-Support ist für sie sowieso ein Fremdwort. Obwohl die Apps über die Stores von Apple und Google vertrieben werden, bieten sie kaum Informationen zu den Verantwortlichen. Und die wenige vorhandene Info ist mit Fehlern durchsetzt. Viele der Unternehmen haben nicht einmal eine echte Internetpräsenz.

Jagd auf deine Daten

So kurz, so schlecht. Aufgrund dieser negativen Ergebnisse hat sich Top10VPN auch gleich noch die beliebtesten 150 VPN-Apps im Google Play Store vorgenommen. Und auch hier: katastrophale Zustände, die sich allesamt negativ auf deine Daten und deine Privatsphäre auswirken. Hinzu kommt die einfache Überlegung, welches Geschäftsmodell Anbieter kostenloser VPN-Apps verfolgen. Womit verdienen sie ihr Geld? Daten wäre hier ein heißer Tipp …

Wenn du dir den Outcome beider Studien in Verbindung mit diesen wirtschaftlichen Aspekten ansiehst, gibt es eigentlich nur eine richtige Entscheidung: Vertraue nicht auf kostenlose VPNs. Gib lieber ein bisschen Geld aus und sichere dir damit WIRKLICHE Privatsphäre und Anonymität. Deine Daten werden es dir danken …

Hier nochmals im Überblick die wichtigsten Ergebnisse der Studie:

  • 86 % der Apps verfügen über inakzeptable Datenschutzerklärungen. Sie geben beispielsweise keinerlei Auskunft, wie Daten und Aktivitäten geloggt werden. Oder aber sie geben bekannt, dass sie den User tracken und die Daten an Dritte weitergeben (oft auch nach China). Meist handelt es sich um generelle Richtlinien, die nichts mit VPNs zu tun haben. Manche Dienste verfügen sogar über gar keine Datenschutzerklärung.
  • 55 % der Datenschutzerklärungen wurden amateurhaft gehostet. Mit jeder Menge Werbung. Oder aber sie bestanden überhaupt nur aus Textfiles auf leeren URLs.
  • 64 % der Apps hatten überhaupt keine Webseite.
    Der Großteil der Unternehmen macht es dem User extrem schwer, ihren Standort oder ihre Besitzer herauszufinden. Bei einigen der Apps war es überhaupt unmöglich, den Provider festzustellen.
  • 52 % der Kundendienst-E-Mail-Adressen waren persönliche Accounts wie Gmail, Hotmail, Yahoo etc.
  • 83 % der E-Mails an den Kundendienst wurden schlichtweg ignoriert.

Quelle: Top10VPN.com; Foto: pixabay.com


Erstellt am: 4. Februar 2019

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ / Allgemein
Preisfallen bei Hotelbuchungen umgehen: Wie man mit VPNs und cleveren Strategien Geld sparen kann

Preisfallen bei Hotelbuchungen umgehen: Wie man mit VPNs und cleveren Strategien Geld sparen kann

Die Suche nach dem perfekten Hotel zum besten Preis kann eine Herausforderung sein, insbesondere angesichts der Vielzahl von Optionen und der sich ständig ändernden Preise. In diesem Artikel werden wir untersuchen, wie du mithilfe von VPNs und cleveren Strategien deine Hotelkosten minimieren können. Währungsschwankungen und deine Auswirkungen auf die Hotelpreise Währungsschwankungen spielen eine entscheidende Rolle bei der Preisgestaltung von Hotelzimmern. Wenn die lokale Währung im Vergleich zu anderen Währungen abwertet, können die Preise für ausländische Besucher attraktiver werden. Auf der ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Super Bowl 2024: So streamst du das Original mit Surfshark VPN

Super Bowl 2024: So streamst du das Original mit Surfshark VPN

Der Super Bowl LVIII rückt unaufhaltsam näher, und die Vorfreude der NFL-Fans erreicht ein neues Hoch. Dieses Jahr findet das prestigeträchtige Ereignis in Las Vegas statt und verspricht einen spektakulären Blick auf das Stadion, unvergessliche Veranstaltungen vor dem Spiel und ein Erlebnis, das dich begeistern wird. Ein bisschen Geschichte Super Bowl 2024 Im vergangenen Jahr fand der Super Bowl in Glendale, Arizona, statt, wo die Philadelphia Eagles der National Football Conference (NFC) und die Kansas City Chiefs der American Football ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Biathlon World Championships 2024 – überall streamen

Biathlon World Championships 2024 – überall streamen

Was ist das Biathlon World Championships? Die Biathlon-Weltmeisterschaften 2024 finden vom 4. bis 18. Februar in der Tschechischen Republik statt und markieren das zweite Mal, dass dieses bedeutende Event an diesem Austragungsort abgehalten wird, nachdem dies bereits 2013 der Fall war. Als zentrales Ereignis des Biathlon-Weltcups umfasst die Veranstaltung zwar zwölf Disziplinen, darunter Sprint, Verfolgung, Einzelrennen, Massenstart sowie Staffelwettkämpfe für Männer und Frauen. Beachtenswert ist, dass die Ergebnisse nicht in die Gesamtwertung des Weltcups einfließen, außer in Bezug auf die ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
CyberGhost VPN: Ein Blick hinter den Service

CyberGhost VPN: Ein Blick hinter den Service

CyberGhost VPN ist ein bekannter Name in der Welt der virtuellen privaten Netzwerke (VPNs), aber was steckt wirklich hinter diesem Service? In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick auf CyberGhost VPN und seinen Eigentümer, Kape Technologies.In unserem Testbericht über CyberGhost haben wir alle Details des Anbieters veröffentlicht. CyberGhost VPN Werbung Was ist Kape Technologies? Kape Technologies, der Besitzer von CyberGhost VPN, ist ein israelisches Unternehmen, das ursprünglich unter dem Namen “Crossrider” bekannt war. Gegründet im Jahr 2013, war das ...
Weiterlesen …
Wird geladen...