Ein Gesetzesentwurf aus dem Hause Überwachung liegt vor: Aus Liebe zur Umwelt oder totaler Kontrollzwang?

Verkehrsminister Andreas Scheuer von der CSU hat große Pläne. Zwecks der Kontrolle von Diesel-Fahrverboten möchte er eine Kameraüberwachung an relevanten Straßen einführen. Die Kennzeichen aller Fahrzeuge werden aufgrund der gemachten Bilder erfasst. Dann folgt das Abgleichen mit dem Fahrzeugregister. Die Besitzer älterer Dieselfahrzeuge können auf diesem Weg mit einer Strafe an das Fahrverbot erinnert werden.

Datenschutz versus Umweltschutz

Die Idee, die nun in einem Gesetzesentwurf verewigt wurde, hat bereits eine Menge Kritik geerntet. Zentrale Fragen beziehen sich auf die Datenspeicherung und vor allem jene Daten von “Nicht-Sündern”. Der Datenschutz würde hier vermutlich auf der Strecke bleiben. Sollten die Bürger eine derartige Überwachung in Kauf nehmen. Aus Liebe zur Umwelt?

Da liegt etwas in der Luft

JA! Und zwar wegen Feinstaub und Stickoxid. Die Grenzwerte werden regelmäßig überschritten. Es ist daher kein Wunder, dass man spät, aber doch, nach Lösungen sucht. Und plötzlich entfachen heiße Debatten. Man ist sich nicht mehr sicher wie schädlich die Feinstaubbelastung tatsächlich ist. Sogar Ärzte, die seit Jahren auf die verheerenden Folgen hinweisen, sind sich nun nicht mehr einig.

Wie schädlich ist Luftverschmutzung?

Anscheinend waren diesbezügliche Studien fehlerhaft. Deshalb könne man nicht genau sagen wie hoch die Todeszahlen im Endeffekt wirklich sind. Der Arzt Dieter Köhler verfasste  in diesem Kontext einen Rundbrief an die DGP (Deutsche Gesellschaft für Pneumologie). Wie heiß man sich auch streitet – eine Lösung steht immer noch aus.

Datenschutzfreundliche Alternative

Die blaue Plakette geht in der ganzen Debatte als datenschutzfreundlicher Lösungsansatz ins Rennen und findet in diesem Punkt überwiegend Akzeptanz. Ansonsten wird auch dieser Ansatz scharf kritisiert.  In der Praxis lässt er sich schließlich kaum umsetzen.

Fazit

Von einem Extrem ins andere. Hätte der Umweltgedanke nur seit jeher eine tragende Rolle gespielt. Dann wären derartige Lösungsansätze nie zum Thema geworden. Auch diese Idee zeigt klar, dass wir uns immer mehr in Richtung Überwachung bewegen. Hoffentlich verpassen wir wenigsten diese Ausfahrt nicht. All der Hype um unsere Daten nützt uns jedoch auch herzlich wenig, wenn wir dafür an den Folgen der  permanenten Luftverschmutzung und Schadstoffbelastung sterben. Schütze die Umwelt und schütze deine Daten!

Quelle: netzpolitik.org; Foto: pixabay.com

Zusammenfassung
Artikel Name
Ein Gesetzesentwurf aus dem Hause Überwachung liegt vor: Aus Liebe zur Umwelt oder totaler Kontrollzwang?
Beschreibung
Verkehrsminister Andreas Scheuer von der CSU hat große Pläne. Zwecks der Kontrolle von Diesel-Fahrverboten möchte er eine Kameraüberwachung an relevanten Straßen einführen. Die Kennzeichen aller Fahrzeuge werden aufgrund der gemachten Bilder erfasst. Dann folgt das Abgleichen mit dem Fahrzeugregister. Die Besitzer älterer Dieselfahrzeuge können auf diesem Weg mit einer Strafe an das Fahrverbot erinnert werden.
Author
Veröffentlicher
vpn-blog.de
Logo

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ Datenschutz
Vom Genlabor in den Knast – DNA im Kampf um Recht und Ordnung

Vom Genlabor in den Knast – DNA im Kampf um Recht und Ordnung

Die Ahnenforschung ist eine feine Sache. Wo Menschen ihre DNS testen lassen, finden sich verschollene Verwandte, da werden unerkannte Krankheiten diagnostiziert und sogar Kriminelle überführt. Aber es gibt auch Schattenseiten und die große Frage: Ist unsere DNA Privatsache? Anonymität vs. Sicherheit der Gemeinschaft im Interessenkonflikt Die wenigsten Menschen haben auch nur annähernd eine Ahnung von ihrer eigenen DNA. Während sie selbst zumeist gerade einmal sagen könnten, wie es um Chromosom X oder Y bestellt ist, wissen Datenbanken längst so gut ...
Weiterlesen …
/ Allgemein
Die Polizei – dein Hacker und Helfer?

Die Polizei – dein Hacker und Helfer?

Wenn es um Recht und Ordnung geht, heiligt manchmal der Zweck die Mittel. Böse Buben, die mit ihren Komplizen chatten, sollten sich nicht zu sicher sein und damit rechnen, dass es sich um ein Fake-Profil handeln könnte und sie soeben mit einem Ermittler ihren neuesten Coup planen. Unkonventionelle Ermittlungsmethoden Das Prinzip ist zunächst recht einfach, nach dem Polizei und Geheimdienste mitunter arbeiten. Sie lassen Verbrecher in die Falle laufen, indem sie zum Beispiel die Identität eines Mittäters annehmen. Nicht wirklich ...
Weiterlesen …
/ Allgemein
SIS II: Zunahme der heimlichen Fahndungen steigt

SIS II: Zunahme der heimlichen Fahndungen steigt

SIS steht für Schengener Informationssystem. SIS II ist die zweite Generation dieses Grundsystems. In der Praxis  besteht es seit dem 26. März 1995. SIS II wurde 2013 in Betrieb genommen. Es enthält Ausschreibungen zu Personen und Sachen im Schengen-Raum. Hier geht es ganz einfach um Menschen oder Dinge, die gesucht werden und zu diesem Zwecke in einem gemeinsamen System erfasst wurden. Wenn die linke Hand nicht weiß, was die rechte sucht, wird der, die oder das Gesuchte vielleicht für immer  ...
Weiterlesen …
/ Anwendungen
China in your hand: Im Land des Lächelns sind VPNs sehr beliebt! Ist das legal?

China in your hand: Im Land des Lächelns sind VPNs sehr beliebt! Ist das legal?

Die Antwort ist ganz einfach. In China sind sämtliche VPNs verboten, die nicht von der Regierung genehmigt wurden. Das Land des Lächelns zaubert auch hier ein Lächeln in jedes Gesicht. Da wird ordentlich dafür gesorgt, dass jedes Herz im Rhythmus der Zensur schlägt und dann, als VPN plötzlich ein Licht am Ende des Tunnels bietet und ein Hauch von Freiheit und Privatsphäre im Raum steht, taucht da ein Gesetz auf. Am 31. März wurde die Illusion sozusagen zerstört, denn ein ...
Weiterlesen …
Wird geladen...