Illegales Filesharing: Wenn Internetpiraten in See stechen und ihre Anonymität verlieren

Internetpiraterie ist wie einst echte Piraterie. Irgendwie wild und romantisch, ein Hauch von Gefahr und immer geht es um einen Schatz. Genau diesen Schatz wollen sich viele Rechteinhaber nicht mehr einfach wegnehmen lassen. Man hat den Internetpiraten den Kampf angesagt. Schatz stehlen, Schiff ablegen und in den Weiten des Meeres verschwinden – all dies soll nun nicht mehr so einfach möglich sein. In Irland hat man Maßnahmen gesetzt: Illegales Filesharing muss geahndet werden. Jahrelang hat man sich dafür eingesetzt, dass die Täter bestraft werden.

Internetanbieter gegen Rechteinhaber

Der Kampf wurde meist nicht direkt gegen die verantwortlichen Piraten ausgetragen. Vielmehr ging es Internetprovider gegen Rechteinhaber. Letztere verlangten, dass die Provider die Aktivitäten ihrer User überwachen sollten. Diese Forderung wurde 2015 für den Internetanbieter Virgin Media, ehemals UPC, von einem Höchstgericht abgelehnt.

Strike!

Im Juli dieses Jahres traf man sich wieder vor dem Höchstgericht und der Kampf wurde wieder aufgenommen. Es ging Rechteinhaber gegen Sky. Strike! Sky ging rasch auf die Forderungen ein. Die Three-Strikes-Lösung wurde akzeptiert. Diese wird beispielsweise auch von Eircom erfolgreich eingesetzt. Wenn ein Rechteinhaber illegales Filesharing bemerkt, kann er sich an den Provider wenden. Dieser kontaktiert den Nutzer und verwarnt ihn.

Adieu, geliebte Anonymität

Internetpiraten sind nicht länger anonym. Und genau da liegt die Antwort. Ohne Anonymität macht Internetpiraterie gleich nicht mehr so viel Spaß. Wenn der Provider Internetpiraten verwarnt, stellen sie ihre illegalen Aktivitäten meist ganz bald ein. Nach der dritten Mahnung erhält der Rechteinhaber die Kontaktdaten des Täters und kann eventuell gerichtliche Schritte gegen ihn einleiten.

FAZIT: Piraterie hat längst ihren Zauber verloren und auch im Internet ist sie mancherorts nicht länger erwünscht. Klare Regeln und effektive Maßnahmen gegen Piraten. Dass es möglich ist, hat Irland gezeigt.

Quelle: Standard Online; Foto: pixabay.com


Erstellt am: 21. Dezember 2018

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

Torlock: beste Torrentseite für e-Books & Anime

Torlock: beste Torrentseite für e-Books & Anime

Hast du gewusst, dass Torrenting nicht nur für Filme und Serien eine gute Idee ist? Auch e-Books und Anime sind im Angebot einiger Torrentseiten zu finden. Am besten für diesen Zweck empfinden wir Torlock – erfahre hier alles zum Angebot der Seite, ob Torlock legal ist, wie du dich beim Torrenting schützen kannst & mehr!Mach dich rundum schlau zum Thema Torlock – in diesem Artikel beantworten wir dir folgende Fragen:Was ist Torlock?Wie funktioniert Torlock?Ist Torlock legal?Wie kannst du dich beim ...
Weiterlesen …
Torrentz2 (torrentz2 eu): beste Torrentseite für Musik

Torrentz2 (torrentz2 eu): beste Torrentseite für Musik

Die kleine – aber feine – Torrentseite Torrentz2 bzw. torrentz2 eu ist vor allem bei Musikfans sehr beliebt, da wirklich eine große Bibliothek verfügbar ist. Was Torrentz2 sonst noch kann, warum du ein VPN für Torrenting nutzen solltest u. v. m. erfährst du im folgenden Artikel.Damit du siehst, ob wir alle deine Fragen zu Torrentz2 beantworten, hier eine Vorab-Übersicht der behandelten Themen:Was ist Torrentz2?Wie funktioniert Torrentz2?Wie erreichst du Torrentz2?Ist Torrentz2 legal?Wie kannst du dich beim Torrenting schützen?Was ist Torrentz2?Torrentz2 ist ...
Weiterlesen …
VPNTESTER OnTour/21, Perfect-Privacy, NordVPN + Surfshark

VPNTESTER OnTour/21, Perfect-Privacy, NordVPN + Surfshark

VPNTESTER on Tour in Deutschland und Litauen!Wir sind soweit, die Koffer sind gepackt es gibt noch letzte Covid-Tests danach bestreiten eine weitere Reiserunde um einige VPN Anbieter direkt zu besuchen. Dies tun wir auf eigene Kosten und werden auch von den Unternehmen nicht eingeladen, denn dies sind besuche unseres Trust-Level Zertifikates, das auch vorsieht, dass wir die Anbieter auch direkt inspizieren und auch technische Angaben direkt uns belegen lassen.VPNTESTER OnTour September 2021Warum wir VPN Anbieter persönlich besuchen?Wir nehmen unsere Aufgabe ...
Weiterlesen …
ExpressVPN wurde verkauft an Kape (CyberGhost, ZenMate, PIA)

ExpressVPN wurde verkauft an Kape (CyberGhost, ZenMate, PIA)

Der sehr bekannte VPN-Anbieter „ExpressVPN „wurde durch Kape Technologies übernommen, Zu dieser Firma gehören bereits CyberGhost, ZenMate und PrivetInternetAccess (PIA). Damit verstärkt Kape seine Marktmacht im VPN Segement deutlich, was dies für die bestehenden Kunden bedeuten wird ist auch bereits abzusehen.(16.09.2021, Redaktion)ExpressVPN von ehemaligen Crossraider-Malware Unternehmen gekauft?ExpressVPN wurde in der vergangen Woche von Kape Technologies, einem an der Londoner Börse notierten Unternehmen das vorwiegend bestehende Internetmarken vereint gekauft. Interessant daran ist es besonders, wenn man sich die Geschichte von Kape ...
Weiterlesen …
Wird geladen...