kinox.to Streaming ist illegal? Das solltest du rechtlich wissen!

kinox.to ist auf den ersten Blick eine tolle Sache. Die neuesten Blockbuster und coolsten Serien sogar noch vor offiziellem Start sehen, wer wünscht sich das nicht? Aber Achtung: kinox.to, bs.to und ähnliche Plattformen sind nicht legal! Wir haben dir die wichtigsten Fakten rund um die rechtliche Lage zusammengefasst.
Streaming zählt heute für viele User zu einer der absoluten Lieblingsbeschäftigungen in der Freizeit. Blöd nur, dass man die aktuellsten Filme und Serien nicht schon früher sehen kann … Für dieses Problem gibt es aber natürlich bereits Abhilfe, nämlich Seiten wie kinox.to, die sich großer Beliebtheit erfreuen. In Österreich und Deutschland ist das Streaming Portal mittlerweile gesperrt worden. Aber es gibt noch andere Anbieter, die dasselbe Service bieten. Dabei handelt es sich um sogenannte Onlinepiraterie, die illegal ist. Die Frage ist aber natürlich: Für wen illegal? Für den Betreiber? Den User? In welchem Umfang?

kinox: Hier die wichtigsten Antworten für dich auf die Frage: Ist das Streaming illegal?

  • Die Sache mit dem Streamen auf Portalen ist juristisch keine einfache und hat lange Zeit für Diskussionen gesorgt.
  • Denn einige Anwälte waren der Meinung, dass es nach § 44 des Urheberrechtsgesetzes sehr wohl erlaubt sei, Serien Streaming oder Film Streaming auf kinox.to durchzuführen. Sofern der User die Datei nicht speichert. Also quasi Anschauen und Löschen. Diese Technik verfolgt kinox.to.
  • Damit wären die User aus dem Schneider gewesen. ABER: Der Europäische Gerichtshof als oberste Instanz sah das nicht so. Er urteilte erstens mal so, dass die Internet Service Provider dazu verpflichtet sind, illegale Streamingportale zu sperren. Was im Falle von kinox.to ja auch passiert.
  • Was den User betrifft, so wird dieser vom Europäischen Gerichtshof auch nicht aus der Pflicht gelassen: Denn wenn es klar ersichtlich ist, dass ein Film nicht auf legalem Wege gestreamt wird, ist dies nicht erlaubt! Wenn du also auf kinox.to oder anderen einen Film vor Kinostart sehen kannst, ist klar, dass das nicht korrekt sein kann.
  • § 44 UHG hat damit keine Bedeutung mehr und man kann sich auch nicht mehr mithilfe dieses Paragraphen herausreden.
So viel zu Thema Recht & Streaming mit kinox.to & Co. Jetzt wirst du berechtigterweise fragen, wie es denn mit YouTube aussieht. Denn auch dort sind sicherlich immer wieder urheberrechtlich geschützte Filme & Co öffentlich zugänglich. Prinzipiell ist YouTube legal, im Unterschied zu kinox. Deswegen sollte es hier auch nicht zu Problemen für dich kommen, wenn du Serien Streaming etc. betreibst. Der Mootools Benutzer: kinox-to hat auch bereits darüber berichtet.

kinox.to Alternativen bzw. Ersatz

kinox.to wurde zwar gesperrt. Es gibt aber andere Domains des Betreibers sowie auch ähnliche Seiten für Serien Streaming bzw. Film Streaming, die nicht von den Providern gesperrt werden.

Seiten wie kinox.to:

  • http://kinox.ME
  • http://kinox.TV
  • http://kinox.IO
  • http://kinoS.TO

Spiegelseiten:

  • http://kinox.SX
  • http://kinox.GRATIS
  • http://kinox.FUN
  • http://kinox.CLUB
  • http://kinox.PARTY
  • http://kinox.AF

Streaming mit kinox.to kann zu Abmahnungen führen!

Achtung: Nutzt du kinox.to oder andere trotzdem, indem du die Sperre mit einem VPN umgehst, der deine Aktivitäten aufzeichnet, kannst du strafrechtlich verfolgt werden! In solchen Fällen können dir Abmahnungen (oder Schlimmeres) ins Haus flattern. Ein paar Hundert Euro sind dann gleich mal fällig. Deswegen solltest du bei der Nutzung derartiger Services immer deine Identität schützen!
Wie und mit welchem VPN das wirklich ohne Risiko funktioniert, erfährst du in diesem erweiterten kinox Artikel.
Egal wie Du es aber drehst und wendest, kinox zu nutzen beherbergt das Risiko auch selbst haftbar gemacht zu werden. Daher raten wir in jedem Fall zur deutlichen Vorsicht dabei!

Erstellt am:21. Oktober 2019

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ / Überwachung
Alexa im Home Office?

Alexa im Home Office? Schlechte Idee!

Wenn du momentan (wie sehr viele Menschen) von zu Hause arbeitest, können nicht nur Kinder & Co zum Störfaktor werden. Viel schlimmer: Da du oft auch vertrauliche Firmenagenden via Telefonkonferenz etc. besprichst, könnten dir Spione in den eigenen vier Wänden zum Verhängnis werden. Denn: Alexa und andere smarte Speaker hören mit! Wie Spionage-sicher ist dein Zuhause? Dieser Tipp kommt von einer Berufsgruppe, die sich mit Firmeninternat und geheimen Dokumenten auskennt: Anwälten. Normalerweise verschanzen sie sich in ihren Büros und reden ...
Weiterlesen …
/ / Überwachung
Airbnb Überwachung für weniger Lärm

Airbnb Überwachung zur Lärmvermeidung

Wilde Partys, wütende Nachbarn. Das steht bei Airbnb und ähnlichen Vermietern immer wieder mal am Programm – und verleiht den Unternehmen ein schlechtes Image. Dagegen möchte Airbnb nun mit einer Art Airbnb Überwachung vorgehen: Ein eigenes Gerät misst das Lärmaufkommen und warnt ab einem gewissen Wert den Unterkunftsbesitzer per App oder SMS. Airbnb Überwachung Beeinträchtigung des Datenschutzes? Das Gerät wird von Airbnb verkauft. Es soll lediglich warnen, nicht aber aufzeichnen. Trotzdem sehen Datenschützer das Angebot sehr kritisch. Auch wenn ein ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein, Überwachung
Apples Siri aktiviert sich automatisch

Siri & Co nehmen dich bis zu 19 Mal am Tag auf!

Es ist immer wieder die Rede davon, dass sich Siri, Alexa und andere Echos einfach von selbst aktivieren. Eine Universitätsstudie zeigt nun, dass das tatsächlich so ist – und hat auch gleich erhoben, wie oft Alexa mal eben so zuhört. Du schaust gerade fern und lachst über den idiotischen Bachelor, als plötzlich eine Stimme ertönt: „Heute erwarten wir Temperaturen von 20 Grad.“ Hoppla? Was war das denn? Apples Siri natürlich. Oder Amazons Alexa. Oder wen auch immer du zuhause als ...
Weiterlesen …
/ / Überwachung
Amazon Alexa

Amazon Alexa ausgetrickst: Armband soll vor Spionage schützen

Es ist immer wieder Thema, dass Amazon Alexa & Co uns belauschen. Das geht aber nur, wenn ihr Mikrofon funktioniert. Genau hier setzen nun Wissenschafter an. Sie haben ein Armband entwickelt, dass die Mikros von smarten Aufnahmegeräten „taub“ machen. Amazon Alexa als Spion im Büro? Entstanden ist die Idee aus einem sehr nachvollziehbarer Situation, die sicherlich auch einige von euch sehr gut nachvollziehen können. Denn Wissenschafter Ben Zhao wollte sich unbedingt einen Amazon Echo anschaffen. Einfach nur zum Musik hören ...
Weiterlesen …
Wird geladen...