Anrufe als politische Aktion: CCC übt Kritik an Upload-Filtern, der Erfassung von biometrischen Daten & Hackback-Debatten

Der 35. Chaos Communication Congress ist vorbei und die heftige Kritik an Upload-Filtern, ausufernder biometrischer Datenerfassung und Hackbacks hallt immer noch in den Ohren. Der CCC (Chaos Computer Club) und Co haben seine Schäfchen zum Kampf aufgefordert. Zum Kampf und zum Anrufen. Wen die Hackerszene anrufen soll und warum, erfährst du hier.

G-Mail-Konten hacken ist das neue „langweilig“

Der Chaos Computer Club und der EFF (Electronic Frontier Foundation) haben sich zusammengetan und den Upload-Filtern den Kampf angesagt. Es wurde dazu aufgefordert aktiv zu werden und Peter Altmaier anzurufen. JA! Richtig! Ein Anruf bei Peter Altmaier wird vermutlich genau so viel bringen wie sich an einen Baum zu ketten, wenn er unten bereits abgesägt wurde. VIEL SPASS! Hier spricht der automatische Anrufbeantworter von Peter Altmaier. Die Hackerszene sprach sich auf dem Kongress in Leipzig gegen Upload-Filter aus. Die Gründe seien unter anderem eingeschränkte Freiheit und zu hohe Kosten für kleinere Unternehmen.

Biometrische Datenerfassung im Visier

Auch das wahllose und undifferenzierte Sammeln von biometrischen Daten sind Thema beim CCC. Eine biometrische Überwachung gehöre teilweise schon zu sehr zum Alltag. Kameras und Videoüberwachung an frequentierten Punkten deutscher Großstädte seien zu hinterfragen.

Hacken ja, Hackback nein

Über den Sinn und die Notwendigkeit von Hacks dürfte man sich in der Hackerszene wohl ohnehin einig sein. Beim Thema Hackback gehen hingegen die Wogen hoch. Es kann doch nicht sein, dass einfach zurück gehackt wird. Das könnte vermutlich sogar einen mittleren bis größeren Cyberkrieg auslösen. Genauer betrachtet würde die Kirche vermutlich dabei ohnehin im Dorf bleiben.

FAZIT: Der digitale Raum kann nichts rechtsfrei sein

Das Netz, die globale Vernetzung, die immer geringer werdende Distanz und die immer größer werdenden Möglichkeiten mit Gefährdungspotenzial haben Ideen, Konzepte und Reformen auf den Plan gerufen. Wie genial, praxiserprobt oder privatsphäregeeicht diese nun sind, sei dahingestellt. Es gilt das uralte Prinzip von Aktion und Reaktion. Der digitale Raum kann nicht rechtsfrei sein. Schütze deine Daten!

Quelle: heise.de; Foto: pixabay.com


Erstellt am:10. Januar 2019

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ / Datenschutz
Coronavirus 2020

Internetfreiheit und Pandemie 2020

Die weltweite Internetfreiheit ist weiterhin rückläufig. Der “Freedom on the Net”-Report 2020 meldet zum zehnten Mal in Folge einen Rückgang der Internetfreiheit. Der von der Überwachungsinstanz Freedom House veröffentlichte Jahresbericht untersucht 65 Länder in der ganzen Welt, die zusammen 87% der weltweiten Internetnutzer stellen. Der Bericht betrachtet die folgenden Indikatoren: Zugangshindernisse. Inhaltsbeschränkungen. Verletzungen von Benutzerrechten. Dem diesjährigen Bericht zufolge wurde der Rückgang der Internetfreiheit durch die Pandemie weiter beschleunigt. Je mehr tägliche Aktivitäten sich in den Onlinebereich verlagern und dort ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Sparen mit VPN kostenlos

VPN kostenlos: eine echte Alternative zu kostenpflichtigen Services?

Dass ein VPN-Service eine sehr gute Sache ist, um deine Privatsphäre im Internet zu sichern, ist klar. Aber muss man wirklich Geld dafür ausgeben? Immerhin gibt es ja auch VPN kostenlos am Markt, mit denen man sparen kann. Wir verraten dir, was diese Gratis VPN tatsächlich draufhaben, welche Vor- und Nachteile sie bieten und welche Pluspunkte kostenpflichtige VPN im Vergleich zu haben. Für Anfänger & Wenig-User in Ordnung Eines vorweg: Es gibt durchaus Gratis VPN, die sich für Anfänger und ...
Weiterlesen …
/ / Datenschutz
WhatsApp Virus?

WTF – WhatsApp sendet deine Messages an Facebook!

WhatsApp und Facebook sind generell nicht für ihren super Datenschutz bekannt. Nun arbeiten die WhatsApp-Entwickler aber an einer neuen Funktion, die deine Privatsphäre so richtig ruiniert. Denn das neue Feature soll deine Messages an Facebook weiterleiten. Zwar mit deinem Ok, aber, nun ja … Beschwerde mit Besagte Neofunktion ist gerade in der Testphase. Ziel ist es, dass die User damit ihre Gruppen, Kontakte etc. bei nicht ordnungsgemäßen Verhalten melden können. WhatsApp sieht sich die Beschwerde dann genau an, auf Basis ...
Weiterlesen …
/ / Überwachung
Schüler vor Tafel und Laptop

TikTok-Lampe “hilft” Kindern bei Hausübungen

Die Video-App TikTok erfreut sich weltweit größter Beliebtheit, steht aber wegen Überwachungsverdacht und mangelndem Datenschutz im Kreuzfeuer der Kritik. Jetzt hat der Mutterkonzern Bytedance seinen nächsten Schritt in Sachen „Big Brother is watching you“ gemacht: Das chinesische Unternehmen hat als erste Hardware eine Lampe lanciert, die via Kamera und Display vor allem Eltern beim Ausspionieren ihrer Kinder helfen soll … Kinder können via Kamera heimlich überwacht werden Die Lampe ist mit 119 Dollar dotiert und soll Kindern bei ihren Hausübungen ...
Weiterlesen …
Wird geladen...