Du willst dein Smartphone und deine Apps vor fremden Zugriffen schützen? Ein paar Features machen es möglich!

Das Smartphone haben wir meistens dabei. Es ist einfach zu praktisch und wir haben uns mittlerweile an diese feinen Alleskönner gewöhnt. Beinahe unser ganzes Leben haben wir auf den Mikrocomputern gespeichert und es wäre fatal, wenn sie in falsche Hände geraten. Selbstverständlich sind sie durch Codes geschützt. Iris-Code, Muster-Code, Zahlen-Code. Und das war’s dann?

Mehr Sicherheit gibt es nicht? Ganz ehrlich. So ein Muster-Code ist doch kinderleicht nachzuahmen, wenn dir jemand über die Schulter schaut und neugierige Blicke gibt es wirklich überall. Der Mensch ist schließlich eine sensationshungrige Spezies.

Hungry eyes

Man ist teilweise schon immun gegen Neugierde und so versunken in sein Smartphone, dass man vielleicht weder bohrende Blicke noch eine Explosion bemerken würde. Klar! Das klingt nach Übertreibung, ist aber nicht weit weg von der Realität.

Mit dem Smartphone ins Bett?

Hat man erst Zugriff auf das Smartphone, stöbert man sich durch diverse Apps und weiß einfach alles. Apps enthalten extrem informative und äußerst private Inhalte. Was tun? Niemand hat Lust sich das Handy 24 Stunden am Tag umzuschnallen oder es mit in Bett zu nehmen damit es nicht durchforstet wird. Zum Glück ist das nicht notwendig und eine Auszeit von den umstrittenen Strahlen tut uns bestimmt allen gut. Es gibt es ein paar Features, die unsere Apps vor unliebsamen Zugriffen schützen.

Smartes iPhone

Das iPhone kann es. Dank Bildschirmzeit sperrst du als i-Phone-Besitzer deine Apps kinderleicht und musst dir kein Extrafeature herunterladen. Ganz einfach unter Einstellungen die Bildschirmzeit aktivieren. Dann Bildschirmzeit-Code auswählen. Sobald du einen Code festgelegt hast, wird er jedes Mal abgefragt, wenn jemand die gesperrten Apps freischalten möchte. Und was macht man als Besitzer eines Android-Gerätes?

Android-User können es auch

Auch für Android-User gibt es die Möglichkeit, Apps und andere Inhalte zu sperren. Es gibt kostenlose Anwendungen. AppLock oder Smart App Protector helfen dir, dein Smartphone vor neugierigen Blicken zu schützen. Letztere macht sogar Bildschirmfotos von fehlgeschlagenen Entsperrungsversuchen. Im Idealfall weißt du dann auch wer sich für deine sensiblen Daten interessiert. Mit Smart Lock können nicht nur Apps, sondern auch Mediendateien gesperrt werden. Mit Perfect App Protector kannst du sowohl Apps sperren als auch Apps im Startmenü verstecken.

Aspekt Kinder- und Jugendschutz

Diese Features können nicht nur dein Smartphone und sensible Daten schützen, sondern auch deine Kinder vor jeder Art von unangemessenen Inhalten.

Fazit

Entweder passt du Tag und Nacht auf dein Smartphone auf oder du verwendest einen Code für deine Apps und entspannst dich. Schütze deine Daten!

Quelle: futurezone.de; pixabay.com


Erstellt am:4. Februar 2019

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ / Datenschutz
Coronavirus 2020

Internetfreiheit und Pandemie 2020

Die weltweite Internetfreiheit ist weiterhin rückläufig. Der “Freedom on the Net”-Report 2020 meldet zum zehnten Mal in Folge einen Rückgang der Internetfreiheit. Der von der Überwachungsinstanz Freedom House veröffentlichte Jahresbericht untersucht 65 Länder in der ganzen Welt, die zusammen 87% der weltweiten Internetnutzer stellen. Der Bericht betrachtet die folgenden Indikatoren: Zugangshindernisse. Inhaltsbeschränkungen. Verletzungen von Benutzerrechten. Dem diesjährigen Bericht zufolge wurde der Rückgang der Internetfreiheit durch die Pandemie weiter beschleunigt. Je mehr tägliche Aktivitäten sich in den Onlinebereich verlagern und dort ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Sparen mit VPN kostenlos

VPN kostenlos: eine echte Alternative zu kostenpflichtigen Services?

Dass ein VPN-Service eine sehr gute Sache ist, um deine Privatsphäre im Internet zu sichern, ist klar. Aber muss man wirklich Geld dafür ausgeben? Immerhin gibt es ja auch VPN kostenlos am Markt, mit denen man sparen kann. Wir verraten dir, was diese Gratis VPN tatsächlich draufhaben, welche Vor- und Nachteile sie bieten und welche Pluspunkte kostenpflichtige VPN im Vergleich zu haben. Für Anfänger & Wenig-User in Ordnung Eines vorweg: Es gibt durchaus Gratis VPN, die sich für Anfänger und ...
Weiterlesen …
/ / Datenschutz
WhatsApp Virus?

WTF – WhatsApp sendet deine Messages an Facebook!

WhatsApp und Facebook sind generell nicht für ihren super Datenschutz bekannt. Nun arbeiten die WhatsApp-Entwickler aber an einer neuen Funktion, die deine Privatsphäre so richtig ruiniert. Denn das neue Feature soll deine Messages an Facebook weiterleiten. Zwar mit deinem Ok, aber, nun ja … Beschwerde mit Besagte Neofunktion ist gerade in der Testphase. Ziel ist es, dass die User damit ihre Gruppen, Kontakte etc. bei nicht ordnungsgemäßen Verhalten melden können. WhatsApp sieht sich die Beschwerde dann genau an, auf Basis ...
Weiterlesen …
/ / Überwachung
Schüler vor Tafel und Laptop

TikTok-Lampe “hilft” Kindern bei Hausübungen

Die Video-App TikTok erfreut sich weltweit größter Beliebtheit, steht aber wegen Überwachungsverdacht und mangelndem Datenschutz im Kreuzfeuer der Kritik. Jetzt hat der Mutterkonzern Bytedance seinen nächsten Schritt in Sachen „Big Brother is watching you“ gemacht: Das chinesische Unternehmen hat als erste Hardware eine Lampe lanciert, die via Kamera und Display vor allem Eltern beim Ausspionieren ihrer Kinder helfen soll … Kinder können via Kamera heimlich überwacht werden Die Lampe ist mit 119 Dollar dotiert und soll Kindern bei ihren Hausübungen ...
Weiterlesen …
Wird geladen...