China in your hand: Im Land des Lächelns sind VPNs sehr beliebt! Ist das legal?

Die Antwort ist ganz einfach. In China sind sämtliche VPNs verboten, die nicht von der Regierung genehmigt wurden. Das Land des Lächelns zaubert auch hier ein Lächeln in jedes Gesicht. Da wird ordentlich dafür gesorgt, dass jedes Herz im Rhythmus der Zensur schlägt und dann, als VPN plötzlich ein Licht am Ende des Tunnels bietet und ein Hauch von Freiheit und Privatsphäre im Raum steht, taucht da ein Gesetz auf.

Am 31. März wurde die Illusion sozusagen zerstört, denn ein Schutz, der von der Regierung genehmigt werden muss, ist eventuell nicht die Art von Schutz, die einen vor den strengen Vorstellungen der Regierung schützt.

It’s your turn

Das Spiel geht also wieder von vorne los. Überwiegend soll das Gesetz für Unternehmen gelten. Wer in China ein nicht genehmigtes VPN nützt, darf allerdings mit Geldstrafen rechnen. Die Liste der nicht erwünschten VPNs steht in App-Stores auch nicht mehr zum Download bereit. Es ist also schwierig an solche VPNs ranzukommen und falls du es doch schaffst, wirst du vermutlich bestraft. VPNs können theoretisch aus dem Ausland geordert werden. Dies ist jedoch heikel.

When in Rome, do as the Romans do

Auch Reisende, die ein VPN in China nützen, sollten ein Auge offen halten. Es ist nicht erwünscht und wenn du Pech hast, kannst du Schwierigkeiten bekommen. Und wenn es nur darum geht, dass dein Handy plötzlich nicht mehr funktioniert. Mit weiteren Strafen hat ein Besucher wohl nicht zu rechnen, aber es lässt einen ahnen, wie ein Leben im schönen China aussehen könnte. Die chinesische Regierung möchte keinen ungeregelten VPN-Zugang und tut alles um unerwünschte VPNs zu blockieren. In den meisten Fällen sind die Provider allerdings einen Schritt voraus. Das Spiel bleibt also spannend.

Fazit

Legal, illegal oder halblegal. Die Not macht offenbar erfinderisch und die Zensur zahlt ihr Tribut. Wer in China Zugang zu nicht geregelten und vorbestimmten Inhalten haben möchte, wird zwangsläufig auf die Idee kommen, ein VPN zu nützen. Genieße deine Freiheit, behalte deine Datentransparenz im Auge und schütze deine Privatsphäre!

Quelle: nordvpn.com; Foto: pixabay.com


Erstellt am:17. Februar 2019

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ / Allgemein, Überwachung
Clearview Gesichtserkennung ist riskant

Clearview Gesichtserkennung: 3 Mrd. Fotos – Ende unserer Privatsphäre?

Clearview Gesichtserkennung mit beängstigenden Ausmaßen: Mehr als 3 Milliarden Fotos von Menschen auf der ganzen Welt. Die hat das Start-up Unternehmen Clearview im Internet gesammelt. Und verfügt damit über eine monströse Datenbank zur Gesichtserkennung in noch nie dagewesenem Ausmaß. Das „Ende der Privatsphäre, wie wir sie kennen" – so die New York Times, welche die Machenschaften von Clearview aufgedeckt hat. Bisher ist Clearview kaum in Erscheinung getreten und agierte im Untergrund. Jetzt aber hat die New York Times die Machenschaften ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
Google Internet Ballons

Google Internet Ballons: Versorgen Ballons die Amazonasregion zukünftig mit Internet im Jahre 2020?

Ballons fliegen über den peruanischen Wald Google Internet Ballons versorgen zukünftig die Amazonasregion mit Internet. Es scheint, dass jeder heute das Internet nutzen kann. In Wirklichkeit haben es jedoch nicht alle Menschen. Nur 57 Prozent der Haushalte verfügen über einen Internetzugang. Alphabet’s Mission Alphabet, die Muttergesellschaft von Google, setzt ihre Mission fort, das Internet über ihren Loon-Internetdienst mit Ballonen in Gebieten mit unzureichendem Service bereitzustellen. Anfang dieses Jahres erreichte das Unternehmen mehr als 1 Million Flugstunden in der Stratosphäre. Alphabet ...
Weiterlesen …
Spionage Apps auf Smartphone

2 Spionage Apps auf vergünstigten US-Smartphones entdeckt

Eigentlich eine nette Sache: US-Bürger, die nicht so viel Geld haben, können Handys zu einem billigeren Preis kaufen. Jetzt kam allerdings heraus, dass auf einem dieser Android-Phones Spionage Malware vorab installiert ist! Die Experten von Malwarebytes haben besagte Handys nach Meldungen von besorgten Usern untersucht. Fündig geworden sind sie auf dem UMX-Einstiegshandy U683CL mit Android-Betriebssystem. Dieses Handy können US-Bürger im Rahmen eines staatlichen Förderungsprogrammes namens „Assurance Wireless“ günstiger erwerben. Ziel des Programmes ist, dass alle Menschen gleichermaßen soziale Netzwerke und ...
Weiterlesen …
/ / Allgemein
WhatsApp Virus?

WhatsApp Virus 2020: Warnung vor gefährlichem Tobias Mathis echt?

Bei Anruf WhatsApp Virus: Unter diesem Motto soll momentan eine WhatsApp-Nachricht ihr Unwesen treiben. In ihr wird davor gewarnt, einen Kontakt namens „Tobias Mathis“ anzurufen, denn dies könnte sogar die gesamte Festplatt des Handys zerstören. Was hat es mit dieser Warnung wirklich auf sich? Die Privatsphäre und Sicherheit unserer Leser liegt uns am Herzen Entsprechend versorgen wir euch auch mit News zu aktuellen Virenwarnungen oder auch Infos zu Leaks. Besagte „Tobias Mathis“ WhatsApp Virus Nachricht ist allerdings mit Vorsicht zu ...
Weiterlesen …
Wird geladen...