Dynamic Pricing: Welche Elektronikgeräte du online am Sonntag einkaufen solltest!

Sonntag. Erstmal gemütlich ausschlafen, frühstücken und dann raus in die Natur. Einfach nichts tun und das Leben genießen. Das muss man sich leisten können! Studien zufolge gibt es online genau am Sonntag die besten Preise für Elektronikgeräte. Echt jetzt? Dass es in punkto Preise zu gewaltigen Schwankungen kommen kann, hat sich bereits herumgesprochen. An einem Tag bezahlst du für deinen Traum-Eiswürfelmaschine gerade mal schlappe 99 € und am nächsten Tag kostet sie mehr als das Doppelte. Was tun? Aus der Traum von kühlen Cocktails.

Laut einer von Idealo durchgeführten Studie über Online-Shopping, die unter anderem das Kaufverhalten von Online-Käufern analysiert, entwickeln die Konsumenten ein Gefühl für die Tücken der dynamischen Preisgestaltung. Warum gibt es so große Schwankungen? Für Fernseher, Spielkonsolen und Tablets gibt es  momentan am Sonntag den besten Preis. Von Kühlschrankeinkäufen solltest du hingegen genau an diesem Tag die Finger lassen. In der Studie wurden das Konsumverhalten der Käufer und die Preisveränderungen verschiedener Produkte analysiert. Für Smartphone-Käufe ist wohl am Montag der beste Tag. Da kannst du online angeblich den fairsten Preis ergattern. Die Käufer sind zusehends skeptisch.

Vergleichen zahlt sich aus

Es macht bestimmt Sinn Preisvergleiche anzustellen. Im Netz gibt es dafür zahlreiche Portale. Behalte die Preisdynamik stets im Auge. Sie ist noch viel dynamischer als wir denken. Deshalb lassen sich kaum Regeln festmachen, die allgemein gültig sind und über einen längeren Zeitrahmen anzuwenden sind.

Warum du Black Friday ruhig auslassen kannst!

Es ist unumstritten, dass sich dieser Tag für die Verkäufer auszahlt. Selten wird so gierig geshoppt wie an diesem Tag. Pass auf, dass du wirklich etwas sparst und nicht zur Marionette großer Konzerne wirst.

Preise plötzlich teurer? Lösche deine Cookies!

Wolltest du schon einmal eine Reise im Internet buchen und hast dich nicht wirklich entscheiden können? Dann ist dir bestimmt aufgefallen wie schnell sich die Preise für diverse Reisen ändern können. Gerade als du auf BUCHEN klicken willst, kostet die Reise plötzlich 500 € mehr. Das ist kein Zufall! Sondern das Prinzip von Angebot und Nachfrage. Du hast dich sehr dafür interessiert, also wird es eben teurer. Woher weiß das Internet das? Die Antwort lautet Cookies. Also immer wieder einmal Cookies löschen! Cookies ermöglichen das Erstellen eines Profils über die Surfgewohnheiten der User. Dazu gehören auch Eingaben auf Buchungsportalen. Bei wiederholter Suche nach bestimmten Flügen oder Pauschalreisen kann es sinnvoll sein, die Cookies manuell zu löschen. Auch persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen gehen dabei verloren und müssen neu eingegeben werden, aber der Preis ist wieder wie neu.

Fazit

Wenn du sparen willst, kauf brav am Sonntag ein!? Nein! So etwas kann sich schnell ändern. Dynamische Preisgestaltung oder Dynamic Pricing ist eben dynamisch. Die Regeln dieses Spiels können sich ganz schnell ändern. Behalte daher immer das große Ganze im Auge! Vergleiche die Preise und schau dir dabei nicht nur Online-Angebote an. Von Spontankäufen ist in den meisten Fällen abzuraten. Eine gute Recherche lohnt sich und hilft dir beim Sparen. Tracking und Analysetools machen dich schnell zur Marionette und schneidern dir Angebote auf den Leib, die du im Grunde vermutlich gar nicht brauchst.

Quelle: Standard.at; Foto: pixabay.com


Erstellt am:7. April 2019

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ / Überwachung
Alexa im Home Office?

Alexa im Home Office? Schlechte Idee!

Wenn du momentan (wie sehr viele Menschen) von zu Hause arbeitest, können nicht nur Kinder & Co zum Störfaktor werden. Viel schlimmer: Da du oft auch vertrauliche Firmenagenden via Telefonkonferenz etc. besprichst, könnten dir Spione in den eigenen vier Wänden zum Verhängnis werden. Denn: Alexa und andere smarte Speaker hören mit! Wie Spionage-sicher ist dein Zuhause? Dieser Tipp kommt von einer Berufsgruppe, die sich mit Firmeninternat und geheimen Dokumenten auskennt: Anwälten. Normalerweise verschanzen sie sich in ihren Büros und reden ...
Weiterlesen …
/ / Überwachung
Airbnb Überwachung für weniger Lärm

Airbnb Überwachung zur Lärmvermeidung

Wilde Partys, wütende Nachbarn. Das steht bei Airbnb und ähnlichen Vermietern immer wieder mal am Programm – und verleiht den Unternehmen ein schlechtes Image. Dagegen möchte Airbnb nun mit einer Art Airbnb Überwachung vorgehen: Ein eigenes Gerät misst das Lärmaufkommen und warnt ab einem gewissen Wert den Unterkunftsbesitzer per App oder SMS. Airbnb Überwachung Beeinträchtigung des Datenschutzes? Das Gerät wird von Airbnb verkauft. Es soll lediglich warnen, nicht aber aufzeichnen. Trotzdem sehen Datenschützer das Angebot sehr kritisch. Auch wenn ein ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein, Überwachung
Apples Siri aktiviert sich automatisch

Siri & Co nehmen dich bis zu 19 Mal am Tag auf!

Es ist immer wieder die Rede davon, dass sich Siri, Alexa und andere Echos einfach von selbst aktivieren. Eine Universitätsstudie zeigt nun, dass das tatsächlich so ist – und hat auch gleich erhoben, wie oft Alexa mal eben so zuhört. Du schaust gerade fern und lachst über den idiotischen Bachelor, als plötzlich eine Stimme ertönt: „Heute erwarten wir Temperaturen von 20 Grad.“ Hoppla? Was war das denn? Apples Siri natürlich. Oder Amazons Alexa. Oder wen auch immer du zuhause als ...
Weiterlesen …
/ / Überwachung
Amazon Alexa

Amazon Alexa ausgetrickst: Armband soll vor Spionage schützen

Es ist immer wieder Thema, dass Amazon Alexa & Co uns belauschen. Das geht aber nur, wenn ihr Mikrofon funktioniert. Genau hier setzen nun Wissenschafter an. Sie haben ein Armband entwickelt, dass die Mikros von smarten Aufnahmegeräten „taub“ machen. Amazon Alexa als Spion im Büro? Entstanden ist die Idee aus einem sehr nachvollziehbarer Situation, die sicherlich auch einige von euch sehr gut nachvollziehen können. Denn Wissenschafter Ben Zhao wollte sich unbedingt einen Amazon Echo anschaffen. Einfach nur zum Musik hören ...
Weiterlesen …
Wird geladen...