Aladdin und die Wunderlampe: Eine Geschichte über smarte Lampen mit Angriffspotenzial

Die Gefahr ausspioniert zu werden und Opfer eines Cyberangriffs zu werden, ist mittlerweile allgegenwärtig. Aber vor einer Lampe musst du dich jetzt wirklich nicht fürchten. Oder? Wir reden hier natürlich nicht über Omas alte Nachttischlampe aus dem Jahre 1955. Was smarte Lampen aus dem Zeitalter der Vernetzung alles können, wurde vom Sicherheitsexperten Michael Steigerwald demonstriert.

Für seinen Sicherheitstest hat Steigerwald ordentlich eingekauft. Und zwar bei einem chinesischen Hersteller Tuya. Dieser verkauft IoT-Module mit Cloud-Anbindung. Auf diesem Weg kann jeder Hardwarehersteller Smart-Homes anbieten. Ganz einfach! Dazu gibt es eine App, Steuerungen und schon kann‘s los gehen. Nur zwei kleine Details bleiben dabei auf der Strecke: Datenschutz und Privatsphäre. Kein Problem! Hauptsache die Beleuchtung passt. Dabei wirbt der Hersteller damit, dass sein Produkt militärsicher sei.

Licht an, Licht aus

Du kennst das Spiel aus deiner Kindheit? Und du kennst auch den Punkt an dem es beginnt so richtig zu nerven. Wenn du stolzer Besitzer einer Smart-Lampe bist, könnte schon bald jemand dieses Spiel mit dir spielen. Ohne dich vorher zu fragen natürlich. Wie das geht?

Wenn der Nachbar sich dein WI-FI-Passwort schnappt

Das wird er vermutlich nicht tun. Aber es wäre möglich. Und dafür spaziert er einfach schnell in deinen Garten und holt sich das Passwort nach einem minimalen Bastelaufwand einfach aus einer der Birnen, die deinen Garten erleuchten. Du hast gar keinen Garten? Umso besser. Auf Umwegen gelang es dem Smart-Home-Experten Steigerwald schließlich auch auf die Birne eines anderen Nutzers zuzugreifen. Sensible Daten wie E-Mails, Standortdaten oder Telefonnummer können leicht ausspioniert werden.

Fazit

Es werde Licht! JA! Am besten in unseren Köpfen und im Idealfall ohne diese allgegenwärtige Supervernetzung, die uns zu transparenten Opfern und leichten Angriffszielen macht. Sei nicht wie Aladdin, der einem fremden Zauberer sein ganzes Leben anvertraut hat. Nicht jeder kann unser Onkel sein. Mach das Licht an und schütze deine Privatsphäre!

Quelle: golem.de; Foto: pixabay.com

Zusammenfassung
Artikel Name
Aladdin und die Wunderlampe: Eine Geschichte über smarte Lampen mit Angriffspotenzial
Beschreibung
Die Gefahr ausspioniert zu werden und Opfer eines Cyberangriffs zu werden, ist mittlerweile allgegenwärtig. Aber vor einer Lampe musst du dich jetzt wirklich nicht fürchten. Oder? Wir reden hier natürlich nicht über Omas alte Nachttischlampe aus dem Jahre 1955. Was smarte Lampen aus dem Zeitalter der Vernetzung alles können, wurde vom Sicherheitsexperten Michael Steigerwald demonstriert.
Author
Veröffentlicher
vpn-blog.de
Logo

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ Politik, Überwachung
19mal Ja für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter: EU-Rat gibt Startschuss für Copyright-Reform

19mal Ja für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter: EU-Rat gibt Startschuss für Copyright-Reform

Es ist vollbracht. Die Proteste und Demos hunderttausender User gegen das neue Urheberrecht im Internet weicht nun der Resignation, denn der EU-Rat saß am längeren Hebel. Artikel 17 bzw. Artikel 13 wurden trotz aller Gegenwehr durchgewunken und sollen innerhalb der nächsten zwei Jahre von den EU-Staaten umgesetzt werden. Wie geht es nun weiter? Am besten erst einmal mit einer Schweigeminute. Auf Wiedersehen, Meinungsfreiheit. Hallo, Internet-Zensur. Zwei Jahre Eingewöhnungszeit Die jeweiligen Länder haben nun noch ein wenig Zeit, die neuen Regeln ...
Weiterlesen …
/ Überwachung
Du erzählst Alexa so einiges? Achtung: Tausende Amazon Mitarbeiter hören mit!

Du erzählst Alexa so einiges? Achtung: Tausende Amazon Mitarbeiter hören mit!

Wir hatten Alexa immer schon im Verdacht, in Wirklichkeit eine Spionin zu sein. Das ist sie auch – zumindest in Sachen Produktverbesserung: Denn ein globales Team Tausender Amazon-Mitarbeiter hört sich tagtäglich Aufzeichnungen der gesamt Millionen Alexa-Kunden an, um der sprachgesteuerten Assistentin bei der Befehlserkennung zu helfen. Von dieser Abhöraktion wissen die User aber natürlich wieder einmal nichts. Millionen von Menschen vertrauen auf die Hilfe von Echos wie Alexa – letztes Jahr wurden laut einer Studie weltweit 78 Millionen Smart Speaker ...
Weiterlesen …
/ Politik
Es wird dunkel im Darknet – Bundesrat beschließt Gesetzesvorlage zum totalen Verbot. Was bedeutet das für dich?

Es wird dunkel im Darknet – Bundesrat beschließt Gesetzesvorlage zum totalen Verbot. Was bedeutet das für dich?

Aus dem Innenministerium kam die Forderung, dem Darknet das Licht auszuknipsen. Kaum sind 4 Wochen vergangen, schon will der Bundesrat Nägel mit Köpfen machen und liefert den konkreten Entwurf für ein entsprechendes Gesetz. Was wird sich für dich im Internet ändern? Die nächste Neuerung, die zu deinen Lasten geht Zu früh gefreut, denn im ersten Moment klingt so ein Gesetz nach mehr Sicherheit. Das Darknet ist der virtuelle Ort, an dem illegale Waffenhändler, Kriminelle, Pädophile und sonstige Perverse ihr Unwesen ...
Weiterlesen …
/ Allgemein
Zeigt her eure Daten: Facebook wollte die Passwörter für E-Mail-Konten

Zeigt her eure Daten: Facebook wollte die Passwörter für E-Mail-Konten

Facebook und die Daten. Aus diesem Dilemma scheint es wirklich keinen Ausweg mehr zu geben. Mittlerweile wird so ziemlich jeder darüber Bescheid wissen, dass Facebook kein Aushängeschild für optimalen Datenschutz ist. Die letzten Jahre sind von zahlreichen Datenschutzskandalen rund um den Internetkonzern geprägt. Eine Frage, die sich in diesem Zusammenhang immer wieder aufdrängt, ist die Frage nach dem Grund für ein derartig schlampiges Werken. Was jetzt wieder an die Öffentlichkeit kam, ist beinahe nicht zu glauben. Facebook verlangte tatsächlich die ...
Weiterlesen …
Wird geladen...