Gute Hacker warnen vor Sicherheitslücke: Tausende Chromecasts übernommen und Youtube-Video platziert

Wie überall gibt es auch in der Hacker-Szene die Bösen und die Guten. Vor Kurzem haben (gottseidank) wieder einmal freundliche Hacker zugeschlagen. Um auf eine Sicherheitslücke bei Google Chromecast aufmerksam zu machen, hat ein Hacker-Team mehr als 100.00 Chromecasts übernommen und dort als Warnung ein YouTube-Video integriert.

Google Chromecasts sind keineswegs sehr privat, immerhin befinden sie sich im Internet. Dann füge man noch eine Sicherheitslücke hinzu und – Überraschung – schon können die Chromecasts von extern geentert werden. Wie leicht das wirklich möglich ist, haben nun j3ws3r und Hackergiraffe gezeigt. Nicht, weil sie lästig sein wollen oder gar Böses im Schilde führen. Sondern um darauf hinzuweisen, dass das Internet der Dinge ein durchaus risikoreicher Ort sein kann.

Überraschung für die betroffenen User

Die beiden guten Hacker haben die Lücke dazu genutzt, um auf nach eigenen Angaben 100.000 Chromecasts ein YouTube-Video abzuspielen. Das war sicherlich eine Überraschung für die betroffenen User, als plötzlich YouTuber PewDiePie zu ihnen sprach. Als Warnung, dass ihre Chromecasts gehackt wurden. Diesmal von den Guten. Zusätzlich ließen die Hacker aber natürlich nicht die Möglichkeit vorbeiziehen ein bisschen Werbung zu machen und forderten ihre „Opfer“ dazu auf, PewDiePie zu folgen.

Viele weitere böswillige Möglichkeiten

So haben die beiden den CastHack geschafft: Zuerst steuerten die Hacker über die Universal Plug and Play-Funktion der Router den Chromecast-Adapter an. Über UPNnP ist es möglich, auch ohne Zutun des Users eine Port-Weiterleitung anzulegen und somit auch den Chromecast im Internet verfügbar zu machen. Hat man Zugriff auf den Chromecast, kann dieser mit einer Deauth-Attacke kontrolliert werden. So konnten j3ws3r und Hackergiraffe das Video einspielen. Es wäre aber auf diesem Wege auch möglich, Audiosignale abzuspielen, Sprachassistenten zu triggern oder das Gerät komplett zurückzusetzen. Damit hättest du sicherlich keine Freude …

Google hat Abhilfe versprochen

Die Aktion war übrigens keineswegs komplex oder zeitaufwändig: Nach eigenen Angaben dauert der Hack von 72.341 Chromecast-Geräten nur etwas über eine Stunde. Ziel der Aktion, die mittlerweile beendet ist, ist das Schließen dieser Sicherheitslücke. Und tatsächlich hat Google vor, sich der unangenehmen Sache annehmen zu wollen. https://techcrunch.com/2019/01/02/chromecast-bug-hackers-havoc/ Einstweilen solltest du als Chromecast-User jedenfalls einmal UPnP auf deinem Router deaktivieren, um auf Nummer sicher zu gehen. Das ist auch die Empfehlung der beiden Hacker.

Hackergiraffe wurde bedroht

Die User meinten es übrigens nicht gut mit den beiden, die ja eigentlich etwas Gutes tun wollten. Hackergiraffe wurde in den sozialen Medien derart übel mitgespielt, dass er seinen Server, seine Accounts bei Cloudflare und Github sowie alle seine Posts auf Twitter gelöscht hat. Er habe keine Lust darauf, Drohungen zu erhalten sagt er einem der wenigen noch verfügbaren Posts. 

Wiederholungstäter

Der Name Hackergiraffe kommt dir bekannt vor? Der gute Hacker war bereits Ende 2017 aktiv. Damals ließ er Drucker eine Nachricht ausdrucken. Inhalt? Wie gehabt: Werdet Follower von YouTuber PewDiePie. Auch wenn Hackergiraffe vielleicht gerade etwas verschnupft sein mag. Er wird sicherlich bald wieder mit einer eindrucksvollen Warnung an die Öffentlichkeit gehen.

Quelle: golem.de; Foto: pixabay.com


Erstellt am: 10. Januar 2019

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ / Datenschutz
Mood Tracker

Mood Tracker als Spione: Sie speichern deine Stimme, Haut, Hirnwellen u. m.

In den heutigen Zeiten stehen Gesundheit und Fitness an erster Stelle. Das hat auch die Elektronikindustrie erkannt und Mood Tracker ins Leben gerufen: Vom Pionier Fitbit bis zur Apple Watch stehen Gesundheits- & Aktivitäts-Tracker hoch im Kurs und zeigen uns schnell & unkompliziert, wie unser Körper sich verhält – unsere Schlafqualität, unser Aktivitätsniveau, unsere Herzfrequenz und mehr. In jüngster Zeit hat sich der Bereich der Gesundheitstechnologie sogar immer weiterentwickelt und ermöglicht es nun, nicht nur deine körperliche Gesundheit, sondern auch ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Tinder Bot 2

Tinder Bots: So erkennst du die hinterhältigen Spammer

Was haben Singles eigentlich früher ohne Tinder gemacht? Tatsächlich macht die App Dating einfacher – aber leider nicht immer. Denn Spammer können deine Tinder-Erlebnisse ziemlich trüben, vor allem durch Tinder Bots. Wir verraten dir, wie du dich vor diesen gemeinen Trickst schützt! Bots machen mehr als die Hälfte des Webverkehrs aus. Nicht alle von ihnen sind bösartig, aber Betrüger können sie nutzen, um Informationen abzugrasen oder dich mit Malware zu infizieren. Das Einschleusen von Bots auf Tinder ermöglicht es Betrügern, ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Smartphone ordnen

So ordnest Du Dein Smartphone und steigerst deine Produktivität!

Wir wissen alle, wie wichtig es ist, einen sauberen, geordneten Arbeitsplatz zu haben. Es ist von Vorteil, wenn man alles so aufräumt, das man sich wohl fühlt und produktiv sein kann. Wieso also nicht auch das Smartphone ordnen und so die Produktivität steigern? Unser Handy nutzen wir im Durchschnitt zwischen 3-5 Stunden am Tag. Viele nutzen es auch für die Arbeit, um mit Kunden im Kontakt zu sein, oder die E-Mails zu checken. Es macht also Sinn, etwas Zeit zu ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Was ist eine Internet-Zensur? Und wie kann man sie umgehen?

Was ist eine Internet-Zensur? Und wie kann man sie umgehen?

Was ist die Zensur? Eine Zensur im Allgemeinen ist eine Unterdrückung von Wörtern oder Bildern, die gemäß einer Definition des ACLU, beleidigend oder unangebracht sind. Dinge, die obszön, politisch inakzeptabel oder als Bedrohung für die Sicherheit gelten. Die Zensur ist auch für den Staat eine Möglichkeit, die Meinungsfreiheit einzuschränken und kann auf jede Ausdrucksform bezogen werden. Mit Hilfe der Zensur, ist es möglich, politische, moralische oder persönliche Ansichten einer Einzelnen Person oder Gruppe, zu kontrollieren, beeinflussen oder ganz einzuschränken. Wer ...
Weiterlesen …
Wird geladen...