NordVPN Test | Top Anbieter mit vielen Services (Dec 2018)

NordVPN Test: Der Anbieter ist einer der günstigsten auf dem österreichischen Markt. Er verfügt über 80 Server in vielen verschiedenen Ländern. Heute schauen wir uns diesen Service einmal genauer an.

 

Update: Dec 2018

Ein herausragender Vorteil von Nord VPN besteht darin, dass der Anbieter keinerlei Protokolle speichert. Damit eignet er sich perfekt für P2P oder Torrent Nutzer. Für diesen NordVPN Test erhielt ich eine Testversion, und ich möchte gerne meine NordVPN Erfahrung gerne an dieser Stelle mit Ihnen teilen.

NordVPN Test | Top Anbieter mit vielen Services (Dec 2018)
NordVPN

NordVPN ist perfekt für Torrent und P2P-Liebhaber.

 

Besuchen Sie NordVPN

NORD VPN – Top Anbieter mit vielen Services

Bereits als ich im Internet Anbieter recherchiert habe, sind mir die positiven Berichte zu diesem Provider aufgefallen. Jetzt gibt es sogar noch eine neue Version, deren Benutzeroberfläche sehr viel ansprechender gestaltet sein soll im Vergleich zur Vorgängerversion.

Es stehen insgesamt 80 Server in 28 verschiedenen Ländern zur Verfügung. Dabei wurde die Anzahl der Server innerhalb Österreichs erhöht. Zudem kamen weitere Server in neuen Länder hinzu.

 

Das Unternehmen ist in Panama registriert und unterliegt damit auch der dortigen Gesetzgebung. Hinzu kommt, dass in Panama keine Protokolle gespeichert werden müssen. Deshalb ist Ihre Privatsphäre mit diesem Dienst umfassend geschützt. Über die verschlüsselte Verbindung lassen sich Ihre Aktivitäten im Internet nicht nachverfolgen.

Zusätzliche Serveroptionen sind: Ultra Fast TV, Tor VPN, Double VPN, Dedicated IP-Server sowie Anti DDOS.

NORDVPN

NordVPN Erfahrung: Kosten und Jahresabonnement

Der Preis ist in etwa mit den Mitbewerbern vergleichbar. Inbegriffen sind 6 gleichzeitige Logins – und dies für etwa 8 Euro im Monat. Wenn Sie ein Jahresabonnement abschließen, verringern sich die Kosten auf monatlich 4 Euro. Der Anbieter zählt damit zu den günstigsten auf dem Markt. Darüber hinaus profitieren Sie von der Geld-zurück-Garantie. Sollten Sie mit Ihrem Kauf nicht zufrieden sein, erhalten Sie innerhalb von drei Tagen nach Kauf Ihr Geld zurück. Ich empfehle Ihnen zudem, sich regelmäßig auf deren Webseite zu informieren – häufig stehen Aktionen an, mit denen Sie noch mehr Geld sparen können.

Spezifikationen 

SubjectEigenschaft
Das NetzwerkPrivat
VerschlüsselungAES-256-CBC
Server Switchesunbegrenzt
Server3300+
IP adressennicht verfügbar
ProtokolleIKEv2/IPSec protocol (AES-256-GCM), PPTP,L2TP/ IPSEC, Bei manueller Konfiguration OpenVPN TCP/UDP durch den Kunden
Clients fürWindows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Mac Osx, Android, iOS, Router
UnterstützungUnterstützung für auf SSL basierende OpenVPN
KundenserviceTicket, 24/7 Chat
Geld zurückNicht zufrieden, innerhalb von 3 Tagen
Abgedeckten Länder59+ Länder worunter Deutschland mit 2 Server
Multi inloggen6 multi-logins

Wichtige Funktionen 

Im Folgenden haben wir die Optionen für Windows Kunden aufgelistet. Mac Nutzern steht seit August ein eigener Software Download zur Verfügung – dies erleichtert die Nutzung erheblich.

NordVPN test

 

NORD VPN

 

Die Windows Nutzeroberfläche

 

Der Windows Client erweist sich als sehr benutzerfreundlich. Es lassen sich damit OpenVPN UDP+ sowie das schnelle und sichere TCP+ Protokoll nutzen.

Verschiedene Optionen

 

Zwar ist die Anzahl der Funktionen etwas begrenzt. Dennoch sind die wichtigsten Einstellungsmöglichkeiten vorhanden.

  • Kill Switch – selektiv (Die Funktion beendet den Datentransfer, falls die Internet-Verbindung einmal ausfällt)
  • DNS-Leckschutz (automatisches Löschen des DNS-Cache)
  • Dedizierter IP-Server
  • Starten, wenn Windows startet

Dedizierte IP-Adresse

In den USA ist es möglich, eine einzelne IP-Adresse zu beantragen.

NORDVPN

NordVPN Erfahrung: Noch sicherer mit Double VPN

Um einen noch höheren Grad des Datenschutzes zu erreichen, bietet der Provider Double VPN an. Dabei handelt es sich um eine doppelte Verschlüsselung: Der Nutzer verbindet sich mit dem ersten Server. Dieser leitet die Daten auf einen zweiten Server weiter. Erst von dort gelangen diese dann zum endgültigen Zielort.

NordVPN Erfahrung: TOR – für das Surfen im Deep Web

 

Bei dieser Serververbindung werden die Daten in Pakete aufgeteilt und auf einem Server in Schweden codiert. Die Datenpakete erreichen erst das Internet, nachdem sie verschlüsselt und anonym durch das Netzwerk von TOR transferiert wurden.
Die verschlüsselte Verbindung über TOR eignet sich zudem ideal zum Surfen im Deep Web.

Ultra Fast TV – für Netflix oder Gaming

Ultra Fast TV richtet sich in erster Linie an Nutzer, die in HD-Qualität streamen oder Video Games bzw. Online-Turniere spielen, zum Beispiel über:

  • Netflix oder BBC
  • iPlayer, xBOX oder Playstation

Die entsprechende Konfiguration lässt sich ganz einfach manuell auf dem Mac oder PC vornehmen.

Hoher Schutz: Anonym im Netz

Eine maximale Sicherheit gewährleistet zudem die No-Log Politik. Dies bedeutet, dass keine Logfiles gespeichert werden. So sind Ihre Aktivitäten im Internet nicht nachvollziehbar und vollkommen anonym. Darüber hinaus werden die Server über eine Nat Firewall geschützt.

Für P2P und Torrent Liebhaber

Auch für P2P und Torrent Begeisterte eignet sich dieser Provider perfekt. Nicht nur, dass der Nutzer komplett anonym ist – vielmehr existiert auch kein Portforwarding. Damit Sie bei den Downloads über den OpenVPN-Client von einer maximalen Geschwindigkeit profitieren, richten Sie die Verbindung am besten manuell ein. Und zwar via PPTP.

Das ist zwar etwas umständlich, aber dafür schneller. Dies funktioniert auf Servern in folgenden Ländern: Rumänien, Brasilien, Island, Isle of Man, Israel, Litauen, Schweden, Russland, Hongkong, Niederlande, Kanada, Neuseeland und Südafrika.

NordVPN Test: Zusammenfassung

Nord VPN eignet sich perfekt für Windows Nutzer. Die Verbindung ist unkompliziert zu bedienen. So bietet sie eine umfassende Sicherheit für sämtliche Aktivitäten im Internet. Zudem können Sie geographische Blockaden umgehen und auf Ihre österreichischen Lieblingssender auch im Ausland zugreifen. Ebenso erhalten Sie darüber beispielsweise auf Netflix USA auch von Österreich aus Zugriff, was ohne das virtuelle private Netzwerk nicht möglich wäre.

Besonders prädestiniert ist dieser Dienst für Technik-affine, geübte Nutzer. Denn für jemanden, der sich nicht so gut auskennt, ist es doch keine ganz unwesentliche Herausforderung, die Einstellungen manuell zu konfigurieren. So müssen etwa die PPTP und L2TP Protokolle händisch eingerichtet werden.

Perfekt ist dieser Anbieter für all diejenigen, die eine sehr sichere Verbindung suchen, bei der keine Protokolle gespeichert werden. Für eine ganz besonders hohe Sicherheit bietet der Provider sogar TOR und Double VPN.

VORTEILE:
  • Mit HTTP Proxy
  • Tor Server
  • Nat Firewall
  • Double VPN
  • No-Log Politik
  • Server DDOS Schutz
  • Multi-Login (bis zu 6x)
  • Attraktiver Preis
NACHTEILE:
  • Manuelle Konfiguration bei PPTP und L2TP sowie bei Mac und Android notwendig

Video Interface


Erstellt am:6. Dezember 2018

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ / Allgemein
Smarte Lampen von Philips Hue

Philips Hue Sicherheitslücke – jetzt updaten!

Können dir deine Lampen zuhause gefährlich werden? Normale wahrscheinlich eher nicht. Smarte Lampen allerdings schon. Zumindest wenn sie von Philips Hue sind. Denn in diesen wurde eine Sicherheitslücke entdeckt, die kritisch für ihre Nutzer werden kann. Die IT-Security-Experten von Check Point haben die Sicherheitslücke entdeckt. Durch die Lücke und mit einer Antenne können externe Angreifer sich Zugriff auf das Netzwerk bzw. Computer verschaffen und Malware einschleusen. Auch Amazon Alexa könnte unsicher sein! Leider handelt es sich bei der Sicherheitslücke aber ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein, Überwachung
Clearview Gesichtserkennung ist riskant

Clearview Gesichtserkennung: 3 Mrd. Fotos – Ende unserer Privatsphäre?

Clearview Gesichtserkennung mit beängstigenden Ausmaßen: Mehr als 3 Milliarden Fotos von Menschen auf der ganzen Welt. Die hat das Start-up Unternehmen Clearview im Internet gesammelt. Und verfügt damit über eine monströse Datenbank zur Gesichtserkennung in noch nie dagewesenem Ausmaß. Das „Ende der Privatsphäre, wie wir sie kennen" – so die New York Times, welche die Machenschaften von Clearview aufgedeckt hat. Bisher ist Clearview kaum in Erscheinung getreten und agierte im Untergrund. Jetzt aber hat die New York Times die Machenschaften ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Google Internet Ballons

Google Internet Ballons: Versorgen Ballons die Amazonasregion zukünftig mit Internet im Jahre 2020?

Ballons fliegen über den peruanischen Wald Google Internet Ballons versorgen zukünftig die Amazonasregion mit Internet. Es scheint, dass jeder heute das Internet nutzen kann. In Wirklichkeit haben es jedoch nicht alle Menschen. Nur 57 Prozent der Haushalte verfügen über einen Internetzugang. Alphabet’s Mission Alphabet, die Muttergesellschaft von Google, setzt ihre Mission fort, das Internet über ihren Loon-Internetdienst mit Ballonen in Gebieten mit unzureichendem Service bereitzustellen. Anfang dieses Jahres erreichte das Unternehmen mehr als 1 Million Flugstunden in der Stratosphäre. Alphabet ...
Weiterlesen …
Spionage Apps auf Smartphone

2 Spionage Apps auf vergünstigten US-Smartphones entdeckt

Eigentlich eine nette Sache: US-Bürger, die nicht so viel Geld haben, können Handys zu einem billigeren Preis kaufen. Jetzt kam allerdings heraus, dass auf einem dieser Android-Phones Spionage Malware vorab installiert ist! Die Experten von Malwarebytes haben besagte Handys nach Meldungen von besorgten Usern untersucht. Fündig geworden sind sie auf dem UMX-Einstiegshandy U683CL mit Android-Betriebssystem. Dieses Handy können US-Bürger im Rahmen eines staatlichen Förderungsprogrammes namens „Assurance Wireless“ günstiger erwerben. Ziel des Programmes ist, dass alle Menschen gleichermaßen soziale Netzwerke und ...
Weiterlesen …
Wird geladen...