Dynamic Pricing: Welche Elektronikgeräte du online am Sonntag einkaufen solltest!

Sonntag. Erstmal gemütlich ausschlafen, frühstücken und dann raus in die Natur. Einfach nichts tun und das Leben genießen. Das muss man sich leisten können! Studien zufolge gibt es online genau am Sonntag die besten Preise für Elektronikgeräte. Echt jetzt? Dass es in punkto Preise zu gewaltigen Schwankungen kommen kann, hat sich bereits herumgesprochen. An einem Tag bezahlst du für deinen Traum-Eiswürfelmaschine gerade mal schlappe 99 € und am nächsten Tag kostet sie mehr als das Doppelte. Was tun? Aus der Traum von kühlen Cocktails.

Laut einer von Idealo durchgeführten Studie über Online-Shopping, die unter anderem das Kaufverhalten von Online-Käufern analysiert, entwickeln die Konsumenten ein Gefühl für die Tücken der dynamischen Preisgestaltung. Warum gibt es so große Schwankungen? Für Fernseher, Spielkonsolen und Tablets gibt es  momentan am Sonntag den besten Preis. Von Kühlschrankeinkäufen solltest du hingegen genau an diesem Tag die Finger lassen. In der Studie wurden das Konsumverhalten der Käufer und die Preisveränderungen verschiedener Produkte analysiert. Für Smartphone-Käufe ist wohl am Montag der beste Tag. Da kannst du online angeblich den fairsten Preis ergattern. Die Käufer sind zusehends skeptisch.

Vergleichen zahlt sich aus

Es macht bestimmt Sinn Preisvergleiche anzustellen. Im Netz gibt es dafür zahlreiche Portale. Behalte die Preisdynamik stets im Auge. Sie ist noch viel dynamischer als wir denken. Deshalb lassen sich kaum Regeln festmachen, die allgemein gültig sind und über einen längeren Zeitrahmen anzuwenden sind.

Warum du Black Friday ruhig auslassen kannst!

Es ist unumstritten, dass sich dieser Tag für die Verkäufer auszahlt. Selten wird so gierig geshoppt wie an diesem Tag. Pass auf, dass du wirklich etwas sparst und nicht zur Marionette großer Konzerne wirst.

Preise plötzlich teurer? Lösche deine Cookies!

Wolltest du schon einmal eine Reise im Internet buchen und hast dich nicht wirklich entscheiden können? Dann ist dir bestimmt aufgefallen wie schnell sich die Preise für diverse Reisen ändern können. Gerade als du auf BUCHEN klicken willst, kostet die Reise plötzlich 500 € mehr. Das ist kein Zufall! Sondern das Prinzip von Angebot und Nachfrage. Du hast dich sehr dafür interessiert, also wird es eben teurer. Woher weiß das Internet das? Die Antwort lautet Cookies. Also immer wieder einmal Cookies löschen! Cookies ermöglichen das Erstellen eines Profils über die Surfgewohnheiten der User. Dazu gehören auch Eingaben auf Buchungsportalen. Bei wiederholter Suche nach bestimmten Flügen oder Pauschalreisen kann es sinnvoll sein, die Cookies manuell zu löschen. Auch persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen gehen dabei verloren und müssen neu eingegeben werden, aber der Preis ist wieder wie neu.

Fazit

Wenn du sparen willst, kauf brav am Sonntag ein!? Nein! So etwas kann sich schnell ändern. Dynamische Preisgestaltung oder Dynamic Pricing ist eben dynamisch. Die Regeln dieses Spiels können sich ganz schnell ändern. Behalte daher immer das große Ganze im Auge! Vergleiche die Preise und schau dir dabei nicht nur Online-Angebote an. Von Spontankäufen ist in den meisten Fällen abzuraten. Eine gute Recherche lohnt sich und hilft dir beim Sparen. Tracking und Analysetools machen dich schnell zur Marionette und schneidern dir Angebote auf den Leib, die du im Grunde vermutlich gar nicht brauchst.

Quelle: Standard.at; Foto: pixabay.com

Zusammenfassung
Artikel Name
Dynamic Pricing: Welche Elektronikgeräte du online am Sonntag einkaufen solltest!
Beschreibung
Sonntag. Erstmal gemütlich ausschlafen, frühstücken und dann raus in die Natur. Einfach nichts tun und das Leben genießen. Das muss man sich leisten können! Studien zufolge gibt es online genau am Sonntag die besten Preise für Elektronikgeräte. Echt jetzt? Dass es in punkto Preise zu gewaltigen Schwankungen kommen kann, hat sich bereits herumgesprochen. An einem Tag bezahlst du für deinen Traum-Eiswürfelmaschine gerade mal schlappe 99 € und am nächsten Tag kostet sie mehr als das Doppelte. Was tun? Aus der Traum von kühlen Cocktails.
Author

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ Überwachung
Du erzählst Alexa so einiges? Achtung: Tausende Amazon Mitarbeiter hören mit!

Du erzählst Alexa so einiges? Achtung: Tausende Amazon Mitarbeiter hören mit!

Wir hatten Alexa immer schon im Verdacht, in Wirklichkeit eine Spionin zu sein. Das ist sie auch – zumindest in Sachen Produktverbesserung: Denn ein globales Team Tausender Amazon-Mitarbeiter hört sich tagtäglich Aufzeichnungen der gesamt Millionen Alexa-Kunden an, um der sprachgesteuerten Assistentin bei der Befehlserkennung zu helfen. Von dieser Abhöraktion wissen die User aber natürlich wieder einmal nichts. Millionen von Menschen vertrauen auf die Hilfe von Echos wie Alexa – letztes Jahr wurden laut einer Studie weltweit 78 Millionen Smart Speaker ...
Weiterlesen …
/ Politik
Es wird dunkel im Darknet – Bundesrat beschließt Gesetzesvorlage zum totalen Verbot. Was bedeutet das für dich?

Es wird dunkel im Darknet – Bundesrat beschließt Gesetzesvorlage zum totalen Verbot. Was bedeutet das für dich?

Aus dem Innenministerium kam die Forderung, dem Darknet das Licht auszuknipsen. Kaum sind 4 Wochen vergangen, schon will der Bundesrat Nägel mit Köpfen machen und liefert den konkreten Entwurf für ein entsprechendes Gesetz. Was wird sich für dich im Internet ändern? Die nächste Neuerung, die zu deinen Lasten geht Zu früh gefreut, denn im ersten Moment klingt so ein Gesetz nach mehr Sicherheit. Das Darknet ist der virtuelle Ort, an dem illegale Waffenhändler, Kriminelle, Pädophile und sonstige Perverse ihr Unwesen ...
Weiterlesen …
/ Allgemein
Zeigt her eure Daten: Facebook wollte die Passwörter für E-Mail-Konten

Zeigt her eure Daten: Facebook wollte die Passwörter für E-Mail-Konten

Facebook und die Daten. Aus diesem Dilemma scheint es wirklich keinen Ausweg mehr zu geben. Mittlerweile wird so ziemlich jeder darüber Bescheid wissen, dass Facebook kein Aushängeschild für optimalen Datenschutz ist. Die letzten Jahre sind von zahlreichen Datenschutzskandalen rund um den Internetkonzern geprägt. Eine Frage, die sich in diesem Zusammenhang immer wieder aufdrängt, ist die Frage nach dem Grund für ein derartig schlampiges Werken. Was jetzt wieder an die Öffentlichkeit kam, ist beinahe nicht zu glauben. Facebook verlangte tatsächlich die ...
Weiterlesen …
/ Politik, Überwachung
Digitalsteuer in Österreich: Die totale Überwachung im Internet per Gesetz und warum es dich auch als Nicht-Österreicher betrifft

Digitalsteuer in Österreich: Die totale Überwachung im Internet per Gesetz und warum es dich auch als Nicht-Österreicher betrifft

Im beschaulichen Österreich hängt ein Damokles-Schwert über den Köpfen aller Internet-Nutzer. IT Unternehmen sollen gesetzlich dazu verpflichtet werden, Daten wie den Standort und IP-Nummern nicht nur zu sammeln, sondern auch 7 Jahre lang aufzubewahren. Wir formulieren es schonungslos: Bist du aus Österreich, wird deine Anonymität zum Schnäppchenpreis verscherbelt. Immer auf die Kleinen Zuletzt wurde auf EU-Ebene diskutiert, digitale Großkonzerne mit einer Steuer zu belegen. Damit sollte ein faires Gleichgewicht zwischen allen Unternehmern geschaffen werden, die Geld durch Werbeeinnahmen generieren. Es ...
Weiterlesen …
Wird geladen...