Der Spion, der aus dem iPhone kam: Bug in FaceTime-Gruppenfunktion erlaubt externe Mikro-Aktivierung

Du denkst dir oft, dass die ganzen Geschichten über Spionage ziemlich weit hergeholt sind? Derartige Szenarien sind viel näher als du glaubst! Es reicht oft schon das falsche Gerät und der falsche Dienst. Wie beispielsweise jetzt Apples neue FaceTime Gruppenfunktion. Dort macht ein Bug es möglich, dass ein Anrufer dein Mikro aus der Ferne aktivieren kann. Bevor du den Anruf überhaupt abhebst. Apple hat die Gruppenfunktion momentan ausgeschaltet. Am besten deaktivierst du FaceTime bis zur Fehlerbehebung aber komplett!

Schock für Apple: Erst im Oktober 2018 wurde die Gruppenfunktion als große Neuheit bei FaceTime eingefügt. Endlich sollten Gruppen-Gespräche möglich sein. Nach Launch der Gruppentelefonie gab es aber immer wieder Sicherheitslücken. Jetzt deaktivierte der Konzern das Feature überhaupt im Eiltempo. Hatte sich doch ein wirklich riskanter Spionage-Bug eingeschlichen.

Vom Bug zur Wanze

Was kann der Bug? Eigentlich eine der schlimmsten Dinge im smarten Universum. Er verhilft Angreifern dazu, dich auszuspionieren. Dafür muss er dich nur anrufen und zuvor seine eigene Nummer in die Gruppe hinzufügen. Damit wird dein Mikro aktiviert und das Abhören kann beginnen – und zwar bevor du den Anruf überhaupt abhebst! Wie das funktioniert, siehst du hier bei Buzzfeed.

Auch Live-Video-Spionage möglich

Entdeckt wurde die gravierende Sicherheitslücke von Usern, die davon in sozialen Netzwerken berichteten. Noch einen drauf setzte The Verge: Das Magazin vermeldete, dass nicht nur deine Gespräche übertragen werden. Audio alleine ist diesem Bug nicht genug. Wenn du den Anruf mit der Standby-Taste abwürgst oder einfach nur die Lautstärke-Regler bedienst, sieht der Anrufer dich live per Video-Bild.

Apple hat Gruppenfunktion derzeit stillgelegt

Apple hat bekanntgegeben, das Problem zu kennen. Die Gruppenfunktion von FaceTime wurde deaktiviert, wie die Nutzer auf Apples Systemstatus-Webseite sehen können. Der Konzern arbeitet an einem Software-Update, das den Fehler behebt. Durch die Deaktivierung von Seiten Apple kann die Sicherheitslücke momentan an sich nicht ausgenutzt werden.

Am besten deaktivierst du FaceTime komplett

Trotzdem: Vorsicht ist bekanntlich die Mutter Porzellankiste. Deswegen solltest du ernsthaft andenken, FaceTime überhaupt zu verabschieden. Zumindest eine Zeitlang – bis ein Update das Problem erfolgreich behebt. Achtung: FaceTime ist auf deinem iPhone auf jeden Fall aktiviert – wenn du es nicht selbst abgeschaltet hast. Um das aber jetzt tatsächlich zu tun gehst du einfach in den Einstellungen auf „FaceTime“ und danach auf „FaceTime deaktivieren“. Du kommst sicherlich auch ohne den Dienst aus. Und deine Gespräche bleiben so auf jeden Fall vor Spionen verschont und privat!

Quelle: heise.de; golem.de; Foto: pixabay.com

Zusammenfassung
Artikel Name
Der Spion, der aus dem iPhone kam: Bug in FaceTime-Gruppenfunktion erlaubt externe Mikro-Aktivierung
Beschreibung
Du denkst dir oft, dass die ganzen Geschichten über Spionage ziemlich weit hergeholt sind? Derartige Szenarien sind viel näher als du glaubst! Es reicht oft schon das falsche Gerät und der falsche Dienst. Wie beispielsweise jetzt Apples neue FaceTime Gruppenfunktion. Dort macht ein Bug es möglich, dass ein Anrufer dein Mikro aus der Ferne aktivieren kann. Bevor du den Anruf überhaupt abhebst. Apple hat die Gruppenfunktion momentan ausgeschaltet. Am besten deaktivierst du FaceTime bis zur Fehlerbehebung aber komplett!
Author
Veröffentlicher
vpn-blog.de
Logo

Schreibe einen Kommentar

Weitere Artikel

/ Datenschutz
Vom Genlabor in den Knast – DNA im Kampf um Recht und Ordnung

Vom Genlabor in den Knast – DNA im Kampf um Recht und Ordnung

Die Ahnenforschung ist eine feine Sache. Wo Menschen ihre DNS testen lassen, finden sich verschollene Verwandte, da werden unerkannte Krankheiten diagnostiziert und sogar Kriminelle überführt. Aber es gibt auch Schattenseiten und die große Frage: Ist unsere DNA Privatsache? Anonymität vs. Sicherheit der Gemeinschaft im Interessenkonflikt Die wenigsten Menschen haben auch nur annähernd eine Ahnung von ihrer eigenen DNA. Während sie selbst zumeist gerade einmal sagen könnten, wie es um Chromosom X oder Y bestellt ist, wissen Datenbanken längst so gut ...
Weiterlesen …
/ Allgemein
Die Polizei – dein Hacker und Helfer?

Die Polizei – dein Hacker und Helfer?

Wenn es um Recht und Ordnung geht, heiligt manchmal der Zweck die Mittel. Böse Buben, die mit ihren Komplizen chatten, sollten sich nicht zu sicher sein und damit rechnen, dass es sich um ein Fake-Profil handeln könnte und sie soeben mit einem Ermittler ihren neuesten Coup planen. Unkonventionelle Ermittlungsmethoden Das Prinzip ist zunächst recht einfach, nach dem Polizei und Geheimdienste mitunter arbeiten. Sie lassen Verbrecher in die Falle laufen, indem sie zum Beispiel die Identität eines Mittäters annehmen. Nicht wirklich ...
Weiterlesen …
/ Allgemein
SIS II: Zunahme der heimlichen Fahndungen steigt

SIS II: Zunahme der heimlichen Fahndungen steigt

SIS steht für Schengener Informationssystem. SIS II ist die zweite Generation dieses Grundsystems. In der Praxis  besteht es seit dem 26. März 1995. SIS II wurde 2013 in Betrieb genommen. Es enthält Ausschreibungen zu Personen und Sachen im Schengen-Raum. Hier geht es ganz einfach um Menschen oder Dinge, die gesucht werden und zu diesem Zwecke in einem gemeinsamen System erfasst wurden. Wenn die linke Hand nicht weiß, was die rechte sucht, wird der, die oder das Gesuchte vielleicht für immer  ...
Weiterlesen …
/ Anwendungen
China in your hand: Im Land des Lächelns sind VPNs sehr beliebt! Ist das legal?

China in your hand: Im Land des Lächelns sind VPNs sehr beliebt! Ist das legal?

Die Antwort ist ganz einfach. In China sind sämtliche VPNs verboten, die nicht von der Regierung genehmigt wurden. Das Land des Lächelns zaubert auch hier ein Lächeln in jedes Gesicht. Da wird ordentlich dafür gesorgt, dass jedes Herz im Rhythmus der Zensur schlägt und dann, als VPN plötzlich ein Licht am Ende des Tunnels bietet und ein Hauch von Freiheit und Privatsphäre im Raum steht, taucht da ein Gesetz auf. Am 31. März wurde die Illusion sozusagen zerstört, denn ein ...
Weiterlesen …
Wird geladen...