Cine.to: Ist die Plattform illegal? Alles was du darüber wissen solltest!

Was ist Cine.to?

Cine.to bietet alle möglichen Kinofilme der verschiedensten Genren. Teilweise findet man auch hoch aktuelle Filme, die man auf der Webseite kostenlos streamen kann. Man kann dort einfach nach einen Film suchen, Filme nach Genren ordnen oder einen der Top Filme auswählen. Dann braucht man nur einen Stream auswählen und schon kann man sich das Video in voller Länge anschauen. Alles ganz ohne sich anmelden, geschweige denn, zahlen zu müssen.

Ist Cine.to legal?

Wenn man weiß, was Cine to so zu bieten hat, fragt man sich auch sicher, ob die ganze Sache legal ist. Die Antwort darauf lautet: Nein, Cine.to ist nicht legal. Das Angebot, urheberrechtlich geschützte Inhalte, kostenfrei anzuschauen, ist illegal.

Erst seit kurzem gibt es dafür sogar ein Gesetz. Lange Zeit lang befanden sich Cine to und andere Webseiten in einer rechtlichen Grauzone. Nun kann man dafür jedoch bestraft werden. Als Nutzer dieser Webseite kann man Abmahnungen mit höheren Geldbeträgen erhalten, die auf keinen Fall zu ignorieren sind. Das einzige, was man dagegen noch tun kann, ist es sich im Vorhinein schon zu schützen!

Cine.to Webseite

Wie kann man sich schützen?

Um zu erklären, wie man sich vor Abmahnungen schützen kann, möchte ich vorerst mal klar stellen, wie man denn überhaupt nachverfolgt werden kann. Prinzipiell braucht man ja keine Anmeldung auf der Webseite, um den Dienst nutzen zu können. Das Problem ist, dass jedes internetfähige Gerät auch eine eigene Nummer braucht, um identifiziert werden zu können und um Webseiten überhaupt erreichen zu können. Das bedeutet, dass jeder mit einer individuellen Nummer im Internet unterwegs ist, die schon einiges über die eigene Person aussagt. Diese Nummer, genannt IP-Adresse, gilt es zu schützen. Doch wie geht das?

Mit der Hilfe eines VPN kann man die eigene IP verschleiern und mit einer anderen austauschen. Somit kann man nicht mehr nachverfolgt werden und muss sich keine Sorgen wegen Abmahnungen machen. Zudem kann man auch vorgeben in einem anderen Land zu sein und dadurch Inhalte nutzen, die in Deutschland normalerweise nicht verfügbar sind. Ein VPN hat viele Vorteile, die den Rahmen dieses Artikels sprengen würden.

Welche VPN-Anbieter sind empfohlen?

Auf jeden Fall empfehle ich, keinen kostenlosen VPN-Dienst zu nutzen. VPN-Services mieten Server weltweit und zahlen Geld dafür. Wieso sollte also ein VPN seinen Dienst kostenlos anbieten? Da würde man ja nur Minus machen. Naja, die Antwort ist auch hier nicht so schwer. Die große Bezahlung, die du an kostenlose VPNs gibst, sind deine Daten und dein Nutzungsverhalten. Aus diesem Grund empfehle ich immer für einen solchen Service zu bezahlen. Meine Favoriten zum Streamen sind, VyprVPN und SaferVPN. Natürlich gibt es noch zahlreiche andere Anbieter! Da muss man einfach schauen, was zu einem passt und was man damit machen möchte!

Gibt es eine Cine.to Alternative?

Natürlich ist Cine to nicht die einzige Plattform, die solche Dienste im Angebot hat. Es gibt zahlreiche andere Domains, die genau den selben Dienst anbieten. Oft werden die Webseiten gesperrt und sind eine Weile nicht auffindbar. Da ist es toll, wenn man einfach auf eine andere Alternative zugreifen kann.

  • Movie4k
  • KKiste
  • FilmPalast
  • Kinox
  • KinoGer
  • HDFilme
  • Streamflix
  • Streamkiste

Alle Fragen zu Cine to nochmal zusammengefasst

Was ist Cine.to?

Die Webseite bietet zahlreiche aktuelle Kinofilme, der verschiedensten Genren. Man kann den Dienst kostenlos und ohne Anmeldung nutzen.

Ist Cine.to legal?

Nein. Das Nutzen des Angebots der Webseite kann bestraft werden, da es sich hier um urheberrechtlich geschützte Inhalte handelt.

Kann man sich vor Abmahnungen schützen?

Ja. Mit Hilfe eines VPN kann man seine eigene IP-Adresse verschleiern und somit den Dienst der Webseite sorgenfrei nutzen.

Gibt es eine Alternative zu Cine.to?

Ja. Alternativen sind beispielsweise: Movie4k, KKiste, Streamflix, Filmpalast, HDFilme, KinoGer, Kinox, etc.

0

Erstellt am: 6. Mai 2020

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ / Allgemein
SlickVPN: clever & geschickt oder so lala?

SlickVPN: clever & geschickt oder so lala?

Auf ein Neues möchte ich euch heute einen der unbekannteren VPN Provider vorstellen, der auch gleich mal wieder mit seinem Namen Großes verkündet. Das „slick“ in Slick VPN steht nämlich für clever und gekonnt. Wird der VPN Dienst seinem Namen tatsächlich gerecht? Wie performt SlickVPN? Welche Features gibt es und welche Anwendungsbereiche? Schauen wir es uns an! SlickVPN Serverinfo Bei SlickVPN handelt es sich um einen US-Provider, der 2011 gegründet wurde und mehr als 150 Server an über 40 Standorten ...
Weiterlesen …
BelkaVPN: „Kugelsicherer“ globaler VPN?

BelkaVPN: „Kugelsicherer“ globaler VPN?

Heute stellen wir euch einen weiteren weniger bekannten VPN Anbieter mit einem russischen Namen vor – BelkaVPN. Kommt der Anbieter tatsächlich aus Russland, was verspricht der Anbieter und welche Funktionalität liefert er, erfahrt ihr in diesem Artikel.BelkaVPN Preise & KostenEin 3-Jahres-Paket kostet derzeit 99,99 US-Dollar. Es gibt auch ein Jahres-Abo für 80 US-Dollar und ein Monatsabonnement für 11,99 US-Dollar. Egal, welchen der 3 Tarife man auswählt, es können gleichzeitig immer 5 Geräte mit dem Service verbunden werden. In jedem Tarif ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Anleitung: Surfshark auf Gl-iNet Router verwenden (OpenVPN)

Anleitung: Surfshark auf Gl-iNet Router verwenden (OpenVPN)

In der folgenden Anleitung zeigen wir, wie Du Surfshark VPN sehr einfach auf jeden Gl.iNet Router verwenden kannst. Folge dazu einfach unserer Anleitung Schritt für Schritt. Surfshark VPN mit OpenVPN auf jedem Gl.iNet Router verwenden. Grundsätzlich ist die Kombination von Surfshark VPN mit einem Gl.iNet Router absolut zu empfehlen. Der VPN Dienst bietet verschiedene Protokolle an die auch von Gl.iNet unterstützt werden und auch mit OpenVPN lassen sich damit super stabile und schnelle Verbindungen erreichen. Surfshark arbeitet auch derzeit an ...
Weiterlesen …
ClearVPN: VPN mit Durchblick oder Tomaten vor den Augen?

ClearVPN: VPN mit Durchblick oder Tomaten vor den Augen?

Heute steht der ziemlich neue Provider ClearVPN bei uns im Fokus: Das Service von MacPaw möchte seinen Usern eine möglichst einfach und komfortable Bedienung ermöglichen und hat deswegen sogenannte Shortcuts (genauer gesagt Shortcut-Server) eingeführt. Was es damit auf sich hat und ob ClearVPN in Sachen User-Bedürfnisse wirklich klar sieht – hier erfährst du es!ClearVPN InfosClearVPN wurde 2020 von MacPaw gegründet, die auch hinter CleanMyMac, Gemini 2 und für die Software-Flatrate Setapp stecken. Beheimatet ist der Provider in der Ukraine, was ...
Weiterlesen …
Wird geladen...