Ein Gesetzesentwurf aus dem Hause Überwachung liegt vor: Aus Liebe zur Umwelt oder totaler Kontrollzwang?

Verkehrsminister Andreas Scheuer von der CSU hat große Pläne. Zwecks der Kontrolle von Diesel-Fahrverboten möchte er eine Kameraüberwachung an relevanten Straßen einführen. Die Kennzeichen aller Fahrzeuge werden aufgrund der gemachten Bilder erfasst. Dann folgt das Abgleichen mit dem Fahrzeugregister. Die Besitzer älterer Dieselfahrzeuge können auf diesem Weg mit einer Strafe an das Fahrverbot erinnert werden.

Datenschutz versus Umweltschutz

Die Idee, die nun in einem Gesetzesentwurf verewigt wurde, hat bereits eine Menge Kritik geerntet. Zentrale Fragen beziehen sich auf die Datenspeicherung und vor allem jene Daten von “Nicht-Sündern”. Der Datenschutz würde hier vermutlich auf der Strecke bleiben. Sollten die Bürger eine derartige Überwachung in Kauf nehmen. Aus Liebe zur Umwelt?

Da liegt etwas in der Luft

JA! Und zwar wegen Feinstaub und Stickoxid. Die Grenzwerte werden regelmäßig überschritten. Es ist daher kein Wunder, dass man spät, aber doch, nach Lösungen sucht. Und plötzlich entfachen heiße Debatten. Man ist sich nicht mehr sicher wie schädlich die Feinstaubbelastung tatsächlich ist. Sogar Ärzte, die seit Jahren auf die verheerenden Folgen hinweisen, sind sich nun nicht mehr einig.

Wie schädlich ist Luftverschmutzung?

Anscheinend waren diesbezügliche Studien fehlerhaft. Deshalb könne man nicht genau sagen wie hoch die Todeszahlen im Endeffekt wirklich sind. Der Arzt Dieter Köhler verfasste  in diesem Kontext einen Rundbrief an die DGP (Deutsche Gesellschaft für Pneumologie). Wie heiß man sich auch streitet – eine Lösung steht immer noch aus.

Datenschutzfreundliche Alternative

Die blaue Plakette geht in der ganzen Debatte als datenschutzfreundlicher Lösungsansatz ins Rennen und findet in diesem Punkt überwiegend Akzeptanz. Ansonsten wird auch dieser Ansatz scharf kritisiert.  In der Praxis lässt er sich schließlich kaum umsetzen.

Fazit

Von einem Extrem ins andere. Hätte der Umweltgedanke nur seit jeher eine tragende Rolle gespielt. Dann wären derartige Lösungsansätze nie zum Thema geworden. Auch diese Idee zeigt klar, dass wir uns immer mehr in Richtung Überwachung bewegen. Hoffentlich verpassen wir wenigsten diese Ausfahrt nicht. All der Hype um unsere Daten nützt uns jedoch auch herzlich wenig, wenn wir dafür an den Folgen der  permanenten Luftverschmutzung und Schadstoffbelastung sterben. Schütze die Umwelt und schütze deine Daten!

Quelle: netzpolitik.org; Foto: pixabay.com

Zusammenfassung
Artikel Name
Ein Gesetzesentwurf aus dem Hause Überwachung liegt vor: Aus Liebe zur Umwelt oder totaler Kontrollzwang?
Beschreibung
Verkehrsminister Andreas Scheuer von der CSU hat große Pläne. Zwecks der Kontrolle von Diesel-Fahrverboten möchte er eine Kameraüberwachung an relevanten Straßen einführen. Die Kennzeichen aller Fahrzeuge werden aufgrund der gemachten Bilder erfasst. Dann folgt das Abgleichen mit dem Fahrzeugregister. Die Besitzer älterer Dieselfahrzeuge können auf diesem Weg mit einer Strafe an das Fahrverbot erinnert werden.
Author
Veröffentlicher
vpn-blog.de
Logo

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ Politik, Überwachung
19mal Ja für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter: EU-Rat gibt Startschuss für Copyright-Reform

19mal Ja für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter: EU-Rat gibt Startschuss für Copyright-Reform

Es ist vollbracht. Die Proteste und Demos hunderttausender User gegen das neue Urheberrecht im Internet weicht nun der Resignation, denn der EU-Rat saß am längeren Hebel. Artikel 17 bzw. Artikel 13 wurden trotz aller Gegenwehr durchgewunken und sollen innerhalb der nächsten zwei Jahre von den EU-Staaten umgesetzt werden. Wie geht es nun weiter? Am besten erst einmal mit einer Schweigeminute. Auf Wiedersehen, Meinungsfreiheit. Hallo, Internet-Zensur. Zwei Jahre Eingewöhnungszeit Die jeweiligen Länder haben nun noch ein wenig Zeit, die neuen Regeln ...
Weiterlesen …
/ Überwachung
Du erzählst Alexa so einiges? Achtung: Tausende Amazon Mitarbeiter hören mit!

Du erzählst Alexa so einiges? Achtung: Tausende Amazon Mitarbeiter hören mit!

Wir hatten Alexa immer schon im Verdacht, in Wirklichkeit eine Spionin zu sein. Das ist sie auch – zumindest in Sachen Produktverbesserung: Denn ein globales Team Tausender Amazon-Mitarbeiter hört sich tagtäglich Aufzeichnungen der gesamt Millionen Alexa-Kunden an, um der sprachgesteuerten Assistentin bei der Befehlserkennung zu helfen. Von dieser Abhöraktion wissen die User aber natürlich wieder einmal nichts. Millionen von Menschen vertrauen auf die Hilfe von Echos wie Alexa – letztes Jahr wurden laut einer Studie weltweit 78 Millionen Smart Speaker ...
Weiterlesen …
/ Politik
Es wird dunkel im Darknet – Bundesrat beschließt Gesetzesvorlage zum totalen Verbot. Was bedeutet das für dich?

Es wird dunkel im Darknet – Bundesrat beschließt Gesetzesvorlage zum totalen Verbot. Was bedeutet das für dich?

Aus dem Innenministerium kam die Forderung, dem Darknet das Licht auszuknipsen. Kaum sind 4 Wochen vergangen, schon will der Bundesrat Nägel mit Köpfen machen und liefert den konkreten Entwurf für ein entsprechendes Gesetz. Was wird sich für dich im Internet ändern? Die nächste Neuerung, die zu deinen Lasten geht Zu früh gefreut, denn im ersten Moment klingt so ein Gesetz nach mehr Sicherheit. Das Darknet ist der virtuelle Ort, an dem illegale Waffenhändler, Kriminelle, Pädophile und sonstige Perverse ihr Unwesen ...
Weiterlesen …
/ Allgemein
Zeigt her eure Daten: Facebook wollte die Passwörter für E-Mail-Konten

Zeigt her eure Daten: Facebook wollte die Passwörter für E-Mail-Konten

Facebook und die Daten. Aus diesem Dilemma scheint es wirklich keinen Ausweg mehr zu geben. Mittlerweile wird so ziemlich jeder darüber Bescheid wissen, dass Facebook kein Aushängeschild für optimalen Datenschutz ist. Die letzten Jahre sind von zahlreichen Datenschutzskandalen rund um den Internetkonzern geprägt. Eine Frage, die sich in diesem Zusammenhang immer wieder aufdrängt, ist die Frage nach dem Grund für ein derartig schlampiges Werken. Was jetzt wieder an die Öffentlichkeit kam, ist beinahe nicht zu glauben. Facebook verlangte tatsächlich die ...
Weiterlesen …
Wird geladen...