Dynamic Pricing: Welche Elektronikgeräte du online am Sonntag einkaufen solltest!

Sonntag. Erstmal gemütlich ausschlafen, frühstücken und dann raus in die Natur. Einfach nichts tun und das Leben genießen. Das muss man sich leisten können! Studien zufolge gibt es online genau am Sonntag die besten Preise für Elektronikgeräte. Echt jetzt? Dass es in punkto Preise zu gewaltigen Schwankungen kommen kann, hat sich bereits herumgesprochen. An einem Tag bezahlst du für deinen Traum-Eiswürfelmaschine gerade mal schlappe 99 € und am nächsten Tag kostet sie mehr als das Doppelte. Was tun? Aus der Traum von kühlen Cocktails.

Laut einer von Idealo durchgeführten Studie über Online-Shopping, die unter anderem das Kaufverhalten von Online-Käufern analysiert, entwickeln die Konsumenten ein Gefühl für die Tücken der dynamischen Preisgestaltung. Warum gibt es so große Schwankungen? Für Fernseher, Spielkonsolen und Tablets gibt es  momentan am Sonntag den besten Preis. Von Kühlschrankeinkäufen solltest du hingegen genau an diesem Tag die Finger lassen. In der Studie wurden das Konsumverhalten der Käufer und die Preisveränderungen verschiedener Produkte analysiert. Für Smartphone-Käufe ist wohl am Montag der beste Tag. Da kannst du online angeblich den fairsten Preis ergattern. Die Käufer sind zusehends skeptisch.

Vergleichen zahlt sich aus

Es macht bestimmt Sinn Preisvergleiche anzustellen. Im Netz gibt es dafür zahlreiche Portale. Behalte die Preisdynamik stets im Auge. Sie ist noch viel dynamischer als wir denken. Deshalb lassen sich kaum Regeln festmachen, die allgemein gültig sind und über einen längeren Zeitrahmen anzuwenden sind.

Warum du Black Friday ruhig auslassen kannst!

Es ist unumstritten, dass sich dieser Tag für die Verkäufer auszahlt. Selten wird so gierig geshoppt wie an diesem Tag. Pass auf, dass du wirklich etwas sparst und nicht zur Marionette großer Konzerne wirst.

Preise plötzlich teurer? Lösche deine Cookies!

Wolltest du schon einmal eine Reise im Internet buchen und hast dich nicht wirklich entscheiden können? Dann ist dir bestimmt aufgefallen wie schnell sich die Preise für diverse Reisen ändern können. Gerade als du auf BUCHEN klicken willst, kostet die Reise plötzlich 500 € mehr. Das ist kein Zufall! Sondern das Prinzip von Angebot und Nachfrage. Du hast dich sehr dafür interessiert, also wird es eben teurer. Woher weiß das Internet das? Die Antwort lautet Cookies. Also immer wieder einmal Cookies löschen! Cookies ermöglichen das Erstellen eines Profils über die Surfgewohnheiten der User. Dazu gehören auch Eingaben auf Buchungsportalen. Bei wiederholter Suche nach bestimmten Flügen oder Pauschalreisen kann es sinnvoll sein, die Cookies manuell zu löschen. Auch persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen gehen dabei verloren und müssen neu eingegeben werden, aber der Preis ist wieder wie neu.

Fazit

Wenn du sparen willst, kauf brav am Sonntag ein!? Nein! So etwas kann sich schnell ändern. Dynamische Preisgestaltung oder Dynamic Pricing ist eben dynamisch. Die Regeln dieses Spiels können sich ganz schnell ändern. Behalte daher immer das große Ganze im Auge! Vergleiche die Preise und schau dir dabei nicht nur Online-Angebote an. Von Spontankäufen ist in den meisten Fällen abzuraten. Eine gute Recherche lohnt sich und hilft dir beim Sparen. Tracking und Analysetools machen dich schnell zur Marionette und schneidern dir Angebote auf den Leib, die du im Grunde vermutlich gar nicht brauchst.

Quelle: Standard.at; Foto: pixabay.com

Zusammenfassung
Dynamic Pricing: Welche Elektronikgeräte du online am Sonntag einkaufen solltest!
Artikel Name
Dynamic Pricing: Welche Elektronikgeräte du online am Sonntag einkaufen solltest!
Beschreibung
Sonntag. Erstmal gemütlich ausschlafen, frühstücken und dann raus in die Natur. Einfach nichts tun und das Leben genießen. Das muss man sich leisten können! Studien zufolge gibt es online genau am Sonntag die besten Preise für Elektronikgeräte. Echt jetzt? Dass es in punkto Preise zu gewaltigen Schwankungen kommen kann, hat sich bereits herumgesprochen. An einem Tag bezahlst du für deinen Traum-Eiswürfelmaschine gerade mal schlappe 99 € und am nächsten Tag kostet sie mehr als das Doppelte. Was tun? Aus der Traum von kühlen Cocktails.
Author

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ Datenschutz, Überwachung
Angst, dass dein Smartphone & Co an der US-Grenze durchsucht wird? Dann beachte unsere 5 Tipps!

Angst, dass dein Smartphone & Co an der US-Grenze durchsucht wird? Dann beachte unsere 5 Tipps!

Grenzbehörden greifen immer drastischer in unsere Privatsphäre ein: Letztes Jahr führten US-Beamte über 33.000 Durchsuchungen von Geräten durch – ohne entsprechenden Durchsuchungsbefehl. Drei Jahre zuvor waren es nur 8.000. Untersuchungen zeigen, dass Beamte nahezu unbegrenzte Autorität haben, die Geräte von Reisenden an Grenzen zu durchsuchen. Die dabei gewonnenen Informationen können bis zu unglaublichen 75 Jahren gespeichert werden! Weitaus dramatischer ist aber die Tatsache, dass die Behörden deine Geräte auch nach Informationen über all jene Personen durchforsten kann, mit denen du ...
Weiterlesen …
/ Politik, Überwachung
Du willst ein Visum für die USA? Dann musst du deine Social Media-Accounts offen legen!

Du willst ein Visum für die USA? Dann musst du deine Social Media-Accounts offen legen!

Die USA halten generell nicht viel von Privatsphäre. Schon gar nicht, wenn es um ausländische Besucher geht. So müssen alle jene, die ein Visum für die USA brauchen, ab sofort auch Auskunft zu ihren E-Mail- und Social-Media-Konten geben – verpflichtend! Sonst heißt es Draußenbleiben. Esta-Einreisen betrifft das aber nicht. Wieder einmal wird die „nationale Sicherheit“ vom US-Außenministerium für die Maßnahmen vorgeschoben, die bereits seit 2018 im Gespräch war. Diese heiligt alle Mittel – Überwachung etc. Wenn du ein US-Visum benötigst ...
Weiterlesen …
/ Datenschutz
Klage wegen Cambridge Analytica Datenskandal: Facebook sieht keine Verletzung der Privatsphäre seiner User

Klage wegen Cambridge Analytica Datenskandal: Facebook sieht keine Verletzung der Privatsphäre seiner User

Erinnerst du dich noch an den großen Facebook Datenskandal rund um Cambridge Analytica? Dieser hat letztes Jahr für ordentlich Wirbel gesorgt. Einige User wollten sich die Datenweitergabe von Facebook nicht gefallen lassen und haben eine Sammelklage angestrengt. Klar, dass Facebook alles ganz anders sieht. Der Konzern meint doch tatsächlich, dass die Privatsphäre der Nutzer durch den Datenskandal nicht verletzt wurde … Als 2018 der Skandal rund um Cambridge Analytica und die damit verbundene unrechtmäßige Weitergabe von Nutzerdaten bekannt wurde, haben ...
Weiterlesen …
/ Anwendungen, Leaks
Google speicherte Passwörter unverschlüsselt. Kannst du dem Konzern deine Daten noch anvertrauen?

Google speicherte Passwörter unverschlüsselt. Kannst du dem Konzern deine Daten noch anvertrauen?

Facebook, Twitter & Co liefern in Sachen Datenschutz und Überwachung Schlagzeilen am laufenden Band. Google schafft es da im Vergleich weit weniger oft auf die Titelseiten. Ist der Konzern tatsächlich so viel mehr um unsere Privatsphäre besorgt? Vielleicht (aber schwer zu glauben, Geld & Daten regieren bekanntlich die Welt). Jetzt ist das Unternehmen aber jedenfalls über einen Fehler gestolpert: Google hatte über ein Jahrzehnt lang User-Passwörter in Klartext gespeichert … Am 22. Mai setzte Google seine G Suite-User davon in ...
Weiterlesen …
Wird geladen...