Firefox im Kampf gegen Überwachung: Aus für Drittparteien-Tracking ab diesen Sommer

Unsere Bewegungen im Internet werden meist intensiv verfolgt. Von mehreren Parteien (es sei denn natürlich, du hast dir ein gutes VPN gesichert). Mozilla sieht das gar nicht ein und möchte seine Nutzer intensiv vor Tracking schützen. Deswegen wird der Anti-Tracking-Schutz von Firefox noch weiter ausgebaut. Ab Sommer wird die „Verfolgung“ durch Dritte automatisch geblockt.

Mehr Privatsphäre bei Firefox: Mozilla möchte nicht, dass seine User getrackt und Profile erstellt werden. Bereits seit Jahren arbeitet die Organisation deswegen daran, dem Tracking durch Drittanbieter Einhalt zu gebieten. Es wurde auch erfolgreich ein Schutz entwickelt. Bisher erledigte dieser aber nur im Privatmodus seine Arbeit. Das heißt, du als User musst aktiv werden und kannst „Standard“ oder „Streng“ wählen. Zweitere blockiert dann im privaten Fenster sämtliche „Elemente zur Aktivitätenverfolgung”. Allerdings sorgte Mozilla schrittweise auch dafür, diese Funktion so bedienerfreundlich wie möglich zu gestalten.

Automatischer Schutz deiner Privatsphäre

Jetzt scheint Mozilla aber der angestrebte Durchbruch gelungen zu sein: Laut dem Magazin Fast Company wird es ab Sommer so sein, dass du als User nichts mehr unternehmen musst. Deine Daten und Privatsphäre werden dann automatisch geschützt. Sämtliche Tracker – und nicht nur Werbetracker – werden ab diesem Zeitpunkt gesperrt. Wer auch immer dich ausspionieren und verfolgen will: Er hat Pech gehabt!

Ab 7. Juli verfügbar

Wir hoffen, dass diese Technik ab Sommer wirklich klappt, wie geplant. Unsere Daten und unsere Privatsphäre werden es uns danken! Das nächste Update von Mozilla soll ab 7. Juli verfügbar sein. Diese Firefox-Version 68 könnte also den angekündigten Tracking-Blocker beinhalten.

Quelle: golem.de; Foto: pixabay.com

Zusammenfassung
Artikel Name
Firefox im Kampf gegen Überwachung: Aus für Drittparteien-Tracking ab diesen Sommer
Beschreibung
Unsere Bewegungen im Internet werden meist intensiv verfolgt. Von mehreren Parteien (es sei denn natürlich, du hast dir ein gutes VPN gesichert). Mozilla sieht das gar nicht ein und möchte seine Nutzer intensiv vor Tracking schützen. Deswegen wird der Anti-Tracking-Schutz von Firefox noch weiter ausgebaut. Ab Sommer wird die „Verfolgung“ durch Dritte automatisch geblockt.
Author
Veröffentlicher
vpn-blog.de
Logo

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ Anwendungen
Das offizielle Wireguard VPN für MacOS ist da

Das offizielle Wireguard VPN für MacOS ist da

Apple-Fans dürfen sich freuen, denn die frei verfügbare VPN-Software Wireguard ist nun endlich für ihren Desktop verfügbar. Die bewährte iOS-App lieferte die Vorlage für den Code. Die Integration in den App Store stellte die Entwickler allerdings vor große Herausforderungen. Das VPN-Protokoll macht anonymes Surfen komfortabel Das Erscheinen der Wireguard App im Mac App Store war eine tolle Überraschung und bringt einige Vorteile mit sich. Da es sich nicht um einen VPN-Service, sondern ein VPN-Protokoll handelt, surfst du damit schneller, sicherer ...
Weiterlesen …
/ Allgemein
Flying high mit Fluggastdatenverarbeitung: Pass auf, dass dir deine Daten nicht davonfliegen!

Flying high mit Fluggastdatenverarbeitung: Pass auf, dass dir deine Daten nicht davonfliegen!

Während du schon an deinen Urlaub, an das Meer und den traumhaften Palmenstrand denkst, werden deine Daten erst einmal ordentlich gescannt. Keine Panik! Das ist ganz normal. So verlangt es eine EU-Richtlinie. Bereits 48 Stunden vor dem Start oder der Landung  müssen Fluggastdaten gecheckt werden. Das heißt, dass die Daten an die zuständige nationale Sicherheitsbehörde übermittelt werden müssen. Es gibt diesbezüglich ein „Bundesgesetz über die Verarbeitung von Fluggastdaten zur Vorbeugung, Verhinderung und Aufklärung von terroristischen und bestimmten anderen Straftaten.“ Geprüft ...
Weiterlesen …
/ Allgemein
Eilmeldung: Wikipedia geht offline! Das Ende des freien Internets durch Uploadfilter?

Eilmeldung: Wikipedia geht offline! Das Ende des freien Internets durch Uploadfilter?

#Saveyourinternet und #Uploadfilter: Demonstranten gehen am 23.März auf die Straße, um das freie Internet zu retten. Nun bekommen sie starke Unterstützung. Wikipedia hat die Nase gestrichen voll von der Aussicht auf Zensur und Beschneidung der Meinungsfreiheit und zieht den Stecker. Du wirst mir fehlen. Danke, Wikipedia! R.I.P., du warst die größte Enzyklopädie in Deutschland. Ich bin zutiefst betroffen über dein Ende und werde dich fürchterlich vermissen. Immer hast du mir dein unabhängiges Wissen zur Verfügung gestellt. Niemals hast du die ...
Weiterlesen …
/ Überwachung
VPN werden kriminalisiert – Aber nicht überall

VPN werden kriminalisiert – Aber nicht überall

Nicht überall ist es gern gesehen, wenn VPNs genutzt werden. Es gibt Länder, die verbieten wollen, die eigene Identität im Netz zu verschleiern. Das Schlechtmachen und gar Verbieten einer ganz normalen Angelegenheit ist mancherorts an der Tagesordnung. Wo sind VPNs erlaubt, wo verboten? Anonymität verbieten – Macht das Sinn? Ist es kriminell, ein wenig Privatsphäre genießen zu wollen? Genauso könnte man fragen, ob es illegal sei, die Badezimmertür hinter sich zu schließen. Oder ob man seinem Hintermann am Geldautomaten Unrecht ...
Weiterlesen …
Wird geladen...